Seite 5 von 6

Re: Wilhelm.tel stellt auf digitales TV um

Verfasst: 12. Jan 2018 13:26
von it-fred
HingHang hat geschrieben:
12. Jan 2018 12:26
Hallo in die Runde,

ist SWN davon auch betroffen. Die bekommen doch das Signal von wilhelm-tel, oder???

Grüße
Wer und wann betroffen ist steht hier:
https://www.wilhelm-tel.de/privatkunden ... schaltung/

Ausserdem werden in Norderstedt Briefe in die Haushalte verteilt!

Also Deine erste Frage kann ich mit Nein beantworten.

Gruß it-fred

Re: Wilhelm.tel stellt auf digitales TV um

Verfasst: 14. Jan 2018 03:16
von Mydgard
@HingHang ist doch nett, diesmal dürfen es die Norderstedter ausbaden wenn was nicht funzt und wir bekommen das funktionierende Produkt dann hinterher ;)

Re: Wilhelm.tel stellt auf digitales TV um

Verfasst: 14. Jan 2018 12:10
von Eisenwolf
...und wir bekommen das funktionierende Produkt dann hinterher ;)
...was bei wt durchaus "etwas länger" dauern kann... :lol:

Re: Wilhelm.tel stellt auf digitales TV um

Verfasst: 26. Jun 2018 18:41
von John22
aengel hat geschrieben:
8. Dez 2017 11:23
dann bin ich sehr froh, dass WT diese Möglichkeit noch nicht nutzt, denn meine UKW-Stereoanlage, die direkt am WT-Kabel hängt hat da deutlich weniger Einschränkungen, für mich wäre das ein deutlicher Rückschritt (abgesehen vom zusätzlichen Gerät).
Technisat bringt im Juli einen Radio-only-DVB-C-Empfänger raus: vollständigen DVB-C-Empfänger, der Audiosignale analog oder via S/PDIF-koax an eine HiFi-Anlage ausgibt. Bis zu neun Lieblingssender können als Favoriten gespeichert und anschließend über die Fernbedienung direkt aufgerufen werden. Insgesamt fasst der Programmspeicher 999 Radiosender. Das OLED-Display mit 2x 16 Zeichen zeigt neben dem Sendernamen auch Informationen zur Sendung an. Das externe Netzteil sowie Fernbedienung, Handbuch und diverse Kabel gehören zum Lieferumfang. Der Cablestar 100 soll Mitte Juli für rund 55 Euro erhältlich sein.

https://www.stereo.de/news/newsdetail/d ... technisat/

Re: Wilhelm.tel stellt auf digitales TV um

Verfasst: 26. Jun 2018 20:05
von Dirty Harry
Aua!!!
Das ist ja eine Katastrophe, sowohl optisch, als auch klanglich.
Bitte vergleicht die Bilder und dann soll jemand den Mut haben mir zu sagen,
daß ich mich ernsthaft von einer T+A-Anlage trennen soll und auf der Technisat-Zwerg umsteigen soll.

Re: Wilhelm.tel stellt auf digitales TV um

Verfasst: 26. Jun 2018 20:07
von Dirty Harry
Das kann niemand ernsthaft als "zueinander passend" bezeichnen... .

Re: Wilhelm.tel stellt auf digitales TV um

Verfasst: 27. Jun 2018 02:29
von cybershadow
Das passt gar nicht, da gebe ich dir vollkommen Recht. Auf der anderen Seite passt es aber auch nicht, eine solche Anlage mit einem UKW-Signal zu füttern. Meine Anlage hat einen Bruchteil davon gekostet und selbst damit ist der völlig plattkomprimierte UKW-Brei eine Zumutung. Selbst Klassik Radio ist da leider keine Ausnahme. Dynamik? Weitestgehend Fehlanzeige. :(

Re: Wilhelm.tel stellt auf digitales TV um

Verfasst: 27. Jun 2018 11:17
von konihd
als auch klanglich

Hi, die Optik ist in der Tat nicht kompatibel zu herkömmlichen Hifi Anlagen - und zu so einem Prachtstück schon gar nicht. Aber hat jemand das Teil schon mal gehört und kann die klangliche Qualität beurteilen?

