WLAN & USB mit Tilgin [Schwarz]

Spezielle technische Fragen zum Thema "VDSL" als Anschlusstechnik? Dann bist Du hier richtig!
Hanse-Art

WLAN & USB mit Tilgin [Schwarz]

Beitrag von Hanse-Art » 26. Apr 2009 11:52

Ich habe mich seit dem Tag an dem der Technicker mir meine Schwarze Tilgin Box angeschlossen hat, 3 dinge gefragt:

1.
Wie würde sich das WLAN ins Netz einwählen???
Würde auf dem Rechner, welcher über WLAn ins netz gehen will ein DFÜ-Einwahlfenster erscheinen.
Kenn bisher WLAN nur übern Router und dieser ist ja permanent (natürlich mit 24H Disconnect) im netz.
Würde man an allen 4 RJ45-Anschlüssen einen Rechner dran haben die alle eingewählt sind, würde dan das WLAN auch noch eine Sepperate IP bekommen?
Sprich, wär man mit 5 verschiedenen IP's im netz?

2.
Wann könnte es den mal soweit sein das es ein Firmware Update gibt?

3.
Wäre es Technisch nicht möglich den USB-Anschluss auch für MASSENSPEICHER-Geräte (Festplatte mit USB oder USB-Stick) nutzbar zu machen, ist doch bestimmt ne Leistungsfähige Box, oder?

Zitat aus: Tilgin Serie HG 1310
it-fred hat geschrieben:Hallo
all Deine Fragen zu der Box werden hier wohl kaum beantwortet werden können, da ich nicht denke das wt diese Box tatsächlich mal freigibt. Es gibt auch keinen aus dieser Abteilung der hier schreibt, da kann ich dich bisher leider nur enttäuschen.
Vieleicht habe ich ja Glück :D



Mfg Hanse-Art

Elementardrache

Re: WLAN & USB mit Tilgin [Schwarz]

Beitrag von Elementardrache » 26. Apr 2009 20:20

Mir wurde mal gesagt, dass WT keine 24h Zwangstrennung durchführt. Macht auch keinen Sinn, außer um IPs von ungenutzten Verbindungen freizugeben. (Ich bin aber in SH, nicht Hamburg)

Das mit dem WLAN habe ich mich auch schon gefragt. Aber da man nichts am Tilgrin konfigurieren kann wäre das ja eh zu unsicher. Ich finde die Tilgrins eh unsinnig - mehrere LAN Anschlüsse, WLAN, aber kein Router drin?! Was ein Schwachsinn.

Hast du mehrere Zugangsdaten oder wie läuft das in HH? Denn hier darf man sich mit den PPPoE Daten nur einmal einwählen. Entsprechend kann sich nur einer von 4 angeschlossenen Rechnern einwählen oder man muss einen Router dazwischen setzen. (Siehe Unsinnigkeit des Tilgrins 2. Absatz)

dswell

Re: WLAN & USB mit Tilgin [Schwarz]

Beitrag von dswell » 26. Apr 2009 20:58

In Hamburg gibts es diese absolut unnötige und nervige 24h Trennung, verstehe nicht wie eine Firma sowas seinen Kunden noch immer aufdrücken kann :shock:

Hanse-Art

Re: WLAN & USB mit Tilgin [Schwarz]

Beitrag von Hanse-Art » 27. Apr 2009 12:31

master hat geschrieben:
In Hamburg gibts es diese absolut unnötige und nervige 24h Trennung, verstehe nicht wie eine Firma sowas seinen Kunden noch immer aufdrücken kann
In Keinem unserer Netze gibt es mehr eine 24h Zwangstrennung.

