DualBand mit DD-WRT - Netgear WNDR4000 (N750)

Hier werden Themen rund um Hardware behandelt, die man für einen Telefon- oder Internetanschluss benötigt.
Du findest als Unterordner auch ein Spezialforum, wo es sich nur um die AVM-FritzBox dreht.
Antworten
Paracelsus

DualBand mit DD-WRT - Netgear WNDR4000 (N750)

Beitrag von Paracelsus » 9. Dez 2011 11:33

Gesegnete guten Tag verehrte Gemeinde!

Da ich nun nach langen Jahren und etlichen Zankereien auf Eigentümerversammlungen ENDLICH auch wieder in den Genuß gekommen bin Kunde bei wilhelm.tel zu werden möchte ich mich hier auch mal wieder zu Wort melden... (ich war ganz am Anfang auch dabei, als ich noch Stonsdorfer Weg in einer Adlershorst Hütte gelebt hat, das ar damals wohl der erste Backbone-Ring der in Betrieb ging und Adlershorst hat die Verkabelung aktiv gefördert - nach Umzug in eine ETW wo sich einige Rentner strikt gegen die Verkabelung gewehrt haben musste ich bis gestern unter DSL leiden - 3500kbit down weil die Kupferstrecke zur DSLAM über 3000m lang ist...)

Ich poste hier im Routerforum weil ich mich im Sticky Thread schlau gemacht hab nach einem passenden Nachfolger für meinen WRT54GL mit DD-WRT.

Wichtig war mir allerdings auch Dual-Band weil hier im Wohnzimmer circa ein Dutzend WiFis mit unterschiedlicher Stärke rumorgeln. Der WNR3500L sah soweit gut aus, aber kein Dual-Band. Hätte den zwar dann mit DD-WRT in der Leistung hochwürge können aber so eine richtig tolle Lösung war das meiner Meinung nach nicht.

Im Sticky wird der Netgear WNR3500L als einziger OpenSource fähiger Router mit der notwendigen Durchsatzleistung aufgeführt wenn ich nichts überlesen habe.

Etwas weitere Recherche brachte mich dann auf den Netgear WNDR4000 (N750) der laut dem DD-WRT Wiki unterstützt wird (die Kompatibilitätsliste auf der offiziellen Seite wird nicht / nicht mehr bzw nur mit sehr langer Verzögerung aktalisiert, daher besser in der DD-WRT Tabelle gucken.

Ich hab mir das Gerät dann besorgt und kann es unbesorgt weiterempfehlen. Es ist kein "offizieller" Build sondern ein selbstkompilierter, aber gut getesteter von Teilnehmer aus der DD-WRT community mit der nahezu vollen Funktionaliät (also auch die "big" Version von DD-WRT passt, lediglich SMB3 wurde ausgelassen, damit kann ich leben). Alles andere ist vorhande und funktioniert wunderbar.

Ich hab erst eine Weile mit der Original-Firmware vom Gerät Versuche gemacht die aber alle gelinge gesagt schwer unbefriedigend waren (Durchsatz, Usability etc.) Mit der DD-WRT geht alles, alle gewohnten Einstellungen für beide "Radios" sind zugänglich. Ich hab gestern beim Anknipsen etwa um diese Uhrzeit einen direkten speedtest (speedtest.net) durchgeführt und kam auf knappe 97000kbit down und circa 4850kbit up (Kabel direkt vom Modem ins Notebook).

Jetzt eben nachdem der Router eingerichtet ist habe ich (nahezu selbe Uhrzeit) _per WLAN_ folgende Werte erhalten:

Bild
Bild
Bild

Für die Uhrzeit geht das voll in Ordnung, zumal der Router in der Gadget-Ecke steht und von Subwoofer, NAS und Plasmaglote teils blockiert wird.
:!:
Ich kann also für Leute die DD-WRT und DualBand als Muß-Kriterien haben das Gerät nur wärmstens empfehlen. Möglicherweise gibt es auch eine günstigere Alternative, aber so lange wollte ich nicht suchen. Da ja so langsam einige der Modelle die in der Übersicht vom Sticky Thread gelistet sind EOL erreicht haben und durch Nachfolger ersetzt werden wäre ein kurzes Update des Threads evtl. interessant für "Newcomer".

