FTTH Geschwindigkeiten

Spezielle technische Fragen zum Thema "Ethernet" als Anschlusstechnik? Dann bist Du hier richtig!
Gesperrt
naninski

Re: FTTH Geschwindigkeiten

Beitrag von naninski » 5. Feb 2018 14:32

:smt078

Benutzeravatar
joinski
Member
Member
Beiträge: 11
Registriert: 11. Mär 2016 08:59
Wohnort: HH Fuhlsbüttel Nord

Re: FTTH Geschwindigkeiten

Beitrag von joinski » 5. Feb 2018 17:25

Dirty Harry hat geschrieben:
5. Feb 2018 11:45
Die Suche nach immer neuen Leistungssteigerungen von technischem Spielzeug,
das im Grunde schon längst überdimensioniert ist,
zeugt vom Mangel an wahrhaft bedeutenden Dingen.
Viele Menschen kaschieren ihre innere Leere und ihre Probleme mit der Banalität des menschlichen Seins dadaurch,
daß sie immer neue materiellen Güter anschaffen, bzw. vorhandene aufmotzen.

Das ganze "mehr/größer/schneller/weiter" ist ein psychologisches Problem, rational ist diese Sucht nicht zu widerlegen.
Insofern kämpfst Du auf verlorenem Posten gegen die Vertreter des "Mehr!", Christo.
Es zeigt aber gleichzeitig, daß es Dir gut geht. Auf die Seele bezogen. :smt039
Darf ich fragen, wann du dir das letzte Mal einen neuen PC bzw. ein neues Notebook/Tablet/Handy gekaufst hast und was du vorher für ein Modell hattest?
Und dann die Frage: Warum hast du dir was neues gekauft? Das Alte war doch schon längst überdimensioniert :-P
Wenn man es genau betrachtet, ist doch so gut wie jeder von uns ein Suchti.
Also ich kenne Niemanden, der noch nen alten Schwarz/Weiß-Fernseher hat, noch nen alten VW-Käfer fährt, noch mit nem Nokia 3310 telefoniert und noch nen Rechner mit Pentium 1 mit 100Mhz benutzt (also ich meine jetzt all das zusammen. Natürlicht gibt es noch VW-Käfer Fahrer, aber die haben dann mit Sicherheit in irgendeinem anderen technnischen Bereich etwas Aktuelleres).
In irgendeinem technischen Bereich holt sich jeder in einem bestimmten Zeitrythmus mal etwas Neues/besser ausgetattetes/Schnelleres, also "Mehr".
Ganz einfach aus dem Grund, weil man sonst für bestimmte Dinge wesentlich mehr Zeit benötigt (und bestimmte Dinge mit alter Technik gar nicht funktioniert. Versuch z.B. mal WhatsApp mit nem Nokia 3310 zu nutzen).
Und Zeit ist neben Gesundheit meiner Meinung nach das Wichtigste Gut! Zeit die vergangen ist, ist weg. Kann nicht wiedergeholt werden (solange es noch keine Zeitreisen gibt ^^).

Benutzeravatar
Dirty Harry
Member
Member
Beiträge: 194
Registriert: 8. Nov 2016 00:36

Re: FTTH Geschwindigkeiten

Beitrag von Dirty Harry » 5. Feb 2018 18:02

Hallo joinski,

keinesfalls wollte ich generell technische (oder evtl. auch andere) Weiterentwicklungen und Verbesserungen verteufeln.
Eine gewisse, regelmäßige Anpassung gehört natürlich zum Leben, sonst käme es ja zu einem vollständigen Stillstand und einem todesähnlichen Zustand. DAS ist gewiß nicht gewollt !
Es geht nur um das übertriebene, krampf- u. geradezu suchthafte Verhalten, das einige Menschen an den Tag legen.