Gruß Master
P.S: Fals du eine Fritz Box Oder einen Router hast dann schau mal in die Konfig :-) Vermutlich ist dort eingestellt das er die Verbindung nach 24h neu aufbauen soll.
Entschuldige, ging davon aus das es Gesetzlich berstimmt sei mit der 24H Trennung, wenn es nicht so ist wird es wohl so sein das ich endlos im Netz bin.
Was ich auch sehr schön finde, obwohl man mit der 24H Trennung im groben die großen Datensammler ärgern, verwirren kann.
Man verwischt ein wenig seinen Weg...
Elementardrache hat geschrieben:Das mit dem WLAN habe ich mich auch schon gefragt. Aber da man nichts am Tilgrin konfigurieren kann wäre das ja eh zu unsicher.
Hinten auf meiner Tilgin Serie HG 1310 steht:
WPA Key:MEINKEY
Sprich WPA, wenigstens nicht WEP oder unverschlüsselt!
Wäre auch noch eine sehr interessante Frage, ob man das ändern lassen könnte/kann.
Du kannst deine Box nicht konfiguerien, aber eventuell WT.
Elementardrache hat geschrieben:Ich finde die Tilgrins eh unsinnig - mehrere LAN Anschlüsse, WLAN, aber kein Router drin?! Was ein Schwachsinn.
Technisch würde ich mir auch mehr von der box wünschen.
Elementardrache hat geschrieben:Hast du mehrere Zugangsdaten oder wie läuft das in HH? Denn hier darf man sich mit den PPPoE Daten nur einmal einwählen. Entsprechend kann sich nur einer von 4 angeschlossenen Rechnern einwählen oder man muss einen Router dazwischen setzen. (Siehe Unsinnigkeit des Tilgrins 2. Absatz)
Habe hier 2 Rechner angeschlossen ab und zu mal 3.
Pro Lan anschluss kann ich einen Rechner anschließen, jeder bekommt seine eigene IP.
Alle/Beide lasse ich mit den selben Zugangdaten einloggen, da es mir nie anders gesagt wurden ist und es so funktioniert.

Das finde ich enorm gut und wäre ja auch bei DFÜ kaum anders machbar.
Leider bekomme ich manchmal meldungen wie das die Leitung besetzt sei, was ich bisher darauf zurückschließen würde das die TILGIN nicht all zu Perfekt arbeitet.
Aber das ist ein anderes Thema und ist auch nicht 100%, den beide Rechner sind schon ziemlich alt.

Wäre sehr froh ein paar Infos zu bekommen zu den Fragen von oben.

Greetz Hanse-Art

Dirty Harry

Re: WLAN & USB mit Tilgin [Schwarz]

Beitrag von Dirty Harry » 27. Apr 2009 23:27

Hanse-Art hat geschrieben:1. Wie würde sich das WLAN ins Netz einwählen???
Diese Überlegung ist hypothetisch. Wie Du weißt, ist die Nutzung des WLAN des Tilgin bei WT nicht gewünscht und daher nicht möglich.
Wäre sie freigegeben, hinge es davon ab, wie die Netzwerkverbindung des jeweiligen PC konfiguriert wird.
Entweder als Client des Routers, oder als direkte Einwählverbindung.

Würde auf dem Rechner, welcher über WLAn ins netz gehen will ein DFÜ-Einwahlfenster erscheinen.
Je nach Konfiguration.

Kenn bisher WLAN nur übern Router und dieser ist ja permanent (natürlich mit 24H Disconnect) im netz.
Es gibt keine 24h-Zwangstrennung bei Wilhelm.tel !

Würde man an allen 4 RJ45-Anschlüssen einen Rechner dran haben die alle eingewählt sind,
würde dann das WLAN auch noch eine Sepperate IP bekommen? Sprich, wär man mit 5 verschiedenen IP's im netz?
Nein, das geht natürlich nicht. (Was glaubst Du eigentlich, wofür wir alle unsere Router benötigen ?)

2. Wann könnte es den mal soweit sein das es ein Firmware Update gibt?
Soweit ich weiß, werden Firmware Updates von WT automatisch eingespielt. Sofern denn eines notwendig sein sollte.

3. Wäre es technisch nicht möglich den USB-Anschluss auch für MASSENSPEICHER-Geräte (Festplatte mit USB oder USB-Stick) nutzbar zu machen, ist doch bestimmt ne Leistungsfähige Box, oder?
Mag sein, weiß ich nicht genau. Aber wenn Du Dich für eine Speicherlösung im Netzwerk interessierst...
die gibt es doch längst. Nimm einfach eine externe Festplatte mit Netzwerkanschluß.
Wenn man einen NAS mit Gigabit Schnittstelle wählt, dann ist die Datenübertragungsrate schneller als irgendeine normale Festplatte auf der Welt Daten lesen oder schreiben kann.
Noch cooler finde ich aber die Lösung die Wilhelm.tel gerade an den Start bringt:
Eine Speichermöglichkeit direkt auf dem Server von WT, Verbindung zum jeweiligen Kunden mit 100 MBit/s.