(Bei Bedarf such ich auch den Thread über die notendige Firmware und Flashprozedur raus, Tabs sind aber leider schon zu...)

Einziges Manko ist momentan wohl noch das ein Downgrade weg von DD-WRT zurück zum Original noc problematisch ist. Entweder muss man wild mitm Hex-Editor die Firmware anpassen oder man riskiert ein Bricking. Der Weg vom Original zu DD-WRT ist aber "idiotensicher". Wenn nötig kann ich trotzdem einen Guide über men Vorgehen schreiben, falls jemand mit englischen Foren Probleme hat und Angst vor Fehlern hat....

EDITH: Gibts irgendwelche typischen, nicht direkt offensichtlichen DD-WRT Einstellungen die man vornehmen sollte für WT bzw bessere Leistung? Oder sinnvolle Tweaks des Win7 TCP/IP Stacks oder sowas?

domohh

Re: DualBand mit DD-WRT - Netgear WNDR4000 (N750)

Beitrag von domohh » 14. Jan 2012 01:20

Gute Alternativen sind auch noch:
TP-Link TL-WR1043ND - 400 MHz - 32 MB RAM - 8 MB Flash - Gigabit - 2,4 WLAN
D-Link DIR-825 - 680 MHz - 64 MB RAM - 16 MB Flash - Gigabit - 2,4 + 5,0 WLAN
Netgear WNDR3700 - 680 MHz - 64 MB RAM - 16 MB Flash - Gigabit - 2,4 + 5,0 WLAN (Nur Version v1 und v2!!!, v3 ist anders!)
Netgear WNDR3800 - 680 MHz - 128MB RAM - 16 MB Flash - Gigabit - 2,4 + 5,0 WLAN

Sollten alle auch mit DD-WRT aber auf jeden Fall mit OpenWRT laufen.

Sehr gute Geräte mit der OpenWRT Firmware, lässt keine Wünsche offen!

Paracelsus

Re: DualBand mit DD-WRT - Netgear WNDR4000 (N750)

Beitrag von Paracelsus » 16. Jan 2012 14:22

Vorsicht bei dem 3700er.

Da gibt es einige die Probleme mit dem "radio" also der Funkfunktion haben. Sprich, ein nach kurzer Zeit ensetzender Verlust an Sendeleistung. Das Thema ist im DD-WRT reht groß gewesen, man weiss noch nicht genau obs Fertigungsfehler (Serienstreuung) waren oder ob die Firmware die Dinger gegrillt hat. Beim 3700er würde ich zu OpenWRT greifen. Im Übrigen beklagen sich z.B. bei amazon einige darüber das der 3700er durch die Architektur der internen Antennen quasi wie eine unidirekionale Antenne sendet. Wenn die baulichen Bedingungen Nischen, Mauern und Winkel haben um die das Signal rum muß sollte man wohl am besten bei Modellen mit externen Antennen bleiben. Gerade das 5GHZ Signal hat was die Dämpfung angeht da recht schlechte Werte.

https://spreadsheets.google.com/pub?key ... utput=html

Das Problem habe ich mit meinem 4000er allerdings nicht, obwohl er in einer der Außenecken der Wohnung steht hab ich in allen Räumen ein solides Signal, sowohl 5GHZ als auch 2.4GHZ.

Würde gerne mal OpenWRT auf meinem 4000er probieren, bin aber nicht kompetent genug selber zu kompilieren. Hast Du zufällig irgendwo mal eine vorkompilierte Version, am besten mit Luci, gesehen? Ich hab im OpenWRT bisher nur Absichtserklärungen gefunden...

domohh

Re: DualBand mit DD-WRT - Netgear WNDR4000 (N750)

Beitrag von domohh » 18. Jan 2012 00:35

Wegen dem WNDR4000 guckst du hier

Da der WNDR4000 allerdings ein Broadcom SoC hat, bist du da bei DD-WRT besser aufgehoben. Bei OpenWRT steht er noch unter "Possible but not being worked on", also gibt es momentan nix fertiges, nichtmal der trunk...