Benutzeravatar
joinski
Member
Member
Beiträge: 11
Registriert: 11. Mär 2016 08:59
Wohnort: HH Fuhlsbüttel Nord

Re: FTTH Geschwindigkeiten

Beitrag von joinski » 5. Feb 2018 19:56

Ich weiß was du meinst. Das sind dann meist auch die Gleichen, die sich an Speed-Test Ergebnissen "aufgeilen" und sich quasi darauf einen runter.... :-D

Christo
Member
Member
Beiträge: 12
Registriert: 21. Dez 2016 23:32

Re: FTTH Geschwindigkeiten

Beitrag von Christo » 5. Feb 2018 23:49

Oh, jetzt wird die Diskussion spannend :) Übrigens hat bisher noch keiner auch nur ein Beispiel genannt, was mit 250Mbit geht und was mit 100Mbit nicht geht.. Aber ich danke dir, Dirty Harry, für die wunderbare Ersatzinfo :)

Es wurden ein paar Fragen gestellt, die ich gern beantworten möchte.

Wann habe ich mir das letzte Mal einen neuen Rechner gekauft?
Weihnachten 2016. Ich bin von einem i7 auf einen i5 gegangen. Hätte es ein schönes Angebot für einen i3 gegeben, hätte ich auch den genommen. Es handelt sich um ein Notebook der HP Elitebook Serie, das ich hauptsächlich wegen des guten Displays gekauft habe. Übrigens ist es ein zwei Jahre alter Leasingrückläufer gewesen, der günstig angeboten wurde. Bis auf eine Kleinigkeit bin ich restlos zufrieden.

Warum habe ich mir das Notebook gekauft?
Weil mein altes sich nicht mehr einschalten ließ und nach mehreren Diagnosen nur noch ein wirtschaftlicher Totalschaden war (nach 6 Jahren intensiver Nutzung vertretbar). Ich habe nur noch die Platte und das UMTS Modul in das neue Laptop übernommen, die RAM Module habe ich bei ebay vertickt.

Da war noch was mit dem Auto, ich finde die genaue Frage aber nicht wieder.
Mein letztes Auto hatte 170PS und war ein A3 S-Line mit Sportpaket und allem drum und dran. Fand ich damals toll. Seit vier Jahren fahre ich ein Smart Cabrio mit 33PS, der für meinen Arbeitsweg völlig ausreicht und mir zudem einen teuren Tiefgaragenplatz einspart, weil er quer parken darf. Der Wagen hat eine Höchstgeschwindigkeit von 130km/h (die will man damit aber nicht fahren ;)
Kein Auto das ich bisher hatte war günstiger und besser geeignet.

Seit 2007 habe ich (mit kurzer Unterbrechung) die 100MBit von WT. Nun hatte ich etwa ein halbes Jahr die 250. Und ich bin zu den 100 zurück, weil ich den Mehrwert nicht sehe und für die zusätzlichen 120€ im Jahr lieber mit meiner Familie schön essen gehe (@joinsky: hier kommt das Thema Zeit auf, wo Du absolut Recht hast : Zeit ist neben Gesundheit das Wichtigste). Dass ein Video auf einem PIII umrechenbar ist steht ausser Frage, und natürlich geht es mit einem i7 schneller. Deswegen gibt es auch gute Workstations, die sowas können. Aber wofür braucht der Mensch einen 250Mbit downstream? Die hilft beim Videobearbeiten nicht. Wie gesagt, ich suche immernoch nach den wirklichen Fällen, wo sie mich wirklich weiterbringt.

Ach ja, falls mich jetzt jemand für einen Digitalrentner oder einen von der Technik Abgehängten oder so hält, der keine Ahnung hat: ich bin noch nicht mal 40 (und auch nicht morgen, übermorgen oder nächstes Jahr) :)