Gruß,
Dirty Harry

DvD

Re: WLAN & USB mit Tilgin [Schwarz]

Beitrag von DvD » 27. Apr 2009 23:38

master hat geschrieben:
In Hamburg gibts es diese absolut unnötige und nervige 24h Trennung, verstehe nicht wie eine Firma sowas seinen Kunden noch immer aufdrücken kann
In Keinem unserer Netze gibt es mehr eine 24h Zwangstrennung.


Gruß Master
P.S: Fals du eine Fritz Box Oder einen Router hast dann schau mal in die Konfig :-) Vermutlich ist dort eingestellt das er die Verbindung nach 24h neu aufbauen soll.
Ist das nur bei dem Zugang mit der Tilgin der Fall oder auch beim "normalen" PPPoE??? Weil ich hab alle 24 Stunden 'nen reconnect. Im Router steht:
Reconnect Mode :Always on (hab nen DGL-4100)

mfG DvD

Dirty Harry

Re: WLAN & USB mit Tilgin [Schwarz]

Beitrag von Dirty Harry » 27. Apr 2009 23:53

Hallo DVD,

bei mir gibt es auch keine Zwangstrennung.
PPPoE "ohne alles" , 30 MBit/s , Standort = Norderstedt

Dirty Harry

Re: WLAN & USB mit Tilgin [Schwarz]

Beitrag von Dirty Harry » 27. Apr 2009 23:58

@ Hanse-Art,
Dirty Harry hat geschrieben: Nimm einfach eine externe Festplatte mit Netzwerkanschluß.
Eine sehr günstige Lösung gibt es z.B. von Iomega:
Hersteller-Artikel-Nr.: 34239 ; Home Network HDD 500GB NAS

Mit Gigabit-Schnittstelle (fein, fein :D ), für ca. 125,- bis 130,- Euro .

Gruß,
Dirty Harry

DvD

Re: WLAN & USB mit Tilgin [Schwarz]

Beitrag von DvD » 28. Apr 2009 16:27

Dirty Harry hat geschrieben:Hallo DVD,

bei mir gibt es auch keine Zwangstrennung.
PPPoE "ohne alles" , 30 MBit/s , Standort = Norderstedt
Sehr seltsam...
Ich flieg alle 24stunden raus...
Hab die 100er in norderstedt...
hmm.. mal nachgucken was das soll...

Danke für die Info :D

mfG DvD

dswell

Re: WLAN & USB mit Tilgin [Schwarz]

Beitrag von dswell » 28. Apr 2009 18:11

Auch die üblichen 24h Trennung über PPPoE

28.04.09 15:38:13 Internetverbindung wurde erfolgreich hergestellt. IP-Adresse: 84.46.36.xx, DNS-Server: 213.209.104.220 und 213.209.104.250, Gateway: 84.46.0.1, Breitband-PoP: WTNET-BXR

28.04.09 15:38:07 Internetverbindung wurde getrennt.

27.04.09 15:38:01 Internetverbindung wurde erfolgreich hergestellt. IP-Adresse: 84.46.20.7, DNS-Server: 213.209.104.250 und 213.209.104.220, Gateway: 84.46.0.2, Breitband-PoP: WTNET-BXR

27.04.09 15:37:56 Internetverbindung wurde getrennt.

26.04.09 15:37:50 Internetverbindung wurde erfolgreich hergestellt. IP-Adresse: 84.46.26.76, DNS-Server: 213.209.104.220 und 213.209.104.250, Gateway: 84.46.0.1, Breitband-PoP: WTNET-BXR

26.04.09 15:37:44 Internetverbindung wurde getrennt.