Die Modelle die ich aufgelistet habe, sind alle Atheros SoC!

Paracelsus

Re: DualBand mit DD-WRT - Netgear WNDR4000 (N750)

Beitrag von Paracelsus » 19. Jan 2012 04:09

Ja, habe ich bemerkt.

Ich hatte hal von Amazon einen 3700er und einen 4000er, auf dem 3700v2 habe ich beide open firmwares getestet, DD-WRT war mir alt vertraut, scheint aber auch noch recht experimentell zu sein. Bin mehrfach zwischen Revisionen gewechselt, mal ging dies nicht, mal das nicht. Dazu kam halt das Atheros vielleicht aber vielleicht auch nicht überlegene Chips hat (das ist ne sinnlose Debatte wie MAC vs Win IMO), aber der Antennendesign vom 3700 mit allen Firmwares (stock, DD-WRT, OpenWRT) kaum aus dem Wohnzimmer rauskam, wie eine Richtantenne halt.

Der 4000er, Broadcom, geringe Taktung und nahezu identische Platine hin oder her dagegen kommt sogar mit Stock noch nach 12 Metern und 2 Wändern auf 80+MBit laut speedtest.net, im Wohnzimmer volle Leistung. Das war für mich dann entscheidend dafür den 3700er wegzugeben. Möglicherweise auch ein Grund warum der 3700v3 jetzt statt Atheros mit Broadcom hergestellt wird, keine Ahnung..

Ich denke momentan haben beide Developer Teams noch mit den recht neuen Dual Band-Konfigurationen zu kämpfen, das ist jedenfalls mein Eindruck wenn ich in den Threads der Foren rumgelesen habe (3700 und 4000er). Und irgendwo hab ich auch gelesen das BCM den Entwicklern wohl auch mit verzögerten GPL-Publikationen Steine in den Weg legt, weil sie einige DD-WRT in die stock eingebunden haben...

Mal gucken wie das weitergeht, so richtig glücklich macht mich kaum ein Consumer-Router heutzutage... der 4000er ist für mich halt das beste was greifbar war aber Spielraum nach oben ist da auch gegeben...

Memis

Re: DualBand mit DD-WRT - Netgear WNDR4000 (N750)

Beitrag von Memis » 12. Feb 2012 17:57

Moin, moin.
Paracelsus hat geschrieben: Etwas weitere Recherche brachte mich dann auf den Netgear WNDR4000 (N750) der laut dem DD-WRT Wiki unterstützt wird (die Kompatibilitätsliste auf der offiziellen Seite wird nicht / nicht mehr bzw nur mit sehr langer Verzögerung aktalisiert, daher besser in der DD-WRT Tabelle gucken.

Ich hab mir das Gerät dann besorgt und kann es unbesorgt weiterempfehlen. Es ist kein "offizieller" Build sondern ein selbstkompilierter, aber gut getesteter von Teilnehmer aus der DD-WRT community mit der nahezu vollen Funktionaliät (also auch die "big" Version von DD-WRT passt, lediglich SMB3 wurde ausgelassen, damit kann ich leben). Alles andere ist vorhande und funktioniert wunderbar.

Ich hab erst eine Weile mit der Original-Firmware vom Gerät Versuche gemacht die aber alle gelinge gesagt schwer unbefriedigend waren (Durchsatz, Usability etc.) Mit der DD-WRT geht alles, alle gewohnten Einstellungen für beide "Radios" sind zugänglich. Ich hab gestern beim Anknipsen etwa um diese Uhrzeit einen direkten speedtest (speedtest.net) durchgeführt und kam auf knappe 97000kbit down und circa 4850kbit up (Kabel direkt vom Modem ins Notebook).