Um es nochmal klarzustellen : ich sage nicht dass das alles Quatsch ist und dass es unnötig ist, ich frage nur wo der wirkliche Vorteil ist. Ich gönne auch den Gigabit Surfern ihren Spaß beim nächsten Speedtest (denkt an Taschentücher) und es bricht mir natürlich kein Zacken aus der Krone wenn jemand mehr Bandbreite hat als ich. Mir fällt auf dass einige Leute (nicht unbedingt hier) sich regelrecht ereifern wenn es darum geht, dass
- das Internet nicht schnell genug ist
- der Fernseher nicht groß genug ist
- das Auto nicht genug PS hat
usw.
Ja, ich bin auch zufrieden mit dem Fortschritt und nutze wie schon gesagt längst kein 3310 mehr. Auch nenne ich einen Flat TV mein Eigen und bin insgesamt technisch glaube ich ganz gut ausgestattet. Ich habe aber für mich eine Dimension erreicht, die ausreichend ist und bei der ich etwas, was ich habe und was seinen Dienst einwandfrei tut, nicht ohne Not ersetze, nur um etwas Neueres (mutmaßlich besseres) zu haben. Wenn ich mit etwas unzufrieden bin, kann man etwas dagegen tun. In manchen Punkten ist es dann sinnvoll, es zu ersetzen und sich dann ein aktuelles Produkt zu holen, was auf dem etablierten (nicht: neuesten!) Stand der Technik ist. Wenn man aber nicht an die Grenze seines Produktes kommt (und damit auch keine Not hat, es zu tauschen), warum dann tun und im Zweifelsfall auch noch mehr Geld ausgeben? Und genau das meinte ich, und es ist nach wie vor eine ernst gemeinte Frage : Welche Nutzungsszenarien gibt es, bei denen 100Mbit nicht mehr reichen? Dass man mehr haben kann ist klar, in der Firma wo ich arbeite gibt es 10G Datenleitungen zwischen Standorten und auch WT bietet solche Geschwindigkeiten an, aber die bucht ihr Euch doch auch nicht, nur weil es sie gibt, oder?

Benutzeravatar
joinski
Member
Member
Beiträge: 11
Registriert: 11. Mär 2016 08:59
Wohnort: HH Fuhlsbüttel Nord

Re: FTTH Geschwindigkeiten

Beitrag von joinski » 6. Feb 2018 01:02

Die Fragen waren eigentlich an DirtyHarry gerichtet, aber du kannst die natürlich auch gerne beantworten ;)

Soso... was hattest du denn vor dem i7? Irgendwann in der Vergangenheit hast du doch mit Sicherheit etwas langsameres gehabt (z.B. nen Athlon 64 X2, Core2Duo, Pentium G oder i3). Wieso hast du den nicht einfach behalten?
Nenn mir ein Beispiel, was mit nem i5 geht, was mit einem Core2Duo oder Athlon 64 nicht geht? :-P
Also mir persönlich reicht ein Core2Duo... verstehe nicht, wozu man nen i5 braucht :-P


Und was hattest du vor dem A3 S-Line mit 170PS? Jetzt sag nicht, du hattest davor immer nur Autos mit noch mehr PS :D


Ich kann dir übrigens ein einfaches Beispiel nennen, was mit 250MBit besser geht, als mit 100Mbit.
Nämlich ganz simple Downloads (z.B. Spiele/Updates in Steam, Linux Distributionen, Windows Updates etc.).
Je schneller die Internet-Leitung, desto eher sind diese Downloads fertig. Man kann dann eher anfangen zu zocken und/oder kann die gesparte Zeit anderweitig nutzen.

Neben dem Downstream ist bei höheren Leitungs-Geschwindigkeiten ja auch der Upstream höher. Dadurch lässt sich beim Upload von Daten in z.B. eine Cloud (Backup/Fotos/Videos) auch Zeit sparen.
Je kürzer so ein Down- oder Upload dauert, desto kürzer muss der PC laufen und desto niedriger sind die Stromkosten.
Man spart also auch Geld, wenn man schnelleres Internet hat ;)


Du machst den Fehler, dass du von dir und deinen Anforderungen auf andere schließt.
Woher weißt du, dass die Leute, die sich noch schnelleres Internet wünschen, nicht an die Grenzen ihres bisherigen Produktes kommen?
Und wenn jemand meint, dafür mehr Geld hinzublättern, dass er 250Mbit statt 100Mbit bekommt, dann lass ihn doch einfach. Er wird schon wissen, warum er es benötigt.