25.04.09 15:37:36 Internetverbindung wurde erfolgreich hergestellt. IP-Adresse: 84.46.43.119, DNS-Server: 213.209.104.250 und 213.209.104.220, Gateway: 84.46.0.2, Breitband-PoP: WTNET-BXR

25.04.09 15:37:36 Internetverbindung wurde getrennt.

24.04.09 15:36:57 Internetverbindung wurde erfolgreich hergestellt. IP-Adresse: 84.46.15.73, DNS-Server: 213.209.104.220 und 213.209.104.250, Gateway: 84.46.0.1, Breitband-PoP: WTNET-BXR

Hanse-Art

Re: WLAN & USB mit Tilgin [Schwarz]

Beitrag von Hanse-Art » 28. Apr 2009 21:25

Dirty Harry hat geschrieben:
Hanse-Art hat geschrieben:
Würde man an allen 4 RJ45-Anschlüssen einen Rechner dran haben die alle eingewählt sind,
würde dann das WLAN auch noch eine Sepperate IP bekommen? Sprich, wär man mit 5 verschiedenen IP's im netz?
Nein, das geht natürlich nicht. (Was glaubst Du eigentlich, wofür wir alle unsere Router benötigen ?)
ähm, versteh dich nicht ganz damit.

Wofür braucht "ihr" den eure Router.
Den vorteil den ich mir denke wäre halt WLAN und den LUXUS des Automatischen einwählens.

Ich habe hier in HH auf jedenfall 4*RJ45 anschlüssel und bekomme pro Anschluss eine Sepperate IP.
Dirty Harry hat geschrieben: Noch cooler finde ich aber die Lösung die Wilhelm.tel gerade an den Start bringt:
Eine Speichermöglichkeit direkt auf dem Server von WT, Verbindung zum jeweiligen Kunden mit 100 MBit/s.

Gruß,
Dirty Harry
Klingt ja SEHR Interessant!!!!


Und zum Thema WLAN nochmal.
Der Installatour meiner Hardware meinte, das es da warscheinlich "bald" ein Update geben würde.

Heißt es also jetzt das Definitiv nie WLAN Support über die Tilgin geben wird?

Greetz Hanse-Art

Dirty Harry

Re: WLAN & USB mit Tilgin [Schwarz]

Beitrag von Dirty Harry » 28. Apr 2009 23:10

1.) Ja, die Speicherung von Privaten Daten auf dem WT-Server ist wirklich seehr interessant.

2.) "Wir" (alle) benötigen einen Router wenn man mit mehreren Computern gleichzeitig ins Internet möchte.

Das Kabelmodem (natürlich nur bei Kabelmodemkunden :wink: ) vergibt maximal 3 IP-Adressen,
danach ist Schluß. Ein vierter PC kommt nicht mehr "rein".

Bei dem Anschluß PPPoE über Glasfaser ist an dem Wandler Lichtsignal/Stromsignal nur eine RJ45 Netzwerkbuchse.
Daran kann man ein Netzwerkgerät anschließen. Also einen PC oder einen Router und an diesen dann soviele PC wie man möchte.
Alle Computer haben dann nach "draußen" ein und dieselbe IP-Adresse.

Wie das jetzt mit dem Tilgin über VDSL ist weis ich nicht mehr genau. Ich bin aber eigentlich der Meinung,
daß nicht alle 4 LAN-Ports nutzbar sind. Mag aber sein, daß sich dieses geändert hat.
Auf jeden Fall kann ich mir nicht so Recht vorstellen, daß mehrere PC´s gleichzeitig (!) am Tilgin hängen können
und alle (gleichzeitig) eine unterschiedliche IP haben. Mag aber sein, daß mein Wissen in diesem Punkt nicht mehr aktuell ist...
dann möge man mich bitte korrigieren.

3.) Mindestens ein Update des Tilgin erfolgte schon automatisch und im Hintergrund.
Mag sein, daß bald ein neues folgt, finde ich aber nicht soo interessant.