Jetzt eben nachdem der Router eingerichtet ist habe ich (nahezu selbe Uhrzeit) _per WLAN_ folgende Werte erhalten:
Deine Werte sind ja beeindruckend.
Ich habe mir den Router auch gekauft und kam mit der original-Firmware auf maximal 80 mbit. Schon nicht schlecht, aber als ich deinen Beitrag hier las, dachte ich, mit DD-WRT wäre vielleicht noch mehr drin. Und da ich ein Spielkind bin, hab ich es gewagt (trotz all der Warnungen, dass man so aus dem Router auch schnell mal nen Türstopper machen kann). Die aktuelle Big-Version ist jetzt drauf und es funktioniert auch alles.

Die "Schwuppzidität" ist prima. Also gefühlt laden die Webseiten sehr schnell, sind praktisch sofort da. Aber meine Messwerte sind leider extrem mies. Je nach Uhrzeit liege ich da zwischen 8 (!) und ca. 60 mbit. Im Schnitt so bei etwa 45 mbit. Unabhängig davon, ob ich per WLan oder per Kabel mit dem Router verbunden bin.

Hast du beim Router irgendwas besonderes konfiguriert? Ich habe inzwischen an einigen Parametern herumgefummelt, aber keine bahnbrechenden Veränderungen feststellen können. :(

Paracelsus

Re: DualBand mit DD-WRT - Netgear WNDR4000 (N750)

Beitrag von Paracelsus » 12. Feb 2012 23:17

Welche Revision hast Du drauf? IIRC ist die NEWD2.6 18024 die aktuellste und auch wohl stabilste.

Ich hatte einmal kurz mit einem 17xxx build tierische Probleme und bin dann von da aus per tfpt auf stock zurück und dann ab stock Firmware wieder neu installiert weil der der beagte defekte build Updates nicht anehmen wollte.

ftp://dd-wrt.com/others/eko/BrainSlayer ... adcom_K26/

Von hier also das WNDR4k spezifische chk build das man direkt aus dem Original Interface flashen kann, und dann ab da den 18024er nv64 big build installiert.

Radio 0 ist bei als reines "g" konfiguriert, um Altgeräte und meine Androiden zu versorgen. Radio 1 ist IIRC auf N-only oder NA oder so konfiguriert, beschränkt auf den 5GHz Bereich. Afterburner IIRC aktiviert, ACK Sensitivity Timing auf 1/10 des Originalwertes reduziert und noch so ein paar andere Kleinigkeiten.

Ich bin momentan allerdings bei meiner besseren Hälfte und hab weder ssh noch webgui Zugriff auf die Büchse, von daher kann ich Dir Screenshots erst morgen nachliefern. Bitte nochmal kurz antworten damit ich eine email Notification für den Thread hier bekomme sonst vergess ich das wieder... :)

Du darfst allerdings net vergessen das 5GHz zwar ne feine Sache sind, aber mit baulichen Gegebenheiten eher schlechter zurechtkommen als 2.4 GHz. Je nach Standort, Ausrichtung und Entfernung mögen Dene Werte abweichen.

Aber wie gesagt, morgen abend kann ich Dir genaueres sagen, ich hab auch nicht mehr alles im Kopf weil ich an einigen Settings rumgedreht hab um das Maximum rauszukitzeln.

Und Türstopper... die Router von heutzutage kann man eigtl. gar nicht mehr kaputtbricken. Die haben eigentlich alle irgendeine Form von recovery, ob nun redboot oder tftp mit denen man selbst bei total verkorkster Firmware noch hintenrum mit etwas Gefrickel wieder eine Original-FW draufbekommt...

Memis

Re: DualBand mit DD-WRT - Netgear WNDR4000 (N750)

Beitrag von Memis » 13. Feb 2012 18:35

Paracelsus hat geschrieben:Welche Revision hast Du drauf? IIRC ist die NEWD2.6 18024 die aktuellste und auch wohl stabilste.
Exakt die ist bei mir drauf: dd-wrt.v24-18024_NEWD-2_K2.6_big-nv64k.bin

[WLan-Tipps]
Danke dafür, aber ich bekomme ja auch per LAN-Kabel nur so 45 mbit, während ich mit der aktuellen Netgear-Firmware ~80 mbit hatte.
Das verwundert mich etwas.

Antworten