Internes Netzwerk

Spezielle technische Fragen zum Thema Internet über TV-Kabelanschluss? Dann bist Du hier richtig!
coboldi

Internes Netzwerk

Beitrag von coboldi » 9. Jan 2002 16:53

Hallo ich mal wieder :D

Mir ist folgendes zu Ohren gekommen:

Wenn man bevor man WT Kunde war ein internes
Netzwerk über einen HUB betrieben hat, und nun
die schnellen Geschwindigkeiten nutzt, soll dieses
interne Netzwerk nicht mehr funktionieren.

Ist das so richtig, oder wird mir da Müll erzählt ?(

coboldi

Beitrag von coboldi » 9. Jan 2002 18:20

@Peacemaker00

genau hier scheint das Problem zu liegen, bei wt
werden keine festen IP`s vergeben :(

Ich kann also mit drei Rechnern nicht mehr im
internen Netzwerk kommunizieren.(z.B alle 3 Rechner nutzen einen Drucker)

Wer weiss hier weiter ?(

Duftie

Beitrag von Duftie » 9. Jan 2002 18:22

Wenn Du nur im internen Netzwerk mit allen Rechnern kommunizieren willst, ohne mit allen online zu gehen, sollte es funktionieren, wenn Du das Kabelmodem über USB anschließt. Auch eine andere Variante wäre denkbar, indem Du einen Rechner als Router konfigurierst (oder Dir gleich einen Router kaufst) :D

Gruß
Duftie
Zuletzt geändert von Duftie am 9. Jan 2002 18:28, insgesamt 1-mal geändert.

reaper

Beitrag von reaper » 9. Jan 2002 20:10

also entweder du machst es per router und lässt alle pcs über den router ins wt netz. dann kannst die festen ips für deine "normalen" pcs behalten. nur dein router kriegt dann ab und zu ne andere ip. den musst du dann immer übern hostname ansprechen. mit router is aber denke ich mal ne sache die wt nich duldet, da du dann mit mehr als 3 pcs online kommst.

ich hatte davor auch feste ips. is n bisschen dumm, dass die jetzt immer unterschiedliche ips haben, aber es klappt im kleinen lan eigentlich ganz gut wenn du die rechner per hostname ansprichst und nich per ip. und wenns trotzdem mal nich klappt musst dir kurz die ip anzeigen lassen von rechner.

wenn du jetzt mehr als 3 rechner am hub dran hast so kriegen nur die ersten 3 rechner die das modem erkennt eine ip von dhcp-server. die mac adresse (eine art id-nummer) der netzwerkkarten wird automatisch auf dem modem eingetragen. und auf dem modem sind nur 3 plätze dafür. also nur 3 netzwerkkarten können übers modem.
um sich das ganze mal selber anzugucken gebt mal im browser das hier ein: http://192.168.100.1/
da könnt ihr sehn welche netzwerkkarten eingetragen sind. man kann das modem von da aus auch rebooten. die mac adressen von euren netzwerkarten erfahrt ihr wenn ihr in ner dos-box (für windows jetzt. wie der befehl unter linux war weiss ich nich mehr) "ipconfig /all" (ohne "") eingebt.

dein lan funzt aber noch 100% wenn du n hub am modem dran hast. da würde dir ziemlicher müll erzählt :)

Duftie

Beitrag von Duftie » 9. Jan 2002 20:26

Warum sollte WT ´nen Router nicht dulden ??? Ob ich meine 2MBit mit 1 oder 20 Rechnern verbrate kann unseren edlen Spendern schneller Datenleitungen doch Banane sein, solange ich keinen munteren Serverbetrieb für Divx oder mp3 Dateien aufbaue, der täglich 4 GB Traffic verursacht und am besten noch gewerblich genutzt wird ! Durch den Router wird doch letztlich nur die mögliche Anzahl der Rechner gesteigert, nicht zwingend der Traffic.
Wäre doch genau so´n Unsinn zu sagen, es dürfen keine Rechner mit mehr als 30 GB Festplatte ans Netz, weil die Menge der zu möglicherweise zu empfangenden/sendenden Daten größer ist. Die Argumentation erinnert mich so ein bischen an meine speziellen Freunde von der GEZ X( und der GEMA. Die wollen Kohle auch für alles was theoretisch möglich ist.