Es ist ja nicht so, dass 100Mbit nicht reichen würden. Sondern dass einige Dinge, die für manche eine hohe Priorität haben, mit 250MBit einfach schneller gehen. Und manche sind eben bereit, für dieses "schneller" mehr Geld auf den Tisch zu legen.
Ich sehe also in deinen Fragen einfach keinen Sinn. Soll doch jeder tun und lassen was er will (solange er dabei niemand anderem Schaden zufügt).

Ansonsten geh bitte in ein Ferrari-Forum und schreib dort Folgendes:
"Ganz ehrlich: Was wollt ihr mit soviel PS? Welche Straßen sind so gut angebunden/ausgebaut/ohne Baustellen und erlauben es von der Geschwindigkeitsbegrenzung her, dass das wirklich dauerhaft Sinn macht? Wir hatten bis heute nen Ferrari 488 GTB mit 670PS. Den habe ich wieder zurückgegeben, da ich keinen Unterschied zum Ferrari F355 (381PS) feststellen konnte. Er fährt genauso von A nach B. Ich würde wahrscheinlich auch mit nem Fiat Punto GT oder so auskommen. Mehr brauche ich persönlich nicht."
Christo hat geschrieben:
5. Feb 2018 23:49
Wie gesagt, ich suche immernoch nach den wirklichen Fällen, wo sie mich wirklich weiterbringt.
Du wirst für dich persönlich keinen Fall finden, weil du ja selbst gesagt hast, dass dir wahrscheinlich sogar 50MBit reichen würden.
Von daher ein sinnloses Unterfangen ;)

Wie gesagt, es gibt andere Leute, die andere Prioritäten setzen und andere Anforderungen haben (und sei es wie schon erwähnt einfach nur, dass Up-/Downloads schneller gehen, und einem diese Zeitersparnis halt einen gewissen Aufpreis Wert ist).

Das ist doch auch das Schöne und Interessante im Leben... dass jeder andere Wünsche/Vorstellungen hat. Wenn alle nur das Gleiche wollen würden, wäre es doch total öde und langweilig ;)

Ich bin ja bei dir (und auch DirtyHarry), dass es manche Leute bei gewissen Dingen mit dem "Höher/Schneller/Weiter/Mehr" einfach übertreiben und sich die Auswirkungen davon teilweise negativ auf die Umwelt auswirken. Aber meiner persönlichen Meinung nach, gibt es kein "zu schnelles" Internet :-D
Zuletzt geändert von joinski am 6. Feb 2018 01:15, insgesamt 1-mal geändert.

Sven2084
Member
Member
Beiträge: 40
Registriert: 6. Dez 2016 20:48
Wohnort: Rellingen

Re: FTTH Geschwindigkeiten

Beitrag von Sven2084 » 6. Feb 2018 01:15

Also ich sehe das ganze als eine Art "Luxus" Güter.
Natürlich habt ihr recht, dass bisher 100Mbit ausreichen würden. Es gibt gewisse Dinge, die aber mit 250Mbit oder mehr einfach schneller gehen.
Natürlich wird das nicht jeden betreffen... Aber nur um ein Beispiel zu nennen:
Ein "eingefleischter" Gamer mit einer etwas größeren Steam Bibliothek kennt das Problem. Man freut sich auf einen Spieleabend... Startet Steam... und es folgen erst einmal Gigabyteweise Updates.
Natürlich sind diese Updates auch mit 100Mbit recht zügig abgeschlossen. Aber mit 250Mbit oder mehr eben halt schneller. Und wenn solche Updates 10-20 Gigabyte groß sind reden wir hier nicht von Sekunden sondern mehreren Minuten unterschied, die der jenige vor dem PC sitzt und einfach wartet...

