zyxel/tilgin/netgear verbindungsabbrüche

Spezielle technische Fragen zum Thema "VDSL" als Anschlusstechnik? Dann bist Du hier richtig!
countzero

zyxel/tilgin/netgear verbindungsabbrüche

Beitrag von countzero » 17. Feb 2009 16:02

hallo an alle. finde es toll, dass es dieses forum gibt. respekt an willytel und verwandte :)

zu meinem problem, welches ich seit etwa 2 wochen habe und welches einfach von heute auf morgen aufgetaucht ist, obwohl nichts an den konfiguration oder konstellation der rechner verändert worden ist:

willytel willy go 50.000 pppoe
zyxel P-870M-13 vdsl2 ---> tilgin Vood 452W ---> neatgear WGR614 v6 router ---> pc1 per lan am router/pc2 wlan, beide win xp

diese konstellation lief seit ca. 6 monaten unproblematisch und ich war sehr begeistert. der durchsatz sehr gut, getestet an mehrereren quellen gleichzeitig zeigt dann erst realistische werte.

nun plötzlich seit ca. 2 wochen erhalte ich sehr unregelmässig verbindungsabbrüche und zwar unabhängig davon, ob beide rechner laufen und auch egal was ich mache. manchmal bricht sie bei onlinespielen weg, manchmal nur beim surfen, wenn gerade 1 seite auf ist.

wenn der abbruch kam, probierte ich erst den router neuzustarten, dann manchmal erst das modem oder die tilgin. meistens kam keine neue verbindung zu stande. erst wenn ich das modem und die tilgin gleichzeitig neustarte kommt eine neue verbindung zustande, aber auch das nicht immer beim ersten mal.

nach gesprächen mit der hotline wurde mir geraten die firmware des routers upzugraden, was ich auch tat. keine verbesserung. ein anderer router versuchweise angeschlossen hat auch nichts gebracht.

tja, gerade wieder mal mit der hotline telefoniert, das problem wäre vermerkt, irgendwann meldet sich jemand. da ich hier nicht tatenlos rumsitzen will, frage ich mich, ob ich etwas selbst tun kann, um das problem einzugrenzen, zb. die tilgin testen o.ä.

kann ich den pc direkt an die tilgin hängen und dort daten oder konf. auslesen? kann ich den pc am modem anschliessen und dort etwas überprüfen? oder zb. irgendwelche tools nützen, die mir etwas mehr info geben, als die blinkenden lämpchen? ;)

für ratschläge und tipps bin ich sehr dankbar :)

gruß
count

Benutzeravatar
it-fred
Administrator
Administrator
Beiträge: 3691
Registriert: 28. Jan 2002 10:59
Wohnort: K.
Kontaktdaten:

Re: zyxel/tilgin/netgear verbindungsabbrüche

Beitrag von it-fred » 17. Feb 2009 17:46

Thema würde hierher passen, was das generelle angeht: viewtopic.php?f=21&t=3696

countzero

Re: zyxel/tilgin/netgear verbindungsabbrüche

Beitrag von countzero » 17. Feb 2009 18:55

@it-fred

den gestrigen ausfall habe ich mitbekommen, den meine ich aber nicht. bei mir liegt es nicht an den allgemeinen problemen, die alle betreffen.

gerade vor diesem post hatte ich eine orgie an abbrüchen über 2 stunden lang. nichts ging, dann wieder 5 minuten alles ok. so ist es jetzt seit ca. 2 wochen.


@bse-asyl
wenn du flamen willst, mach bitte einen eigenen thread auf. ich möchte mich hier auf zivilisierte weise mit den menschen unterhalten, schliesslich hoffe ich auf ein wenig hilfe. deine ausdrucksweise passt mir überhaupt nicht, wenn ich auch den ärger verstehe, da ich ja selbst betroffen bin. mässige bitte deinen ton, danke...

Dirty Harry

Re: zyxel/tilgin/netgear verbindungsabbrüche

Beitrag von Dirty Harry » 17. Feb 2009 19:07

Hallo countzero,

ich habe Deinen Thread von dem von Dir kritisierten Beiträgen (flame) befreit.
Ich hoffe dieses war in Deinem Sinne.

MfG,
Dirty Harry

countzero

Re: zyxel/tilgin/netgear verbindungsabbrüche

Beitrag von countzero » 17. Feb 2009 19:10

besten dank :)

habe noch ein wenig mit dem tcp optimizer rumgespielt und einige werde nochmal angepasst. meine mtu war merkwürdigerweise auf 1450. habe sie jetzt auf 1492 verändert. mehr ideen habe ich aber nicht ;)

Dirty Harry

Re: zyxel/tilgin/netgear verbindungsabbrüche

Beitrag von Dirty Harry » 17. Feb 2009 19:29

Leider kenne ich mich mit Willy-Tel nicht gut aus. Ich habe weder VDSL und das dazugehörige Modem, noch eine Tilgin-Box.
Als Wilhelm.tel-Kunde mit 30.000er Duoflat über PPPoE kann ich wohl nicht viel weiterhelfen.

Wenn Du trotzdem eine Gegenfrage erlaubst...
... kannst Du nicht den PC einmal ohne den Router an die Tilgin-Box anschließen ? Besser noch direkt am Modem.
So könnte man Teile der Verbindungskette als Verursacher ausschließen. Nur so als Idee.