Ich schließe es mal aus, daß WT so vorgeht, wäre in meinen Augen auch Schwachfug.

reaper

Beitrag von reaper » 9. Jan 2002 22:08

es sollen nur 3 rechner ins netz pro haushalt damit komerzielle nutzung verhindert werden soll. naja und ich hab vergessen dazu was zu erwähnen :) so 100% sicher bin ich mir da auch nich. ich habs so gehört und auch teilweise von nem wt techniker bestätigt bekommen. also mal wieder was für die grüchteküche :)

am besten sagt master mal was dazu. *zumasterrüberguck*

Duftie

Beitrag von Duftie » 9. Jan 2002 22:30

Das hängt aber eher mit der Anzahl der IP-Adressen zusammen, weniger mit der Zahl der Rechner. Du kannst mit drei Rechnern ebenso kommerziell arbeiten, kann also eigentlich nichts mit dem Router zu tun haben.
Im Gegenteil, es kann doch nur von Vorteil sein, wenn alles über Router läuft, diese Haushalte würden nur eine IP brauchen und WT hat nicht die Probleme mit ´ner Masse von IP-Adressen !((-

Duftie

Beitrag von Duftie » 9. Jan 2002 22:55

Von einer fairen Nutzung gehe ich aus. Deswegen ja auch die Aussage, das nicht die Anzahl der Rechner, sondern der anfallende Traffic der Maßstab sein muß.

Mal ein doofes Beispiel:

1.) 20-köpfige Familie, jeder hat einen eigenen Rechner und fragt nur seine Emails ab.

2. 18-jähriger Freak saugt sich mit seinem einen PC ´ne Menge mp3´s und Divx.

Rechenaufgabe: Wer von beiden erzeugt mehr Traffic ??? ((-

Benutzeravatar
Madmax
Moderator
Moderator
Beiträge: 325
Registriert: 4. Jan 2002 18:04
Wohnort: Alderan

Internes Netzwerk

Beitrag von Madmax » 10. Jan 2002 07:23

Hallo Leute,

die Geschichte mit den drei PC´s ist nicht ganz so
einfach solange das Modem mehr als drei Mac-
adressen zu gesicht bekommt gibts Probleme.
Mal geht der eine Rechner nicht dann der andere
.............. ?( ?( ?( das kann ganz schön nerven.
Die einzige richtige Lösung ist ein Router dazwischen :P .
Es gibt fertige Hardwarelösungen (z.B. Netgear RO318,
FR314,SMC Barricade .....) diese kosten je nach austattung 200 - 400€. Für Anfänger und Leute mit
wenig Netzwerkerfahrung die beste Alternative.
Für die Profis einen alten Rechner aktivieren, Linux drauf
und fertig ist der Router. Von den ganzen Windows basierten Routern (Internetfreigabe, Wingate, Ken DSL.....) halte ich nicht viel. ?( Wer einen alten Rechner als Router aktivieren möchte sollte sich mal
Http://www.smoothwall.org
anschauen dies ist eine komplette Linux Firewall
die fertig konfiguriert von CD installiert wird.


((- ((-

Greetz Mad Max

coboldi

Beitrag von coboldi » 10. Jan 2002 08:31

danke@all
für die gutgemeinten Mitteilungen :]

@volker

also folgendes Plane ich:

Internes Netzwerk mit 3 Rechnern an einem HUP.
Alle 3 Rechner sollen ins Internet, und sich natürlich
auch sehen können, weil alle 3 Rechner nur 1nen Drucker nutzen.
Vielleicht ist das Problem so etwas genauer
beschrieben.

@Master

gibt es tatsächlich nur die Möglichkeit über Router
(ist mitr zu teuer)
oder einen alten Rechner (nicht vorhanden) ?(

coboldi

Beitrag von coboldi » 10. Jan 2002 10:48

@master

erstmal Danke für die Antwort :)

gibt es bei den Einstellungen irgendwas zu beachten ?(
Bei einem Freund von mir klappt das nicht, er kann zwar mit allen 3 Rechnern ins Netz, aber das Interne Netzwerk ist ohne Funktion :(

gruss
coboldi

Antworten