Versteht mich nicht falsch, ich selbst habe eine 100Mbit Leitung obwohl ich 250Mbit buchen könnte. Für mich persönlich lohnen die 10€ mehr im Monat im Verhältnis zur Zeiteinsparung in meinem persönlichen Anwendungsbereich eher nicht.
Trotzdem kann ich es verstehen, wenn es Leute gibt, bei denen das schon ausschlaggebend sein kann.
Auch hier ein Beispiel: Eine Freundin von mir hat 3 Kinder. Alle 3 haben einen Spielefähigen Laptop und spielen in der Regel zusammen.
Das bedeutet, dass die oben genannten Updates mal drei stattfinden. Während dessen möchte "Mutti" noch Netflix schauen.
Auch hier kann es zu Stoßzeiten dann schon eng werden mit 100 Mbit.
Das mögen Einzelfälle sein, dennoch gibt es aus meiner Sicht Fälle in denen eine höhere Geschwindigkeit zwar kein Muss, aber ein Mehrwert ist :-)

Benutzeravatar
joinski
Member
Member
Beiträge: 11
Registriert: 11. Mär 2016 08:59
Wohnort: HH Fuhlsbüttel Nord

Re: FTTH Geschwindigkeiten

Beitrag von joinski » 6. Feb 2018 01:19

Danke Sven, für die Ausführung des/der von mir bereits angedeuteten Beispiele (Steam-Updates von Spielen etc.) :smt023
Gibt noch weitere Anwendungsfälle, wo 250Mbit gegenüber 100MBit Sinn machen... z.B. in Haushalten mit mehreren Familien-Mitgliedern (5-köpfige Familie), wo die Mutter z.B. eine bestimmte Serie, der Vater Sport, und die Kinder auch jeweils unterschiedliche Filme/Serien/Youtube (weil jeder nen anderen Geschmack/ein anderes Interesse hat) streamen will.... und das jeweils in 4K. Ich glaube da kommt dann auch irgendwann eine 100Mbit-Leitung an ihre Grenzen.
Ja ich weiß, das ist wie Sven auch schon gesagt hat ein "Luxus"-Problem :-D

Um mal wieder ein wenig Back2Topic zu kommen (auch wenn das vielleicht nicht ganz hier reinpasst), kann mir vielleicht jemand die Frage beantworten, die ich hier gepostet habe?
-> https://board.wtnet.de/viewtopic.php?f=37&t=9433#p76525

Benutzeravatar
Dirty Harry
Member
Member
Beiträge: 194
Registriert: 8. Nov 2016 00:36

Re: FTTH Geschwindigkeiten

Beitrag von Dirty Harry » 6. Feb 2018 01:47

@ Sven2084:
Ja. Es kann Ausnahmefälle geben, in denen ein Kunde tatsächlich einen deutlichen Mehrwert aus der 250er Leitung zieht.
Ausnahmen, wie gesagt. Die Masse wird derzeit selten bis nie nennenswerte Vorteile daraus ziehen.
(Das wird in einer gewissen Zeit natürlich anders aussehen, das dürfte klar sein.)

Aber genauso ist es unter Umständen auch sinnvoll 4 Badezimmer im Hause zu haben.
Genau dieses wünschte ein Kunde von mir für seine 4-köpfige Familie, die eine Villa in Bargteheide bewohnt.
Es kann ja durchaus vorkommen, daß gerade mehrere Personen gleichzeitig zur Arbeit/Schule/Fitnessstudio müssen.
Dann wäre es ausgesprochen lästig, wenn man warten müßte.
Außerdem fand der Hausherr es unangenehm die Unordnung anzusehen, die Ehefrau und Töchterchen (17 J.) mit ihren herumliegenden Schminkutensilien veranstalteten. Und Sohnemanns herumliegende Unterbüxen waren auch nicht nach seinem Geschmack... .
Da die anderen Familienmitglieder ein eigenes Bad als ebenso existenziell ansahen, wenn auch mit individuell unterschiedlicher Begründung,
herrschte Einigkeit und der Installateur freute sich über die Verdoppelung (mindestens) des Auftagsvolumens und den entsprechend größeren Gewinn. :lol:
Mit Sicherheit stimmt Ihr meinem Kunden zu und sagt: "Natürlich sind 4 Bäder für 4 Personen sinnvoll!"
Oder etwa nicht? :wink:
Zuletzt geändert von Dirty Harry am 6. Feb 2018 01:52, insgesamt 1-mal geändert.

frh1a
Member
Member
Beiträge: 12
Registriert: 12. Nov 2016 11:03

Re: FTTH Geschwindigkeiten

Beitrag von frh1a » 6. Feb 2018 01:52

Ich streame Filme nicht, ich lad sie runter und ich will nicht jedes Mal 15 Minuten warten.