MfG,
Dirty Harry

Dirty Harry

Re: zyxel/tilgin/netgear verbindungsabbrüche

Beitrag von Dirty Harry » 17. Feb 2009 19:36

Hast Du eine der beiden IAD in diesem Beitrag ?
viewtopic.php?f=21&t=3656

countzero

Re: zyxel/tilgin/netgear verbindungsabbrüche

Beitrag von countzero » 17. Feb 2009 19:55

ja, sehe oben ;) die vood452...

mETz

Re: zyxel/tilgin/netgear verbindungsabbrüche

Beitrag von mETz » 17. Feb 2009 20:13

Soweit ich das aus den bisherigen Threads rausgelesen habe kann man wohl auch direkt am VDSL-Modem eine PPPoE-Einwahl durchführen (ka ob das Modem wirklich von WT dafür umkonfiguriert werden muss, zur Not die Hotliner mal befragen).
Während des Tests hat man natürlich dann kein Telefon weil der "Splitter" (die Kiste von Tilgin) fehlt. Für einen Test ob es am Anschluss oder (mal wieder) am Tilgin liegt wäre das aber sicher keine schlechte Idee.

Siehe auch viewtopic.php?p=33808#p33808

countzero

Re: zyxel/tilgin/netgear verbindungsabbrüche

Beitrag von countzero » 19. Feb 2009 00:42

heute im laufe des tages gab es ständige telefongespräch-abbrüche. das kann nur mit der tigil oder der leitung zusammenhängen.

positiv ist, zu morgen soll ein techniker erscheinen. bin gespannt, was daraus wird :)

countzero

Re: zyxel/tilgin/netgear verbindungsabbrüche

Beitrag von countzero » 23. Feb 2009 13:43

alles deutet auf probleme mit der tilgin box. seit dem diese gegen das neuere model getauscht wurde, gibt es gar keine probleme mehr. ende gut, alles gut :)

countzero

Re: zyxel/tilgin/netgear verbindungsabbrüche

Beitrag von countzero » 27. Feb 2009 12:55

da war ich wohl zu optimistisch.

nachdem austausch sind die abbrüche deutlich weniger geworden. jetzt kommt einer vll. alle 2 tage. heute morgen nach 3 uhr kam aber ein totalausfall. die tilgin hat nur rote lampen angezeigt bei power und internet. kein telefon, kein inet, nichts ging.

inzwischen denke ich, es könnte insgesamt am hier viel besprochenem wan/lan durchsatz liegen (netgear WGR614v6), allerdings kommen die abbrüche nicht reproduzierbar. manchmal nur bei surfen mit 1 offenen seite, manchmal beim spielen, manchmal 2 pc (lan+wlan) gleichzeitig an mit TS und 2 parallel laufenden spielen.

das blöde ist, der netgear hat kein richtiges protokoll, was angezeigt wird, sind nur web-seiten, zu denen man verbunden war. oder kennt jemand eine gute methode da zu testen. mit einem sniffer kann ich ja nur den datenverkehr vom pc zum router testen.

merkwürdig das ganze.

werde wohl kurzfristig einen anderen router anschliessen und paar tage beobachten. hoffe da ändert sich etwas und die leitung wird stabiler...

Net Killer:-)

Re: zyxel/tilgin/netgear verbindungsabbrüche

Beitrag von Net Killer:-) » 27. Feb 2009 16:47

wenn am tilgin die leds von einem fehlerzustand sprechen (ich interpretiere in deine aussage hinein, dass rote leds am tilgin nicht normal sind ;) ) frage ich mich wieso du denkst, dass es am netgear liegt? ?(

countzero

Re: zyxel/tilgin/netgear verbindungsabbrüche

Beitrag von countzero » 27. Feb 2009 18:17

nur heute nacht war so ein zustand am tilgin zu sehen, der mit dem kompletten ausfall von internet, telefon und tv gleichzeitig auftrat.

gerade vor 2 stunden hatte ich aber wieder den üblichen ausfall, bei dem keine inet verbindung möglich ist. nach einem restarten des netgear holte er sich zwar eine neue ip, eine verbindung ins inet kam aber nicht zustande, oder sehr eingeschränkt und verschwand nach einigen sekunden. mehrmals probiert, kein erfolg.

erst nach restarten des modems und des tilgin kam eine ordentliche verbindung zustande. da tilgin neu ist, könnte dann nur das modem als fehlerursache in frage kommen...

ich bin inzwischen recht genervt und verzweifelt, da die leitung bis vor 3 wochen sehr stabil war und jetzt die ausfälle einfach zu häufig sind, aber eine lösung nicht in sicht :(

joergla

Re: zyxel/tilgin/netgear verbindungsabbrüche

Beitrag von joergla » 27. Feb 2009 19:02

Welches Betriebssysthem hast du? Vielleicht ein Windows Update vor 3 Wochen gemacht?
Ich benutze Vista, aber auch XP hat glaube ich ab SP1 die maximalen halboffenen Verbindungen auf 10 gestellt und wenn das Limit erreicht ist, werden die Leitungen von Betriebssysthem dicht gemacht.
Seit dem ich zum einen den TCP Patch, der die maximalen Verbindungen hoch setzt und zum anderen den TCP Optimiser ausgeführt habe, grinse ich nur noch beim Downloaden.
Geh mal unter systemsteuerung, verwaltung, ereignisanzeige, windowsprotokolle, system(hoffe das ist bei XP genauso)
Wenn dort sehr oft der Fehler 4201 steht, hast Du das Selbe Problem wie ich es hatte. Habe die selben Probleme mit dem Zyxel und der Tilgin gehabt und nachdem ich die Einstellungen geändert habe funzt bei mir alles einwandfrei.

Gesperrt