Welches Signal ist vorhanden?

Spezielle technische Fragen zum Thema "Ethernet" als Anschlusstechnik? Dann bist Du hier richtig!
Benutzeravatar
Dirty Harry
Member
Member
Beiträge: 379
Registriert: 8. Nov 2016 00:36
Wohnort: 22844 Norderstedt

Re: Welches Signal ist vorhanden?

Beitrag von Dirty Harry » 5. Okt 2020 23:51

Aber jetzt sehe da jetzt keine Widersprüche mehr, denn nun sagen ja wir das Gleiche,
nur mit getauschten Geschlechtern:

Mein heutiger Beitrag von 11:35 beinhaltet, das der Hauptmieter (JoKo) den Provider auswählt,
der Mitbewohner (JoKos Freundin) muß sich anpassen und hat Sonderkündigungsrecht.

Dein heutiger Beitrag von 18:16 beinhaltet, das der Hauptmieter (Toms Freundin) den Provider auswählt,
der Mitbewohner (Tom) muß sich anpassen und hat Sonderkündigungsrecht.

Ende gut, Alles gut. :D :smt008


Jetzt muß nur noch die Hauptperson in diesem ellenlangen Thread (Tom) es schaffen, sein theoretisches Recht in die Praxis umzusetzen.
Dafür wünsche ich Dir viel Glück, Tom !!!

MatzeHH
Member
Member
Beiträge: 44
Registriert: 8. Nov 2016 06:46

Re: Welches Signal ist vorhanden?

Beitrag von MatzeHH » 6. Okt 2020 06:52

Aber es geht doch um Tom und nicht um Joko....

Benutzeravatar
Dirty Harry
Member
Member
Beiträge: 379
Registriert: 8. Nov 2016 00:36
Wohnort: 22844 Norderstedt

Re: Welches Signal ist vorhanden?

Beitrag von Dirty Harry » 6. Okt 2020 15:35

Stimmt. Dann werde ich noch einmal nachdenken... .

Benutzeravatar
Dirty Harry
Member
Member
Beiträge: 379
Registriert: 8. Nov 2016 00:36
Wohnort: 22844 Norderstedt

Re: Welches Signal ist vorhanden?

Beitrag von Dirty Harry » 6. Okt 2020 15:44

Ok, ich habe es.

Die Antwort lautet: 101010

Und für diejenigen, die keine Binären Systeme mögen (kann ich gar nicht nachvollziehen):

.
Answer_to_Life.jpg
Answer_to_Life.jpg (4.32 KiB) 1415 mal betrachtet

nordicjan
Member
Member
Beiträge: 81
Registriert: 30. Nov 2016 22:06

Re: Welches Signal ist vorhanden?

Beitrag von nordicjan » 7. Okt 2020 21:02

Meines Wissens hast du zumindest vom BGB kein sonderkündigungsrecht denn:

-Ort der Leistungserbringung ist die Alte Wohnung
-Grund warum die Leistung dort nicht zu erbringen ist hast Du zu verantworten (Umzug)
daraus entstehen keine kündungsansprüche dem Provider gegenüber

Wer wie Mieter in der Neuen Wohnung ist ist für die Sachlage nicht relevant.
das war zum zeitpunkt meines letzten umzuges die Rechtslage (2008) damals extra noch bei der Verbraucherzentrale nachgefragt.

Information ist 12 jahre Alt und ich weiss nicht ob sich danach nochmal was getan hat.
Internetforen sind immer eine Schlechte quelle für rechtsberatung ;)

Abweichend davon Kann natürlich ein Sonderkündigungsrecht in den AGBs angegeben sein aber da musst du schon selber lesen.

Benutzeravatar
Dirty Harry
Member
Member
Beiträge: 379
Registriert: 8. Nov 2016 00:36
Wohnort: 22844 Norderstedt

Re: Welches Signal ist vorhanden?

Beitrag von Dirty Harry » 7. Okt 2020 22:35

Na, na, nun verbreite bitte keine fake-news; Du heißt doch nicht Trump. :lol: :wink:

Einfach nachlesen im Telekommunikationsgesetz § 46:
https://dejure.org/gesetze/TKG/46.html



Für diejenigen, die die Kurzfassung bevorzugen; die Verbraucherzentrale schreibt:
Das Wichtigste in Kürze:

Ziehen Sie um, können Sie Ihren Telefon- und Internetvertrag in der Regel unverändert weiterführen.
Ihr Anbieter muss die Leistung am neuen Wohnort genauso erbringen, wie dies auch am alten Wohnort vertraglich vorgesehen war.
Kann Ihr Anbieter die vereinbarte Leistung an Ihrem neuen Wohnort nicht erbringen, haben Sie ein Sonderkündigungsrecht.
Sie können den Vertrag unter Einhaltung einer Frist von 3 Monaten zum Ende des Kalendermonats kündigen.
Kontaktieren Sie Ihren Anbieter bei geplantem Umzug rechtzeitig, um die Möglichkeiten einer Mitnahme des
Telefon- oder Internetanschlusses abzuklären.
Quelle: https://www.verbraucherzentrale.de/wiss ... nden-11034

nordicjan
Member
Member
Beiträge: 81
Registriert: 30. Nov 2016 22:06

Re: Welches Signal ist vorhanden?

Beitrag von nordicjan » 7. Okt 2020 23:01

ok i stand corrected
war aber wie gesagt zum meinem umzug noch anders.

Ich musste damals nen Kabel Deutschland Vertrag Weiterzahlen obwohl ich von denen in ner Saga Wohnung kein Internet mehr bekommen konnte.

Benutzeravatar
Dirty Harry
Member
Member
Beiträge: 379
Registriert: 8. Nov 2016 00:36
Wohnort: 22844 Norderstedt

Re: Welches Signal ist vorhanden?

Beitrag von Dirty Harry » 8. Okt 2020 00:11

Vermutlich hättest Du 2008 auch bereits den Vertrag kündigen können.
BGB § 314 (Kündigung von Dauerschuldverhältnissen aus wichtigem Grund) hätte als Grundlage genommen werden können.
Dauerschuldverhältnisse kann jeder Vertragsteil aus wichtigem Grund ohne Einhaltung einer Kündigungsfrist kündigen. Ein wichtiger Grund liegt vor, wenn dem kündigenden Teil unter Berücksichtigung aller Umstände des Einzelfalls und unter Abwägung der beiderseitigen Interessen die Fortsetzung des Vertragsverhältnisses bis zur vereinbarten Beendigung oder bis zum Ablauf einer Kündigungsfrist nicht zugemutet werden kann.
Darin ist aber die Frage des Grades der Zumutbarkeit ein nicht definierter Faktor.
Es gab Gerichte die die Zumutbarkeit bei der absoluten Nichtnutzbarkeit des Internetzugangs ablehnten,
da dem Vertragspartner (Kunde) der Lebensmittelpunkt (Wohnort) nicht vorgeschrieben werden dürfe.
Andere Gerichte argumentierten, er sei "selber schuld", solange er freiwillig umziehe.
(Also keine zwangsweise Versetzung vorliegt, siehe Beamte, etc. )
Außerdem seien die Kosten nicht so hoch, daß sie nicht tragbar wären.

War also etwas Auslegungssache... .

Genau darum ist das auch mit dem TKGÄndG präzisiert worden.
Seitdem hat der Kunde einen einklagbaren Rechtsanspruch auf ein Sonderkündigungsrecht,
wenn der Provider am neuen Standort die vereinbarte Leistung definitiv nicht erbringen kann.

Antworten