Bald gibt es 360° Videos in HDR für VR-Brillen und da braucht man auch bisschen mehr Speed.

Glasfaser ist die Zukunft, wer das anders sieht ist 60+ und gegen alles neue. In das Alter kommen wir alle mal :roll:

naninski

Re: FTTH Geschwindigkeiten

Beitrag von naninski » 6. Feb 2018 08:40

immer die gleichen bescheuerten diskussionen. ist doch scheißegal was der eine braucht und der andere nicht. und wenn jemand 10 badezimmer braucht ist doch egal und muss jeder für sich selber entscheiden. könnt so abkotzen wenn ich von einigen lese wie psychologisch alles analysiert wird nur weil jemand eine schnellere internetleitung haben möchte. zu lächerlich. ich glaube ja das einige zu große fanboys von wt sind und sich wie eine löwenmutter verhalten sobald nur irgendetwas negatives gegen wt geschrieben wird. so bin raus.

Benutzeravatar
mike
Member
Member
Beiträge: 93
Registriert: 10. Nov 2016 15:33

Re: FTTH Geschwindigkeiten

Beitrag von mike » 6. Feb 2018 18:10

frh1a hat geschrieben:
6. Feb 2018 01:52
wer das anders sieht ist 60+ und gegen alles neue
naninski hat geschrieben:
6. Feb 2018 08:40
ich glaube ja das einige zu große fanboys von wt sind
Oh, es sind wieder Nivea-Wochen im WT Forum :lol:
Na dann...
4 Badezimmer finde ich prima. Eins für meine bessere Hälfte, eins für mich, eins für die Katze und eins für den WT-Techniker, der täglich die Leitung putzt, damit auch das letzte Bit mit maximaler Geschwindigkeit flutscht. Deal!

Viele Grüße - Mike

Mydgard
Member
Member
Beiträge: 218
Registriert: 8. Nov 2016 02:26
Wohnort: HH (Willy-tel)

Re: FTTH Geschwindigkeiten

Beitrag von Mydgard » 7. Feb 2018 05:05

Immer die gleichen Diskussionen, die einen sehen darin einen Mehrwert den sie gerne hätten, die anderen nicht ...

Für mich wäre es ein Mehrwert, wenn ich mehr Download hätte, eben wegen Steam/Origin/Uplay usw., neulich wollte ich z.B. mal Mass Effect Andromeda spielen, war aber nicht installiert mangels Platz auf der SSD, tja ich drücke auf Download, er startet mit Fullspeed (93 Mbit/s) und tja ich durfte trotzdem ca. 1 Stunde warten bis alles fertig runter geladen/installiert war. Da hätte ich es gerne gehabt wenn es schneller gegangen wäre.

Anderen gefällt es, wenn Sie an der Ampel/auf der Autobahn schneller voran kommen und sind bereit dafür ein Auto/Motorrad mit mehr PS zu kaufen, zahlen dafür dann aber auch mehr ...

Und ja, noch mals andere brauchen viele Bäder ... wobei das früher Elternhaus wo ich ca. 4 Jahre gewohnt habe (2 Familien sind quasi zusammengezogen mit 5-6 Personen) hatte auch 4 Bäder und ein zusätzliches Klo. Eines wurde aber nicht aktiv genutzt, das war ein Gästebad im Keller.

PS: Wenigstens kam hier keiner mit dem bescheuerten Argument, man würde eine schnellere Leitung brauchen, damit man NOCH MEHR runter laden kann ... schon jetzt kann man Unzählige Daten herunter laden, wenn man den Rechner durchlaufen lässt.

Benutzeravatar
it-fred
Administrator
Administrator
Beiträge: 3565
Registriert: 28. Jan 2002 10:59
Wohnort: K.
Kontaktdaten:

Re: FTTH Geschwindigkeiten

Beitrag von it-fred » 8. Feb 2018 15:35

Ich habe nicht mehr mitgelesen. Aber so ein Querlesen sagt, mir das Thema ist zum schliessen bereit

Gesperrt