Halbierte Leitung, halbierter Preis?

Spezielle technische Fragen zum Thema "VDSL" als Anschlusstechnik? Dann bist Du hier richtig!
Antworten
Benutzeravatar
touchy
Member
Member
Beiträge: 75
Registriert: 8. Nov 2016 08:51

Halbierte Leitung, halbierter Preis?

Beitrag von touchy » 28. Aug 2018 09:28

Hallo,
bin willy.tel Kunde im Dorfanger seit der ersten Stunden war bis vor ca. 3-4 Monaten jahrelang auch sehr zufrieden. Stabile Leitung, guter Durchsatz.
Danach begannen die Probleme: 2-3 Abbrüche täglich, einige CRC-Fehler auf der Leitung laut FB7490 und "nur" noch DSL-Connect mit 94/30MBit
Dies habe ich dann telefonisch gemeldet und ein Techniker kam dann um die Leitung zu messen. Er sah die Störungsquelle in der Vermittlungsstelle und wechselte mich auf einen anderen Port. Der DSL-Connect war dann wieder etwas höher, aber leider blieben die Fehler und Abbrüche in der Leitung. Dies habe ich per Mail mitgeteilt, diesmal keine Reaktion. Auf Nachfrage hiess es dann es gebe eine Ticketnummer 010605201 und der Vorgang sei in Prüfung. Seit gestern Abend dann nach einem erneuten Disconnect um 20:13Uhr habe ich nun eine halbierte Leitung mit 52MBit/10 Mbit.

Wie lange kann so eine Entstörung dauern?

Darf ich für den September dann auch nur den halben Preis der Rechnung überweisen, wenn das so bleibt?

Ich habe das Gefühl, dass der Dorfanger hoffnungslos überbucht ist. In den Peakstunden bricht der Transfer auch regelmässig ein. 8o

Habe eben noch mit der Hotline telefoniert. Dort wurde mir gesagt, dass es Kapazitätsprobleme im Dorfanger Boberg gibt und ein Ausbau notwendig ist. Dafür gibt es aber noch KEINERLEI Zeitpläne. Wie kann das sein??? Sie schliessen immer mehr Kunden an, aber planen keine Kapazitäten? Das finde ich enttäuschend und unprofessionell.

Also aktuell habe ich eine langsame und instabile Leitung und zahle den vollen Preis.
Muss ich davon ausgehen, dass sich dieser Zustand in den nächsten Monaten und Jahren nicht ändern wird? Ich bin teilweise beruflich auf eine stabile Leitung angewiesen, bin aber durch das Leitungseigentum der Fa.Thiele hier "gefangen", weil keine anderen Anbieter hier ihre Lei(s)tungen anbieten.

Benutzeravatar
touchy
Member
Member
Beiträge: 75
Registriert: 8. Nov 2016 08:51

Re: Halbierte Leitung, halbierter Preis?

Beitrag von touchy » 30. Aug 2018 11:41

Oh, das ist mir jetzt neu, dass wily.tel Kunden hier nicht mehr schreiben dürfen. :-D
In anderen Themen, wie z.b. um Mobyklick(S), findet diese Randgruppe dennoch Beachtung, anyway...

Habe bereits an die Beschwerdestelle geschrieben und diverse Telefonate geführt, wollte aber meine Erfahrungen hier mit eventuell anderen willy.tel Kunden teilen. Vielleicht gibt es ja doch 1 oder 2 davon hier in diesem wilhelm.tel Forum.

P.S. in der Vergangenheit wurde mir hier noch direkt geholfen, bzw. geantwortet. Scheinbar wird dies nun unterbunden oder es sind keine willy-tel Mitarbeiter mehr hier, die sich privat hier herumtreiben (dürfen).

Benutzeravatar
touchy
Member
Member
Beiträge: 75
Registriert: 8. Nov 2016 08:51

Re: Halbierte Leitung, halbierter Preis?

Beitrag von touchy » 13. Sep 2018 07:39

So, kleines Update.
Bisher keinerlei weitere Reaktion seitens Willy.tel, weder auf weitere Nachfragen per Mail noch auf meine Beschwerde-eMail.
Status ist weiterhin, dass Abends in der Woche von ca. 19-23Uhr fast nix geht (5-7MBit Download, aber voller Upload), während tagsüber und auch jetzt gerade man fröhlich mit voller Bandbreite surfen und downloaden kann. Leider habe ich tagsüber aber keine Zeit für Netflix & Co. ?( Daher ist es echt schade, dass Willy.tel. "fröhlich" im Dorfanger Boberg sein Netz überbucht und scheinbar keinerlei Pläne hat dies zu ändern.