4.) WLAN über Tilgin:
Wer kann schon in die Zukunft schauen... Ich halte es aber für unwahrscheinlich, daß beim Tilgin das WLAN freigeschaltet wird.
Dafür haben alle meine Ansprechpartner auf eine entsprechende Frage viiel zu heftig "NEIN !" geantwortet.
Es ist auch nachvollziehbar.
Wenn man sich nämlich einmal ansieht, wieviel Schwierigkeiten manche Kunden bei eigentlich absoluten Pillepalle-Sachen haben,
dann bekommt man tatsächlich Schweißausbrüche bei dem Gedanken, daß eben diese jetzt versuchen ein Funknetzwerk einzurichten.
Das MUß schiefgehen, weil :
Wenn sie die WLAN-Verbindung nicht hinbekommen, dann ist WT daran "schuld". (Schlechte Hardware, schlechte Erklärung, das Internet das WT liefert ist "kaputt" :-D , usw.)
Wenn sie die WLAN-Verbindung hinbekommen aber nicht richtig absichern und es zu einem Einbruch kommt, dann wollen sie WT in die Haftung nehmen.
(Schließlich konnte es erst durch WT´s WLAN zum Schaden kommen... also ist WT daran "schuld".)

Sicher, dieses gilt nicht für alle Kunden. Aber es genügen 0,5 % von 100.000 , das sind nämlich schon 500 Stück.
Da sagt doch jeder Anbieter der klar denken kann: "Nein danke. Warum soll ich mir das antun ? Das richtet jeder Kunde eigenverantwortlich ein."

MfG,
Dirty Harry

Net Killer:-)

Re: WLAN & USB mit Tilgin [Schwarz]

Beitrag von Net Killer:-) » 29. Apr 2009 10:24

Wir haben das Thema WLAN zu den Zeiten als unsere Homies noch n WLAN fähigen Router durch einen entsprechenden Vertragszusatz gehandhabt.

"Der Kunde erklärt sich damit einverstanden, dass die Nutzung der WLAN Funktion der bereitgestellten Hardware, deren Verfügbarkeit und Sicherheitseinstellungen ausschliesslich dem Kunden obliegen. Die [Provider] AG wird hiermit von jeglichen Schadensersatzersatzansprüchen die sich aus der Nutzung der WLAN Funktion ergeben freigestellt.

Sofern ein Hardwaredefekt als Ursache einer Nichtbenutzbarkeit der WLAN Funktion vorliegt bzw. vom Kunden vermutet wird, so kann das Gerät unter Nennung einer gültigen Ticketnummer eingesandt werden. Das Gerät wird innerhalb von 2 Werktagen auf Funktion geprüft und innerhalb der Garantiezeit ausgetauscht. Sollte sich herausstellen, dass das Gerät einwandfrei funktioniert, ist der entstandene Aufwand gemäß der aktuellen Preisliste mit zwei Arbeitsstunden zu vergüten.

Der Kunde wird darauf hingewiesen, dass bei einer Einsendung das Gerät auf die Werkseinstellungen zurückgesetzt wird. Etwaige kundenspezifische Einstellungen sind daher zuvor vom Kunden zu sichern."

Hat eigentlich auch ganz gut geklappt.. War zwar Hölle Aufwand die Dinger zu prüfen, aber die Geräte die wir bekommen haben, waren in 99,9% der Fälle vollkommen einwandfrei.
Bei einem einzigen Gerät war im Gehäuse das WLAN Antennenanschlusskabel abgerutscht. Nach Wiederaufstecken und fixieren mit nem Tropfen Heisskleber wieder alles bestens.
Bei 5 oder 6 Geräten war das Nichtfunktionieren auf äussere Gewalteinwirkung zurückzuführen. Wenns im Gehäuse klappert und grössere Teile des Gehäuses herausgebrochen sind, ist das kein Garantiefall ;)

Wie gesagt das sind so meine Erfahrungen aus den ~2 Jahren in denen wir Leihhardware für die Homies geliefert haben ..

TBL!

Re: WLAN & USB mit Tilgin [Schwarz]

Beitrag von TBL! » 29. Apr 2009 17:27

Moin,

ich sehe laut Log auch eine 24h Trennung genau nach 1440 Minuten.
Eine Nachfrage bei einem Admin ergab, dass es PPPOE Tarife mit und ohne 24h Trennung gibt.
Speziell Geschäftskunden haben keine 24h Trennung.

Mal schauen was Master dazu sagt?!

Gruß, TBL!

Antworten