Gestörten Kanal wechseln lassen

Spezielle technische Fragen zum Thema Internet über TV-Kabelanschluss? Dann bist Du hier richtig!
Antworten
RGB
Neuling
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: 22. Okt 2017 12:48

Gestörten Kanal wechseln lassen

Beitrag von RGB » 23. Okt 2017 14:35

Hallo,

ich komm einfach mal gleich zur Sache:

Ich hatte vor ~1 Jahr das Problem, dass eine neuaufgestellte LTE-Antenne in der Nachbarschaft meine Leitung förmlich zerschossen hat.
Nach einigem hin und her wurden die betroffenen Kanäle gewechselt.

Nun wurde die Frequenz anscheinend bei einem Kanal wieder geändert und liegt mit 794MHz genau in der LTE-Frequenz.
Innerhalb weniger Studen häufen sich die nicht korrigierbaren Fehler auf 100 Millionen. Statt 100MBit hab ich un um die 5MBit. Und zwar dauerhaft!

Ich habe Samstag schon den Support angerufen, dort wurde mir gesagt, man müsse einen Techniker schicken, der sich das ansieht.

Nach dem ich eine Nacht darüber geschlafen habe und genug Zeit hatte mal darüber nachzudenken, sehe ich das aber nicht mehr ein!

1. Das dauert wieder Tage (Techniker soll erst Donnerstag kommen)
2. Ich müsste einen halben Tag frei nehmen (bezahlt mir das jemand? Wohl kaum)
3. Das Problem ist bekannt, die Lösung auch! Es muss ja wohl möglich sein, den Kanal wieder zu wechseln, ohne dass erst ein Techniker kommen, messen und dann sagen muss "joa, da kann ich jetzt auch nichts machen, da muss der Kanal gewechselt werden".

Meine Frage, an wenn muss ich mich wenden, damit der Kanal gewechselt wird? Beim letzen mal war es nicht Wilhelm Tel selbst, sondern ein Subunternehmer oder sowas in der Art, meine ich.

Kann ich da direkt anrufen? Ich rufe sonst auch noch mal beim Support an, wenn das direkt nicht geht.
ABER wie gesagt, Problem und Lösung sind bekannt, da erwarte ich, dass das Problem behoben wird, eine Wartezeit von mehren Tagen + Urlaub nehmen für Techniker akzeptiere ich in soeinem Fall nicht.

Was also tun?

MfG
RGB

Benutzeravatar
burnz
Member
Member
Beiträge: 278
Registriert: 8. Nov 2016 00:02
Wohnort: Hamburg

Re: Gestörten Kanal wechseln lassen

Beitrag von burnz » 23. Okt 2017 17:26

Man könnte auch einfach inhouse besser geschirmte Kabel verwenden..

Benutzeravatar
Dirty Harry
Member
Member
Beiträge: 194
Registriert: 8. Nov 2016 00:36

Re: Gestörten Kanal wechseln lassen

Beitrag von Dirty Harry » 23. Okt 2017 17:49

burnz hat geschrieben:
23. Okt 2017 17:26
Man könnte auch einfach inhouse besser geschirmte Kabel verwenden..
Genau das hatte ich auch gleich gedacht.
Man sollte zuerst sein eigene Anlage soweit ertüchtigen, daß sie von "durchschnittlichen" Störeinflüssen nicht in die Knie gezwungen wird.
Sich gegen extreme Einflüsse abzuschirmen wird schwierig, das ist wahr, aber häufig besteht bei Kundenanlagen nicht mal die Mindestabsicherung gegen Fremdeinstrahlung.
Eine Abschirmung der eigenen Anlage hätte außerdem den Vorteil, daß Du bei einem später eventuell erfolgendem erneuten Kanalwechsel nicht wieder betroffen wärest.
Also eine dauerhafte Lösung.

RGB
Neuling
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: 22. Okt 2017 12:48

Re: Gestörten Kanal wechseln lassen

Beitrag von RGB » 23. Okt 2017 18:25

Nachtrag:
Anscheinend hat der Supportmitarbeiter mein Ticket doch noch an die passende Stelle weitergeleitet, der Kanal ist nach soeben erfolgten Neustart der Box jetzt 778Mhz.

Top :smt023

Alt:-----------------------------------------
Danke für die Antworten, nur liegt die Störung auch schon direkt an der Dose an, sprich ICH kann da sowieso nichts dran machen und ich bezweifle, dass hier das halbe Haus aufgerissen wird, um das Kabel neu zu isolieren.

Aber selbst wenn das gemacht würde, das Signal ist so stark, dass der Techniker es damals schon an seinem Messgerät sehen konnte, ehe er da was dran angeschlossen hat und das sollte wohl vernünftig abgeschirmt sein. Auch meinte der Techniker damals, da könne man nichts gegen machen, das Signal würde selbst bei 100% abgeschirmter Verkabelung von der Glasfaser bis zur Fritzbox noch stören, da die Fritzbox selbst nicht gut genug abgeschirmt ist.

Antworten