Da bleibt wohl nur die Kündigung, wenn willy.tel weiterhin toter Mann spielt.

Benutzeravatar
Dirty Harry
Member
Member
Beiträge: 218
Registriert: 8. Nov 2016 00:36

Re: Halbierte Leitung, halbierter Preis?

Beitrag von Dirty Harry » 13. Sep 2018 11:45

2 Wochen lang keine Reaktion auf eine Störungsmeldung per E-Mail?
Das wäre mir allerdings auch zu lang.
Aber, hast Du bestimmt den richtigen Ansprechpartner gewählt? Hast Du eine Empfangsbestätigung erhalten?
Vielleicht ist die Mail aus irgendeinem Grunde nie eingegangen?

Auf jeden Fall würde ich persönlich im Servicecenter erscheinen und mein Problem vortragen.
Und dann würde ich nicht ohne eine einvernehmliche Einigung auf die weitere Vorgehensweise zur Lösung der Beeinträchtigung wieder gehen.
(Nimm Wasser, Verpflegung und Schlafsack mit! :wink: )

Mydgard
Member
Member
Beiträge: 231
Registriert: 8. Nov 2016 02:26
Wohnort: HH (Willy-tel)

Re: Halbierte Leitung, halbierter Preis?

Beitrag von Mydgard » 14. Sep 2018 02:02

touchy hat geschrieben:
13. Sep 2018 07:39
Da bleibt wohl nur die Kündigung, wenn willy.tel weiterhin toter Mann spielt.
Da Du ja aber schreibst, das sonst niemand da Internet anbietet, bringt Dir das ja nicht wirklich viel, klar: Internet per Satellit würde gehen, aber ob das das wahre ist, bezweifele ich

konihd
Member
Member
Beiträge: 40
Registriert: 9. Nov 2016 14:35

Re: Halbierte Leitung, halbierter Preis?

Beitrag von konihd » 14. Sep 2018 14:53

Per Satellit ist Internet auf jeden Fall deutlich teurer.

Benutzeravatar
Dirty Harry
Member
Member
Beiträge: 218
Registriert: 8. Nov 2016 00:36

Re: Halbierte Leitung, halbierter Preis?

Beitrag von Dirty Harry » 17. Sep 2018 15:50

Ich bezweifle, daß touchy Internet-per-Satellit als eine wirklich sinnvolle Alternative vorkommen wird.

Er möchte ja nichts unbilliges von seinem Provider, da sind wir uns ja wohl alle einig.
Das Problem ist vermutlich, daß diesem der zeitweise(!) Leistungseinbruch nicht bekannt ist,
oder zumindest nicht das Ausmaß der Beeinträchtigung.
Und wenn Willy.tel nicht auf eine oder zwei E-mails reagiert, was unbestritten ärgerlich ist,
dann muß touchy sich eben "bei den Mitarbeitern auf den Schoß setzen" und sein Leid persönlich vortragen.
Umständlich in der heutigen Zeit, zugegeben, wird aber erfolgreich sein.
Auf alle Fälle besser als E-Mails "in ein schwarzes Loch" zu senden, aus dem nichts wieder herauskommt. 8)

Touchy,
wie sieht es denn mit den Nachbarn aus?
Wenn die Leitungen in Deinem Bereich überbucht sind, dann müßten doch auch andere Kunden das gleiche Problem haben.
Du solltest sie ansprechen und Informationen über deren Situation sammeln.
Vielleicht eine Unterschriftenliste erstellen und dann bei der Schilderung Deines Problems in Kundencenter diese Liste vorlegen.
Bei einer größeren Anzahl Betroffener erhöht sich natürlich der Druck, Abhilfe zu schaffen.

Benutzeravatar
touchy
Member
Member
Beiträge: 75
Registriert: 8. Nov 2016 08:51

Re: Halbierte Leitung, halbierter Preis?

Beitrag von touchy » 17. Sep 2018 16:18

Nein, dank Einsatz eines WT-Technikers wurde nun einiges geklärt.
1. Die Leitungen sind NICHT überbucht im Dorfanger.
2. Meine Leitungslänge ist etwas kritisch, aber noch ok. Daraus resultieren wohl die sporadischen kurzen Disconnects (wie gestern erneut)
3. Download-Engpässe sind wohl eher bei den Download-Servern in den Abendstunden zu suchen.
4. Streamingprobleme am Abend lagen wohl eher an meinem Repeater, der mal gelegentlich nen Neustart vertragen kann.

Mein Dank geht an den betroffenen WT-Mitarbeiter. Super Service bei WT (leider aber nicht "mein" Vertragspartner willy.tel, da keinerlei Feedback mehr).

Antworten