Re: Wilhelm.tel stellt auf digitales TV um

Verfasst: 27. Jun 2018 13:40
von John22
Das Technisat-Gerät hat als Display zumindest eine Dot-Matrix, was schon ein großer Fortschritt gegenüber T+A mit der alten grünen Anzeige ist, wenn ich mich noch an meinen CD 1230 erinnere.

Wichtig wäre für mich wie der Klang über den digitalen Cinch-Ausgang wäre, d.h. wird das digitale Signal sauber ausgegeben.

Re: Wilhelm.tel stellt auf digitales TV um

Verfasst: 27. Jun 2018 14:37
von Dirty Harry
Ich habe den Technisat Cablestar 100 noch nicht gehört, aber da es DVB-Radio ist,
dürfte es vermutlich deutlich besser klingen als das "kastrierte" DAB+ .

Und Du hast Recht, cybershadow, viele UKW-Sender sind eine akustische Zumutung (noch mehr sind allerdings eine kulturelle Entartung).
Da mein ehemals geschätzter Sender 91,7xfm bei Wilhelm.tel weiterhin nicht sauber eingespeist wird,
habe ich mir inzwischen sowieso angewöhnt primär Internetstream mit 160 kBit/s oder mehr zu hören.
Endlich werbefrei und glasklar, HURRAAA!!!

back to topic:
Generell baut Technisat ziemlich gute Geräte, die verglichen mit den Geräten der Mitbewerber (in gleicher Kategorie u. Klasse) meistens ganz vorne liegen. Mich stört halt die katastrophale Optik und das fehlen jeglicher Bedienelemente.
Ich halte es für sehr unpraktisch, daß man immer eine Fernbedienung zur Hand nehmen muß,
auch wenn das Gerät eventuell direkt vor einem steht.
Außerdem ist es blöd, daß man eine zweite FB benutzen soll/muß, zusätzlich zu der der Stereoanlage.
Aber das ist eben der Tatsache geschuldet, daß es mit 50,- EUR ein absolutes Einsteiger-/LowCost-Produkt ist.

Re: Wilhelm.tel stellt auf digitales TV um

Verfasst: 27. Jun 2018 15:00
von Dirty Harry
Ich habe mal bei von mir favorisierten Herstellern angerufen und sie gefragt,
was man tun soll wenn der Kabelnetzbetreiber das analoge UKW-Signal abschaltet.

Eine wirklich gute Lösung für das High-End Segment gab es nicht.
Man verweist darauf, daß es:
1.) noch nicht soweit ist, das abgeschaltet wird (finde ich naiv/fahrlässig so vorzugehen)
2.) DAB+ Tuner seine grundsätzlich vorhanden, auch wenn die Klangqualität von den Herstellern kritisch gesehen wird
3.) man sollte dann lieber gleich auf die integrierten Streamingclients setzen und Internetradio
oder HQ-Streamingdinste wie Deezer, qubuz oder Tidal nutzen.

Na ja. Letzteres mache ich ja beides. :wink:

Re: Wilhelm.tel stellt auf digitales TV um

Verfasst: 27. Jun 2018 16:05
von John22
Dirty Harry hat geschrieben:
27. Jun 2018 14:37
habe ich mir inzwischen sowieso angewöhnt primär Internetstream mit 160 kBit/s oder mehr zu hören.
Ich habe es bisher nur auf MP3 128 kBit/s geschafft, egal ob NDR, DLF oder GotRadio. Die paar die mehr bieten haben bisher meine musikalischen Wünsche nicht erfüllt.

Re: Wilhelm.tel stellt auf digitales TV um

Verfasst: 27. Jun 2018 21:00
von Dirty Harry
Die 3 von Dir genannten Sender scheinen grundsätzlich nur mit max. 128 kBit/s eingespeist zu werden.

Aber es gibt tausende (!) Sender als Stream und immer noch hunderte mit mehr als 160 kBit/s.
Da ist bestimmt auch etwas dabei, das Dir gefällt. Insbesondere schön ist, daß bei ganz vielen die "Wortbeiträge" und Werbung :oops: wegfallen.

Suche doch mal hier: http://www.radio.pervii.com/search.php? ... d=1&genre=

Z.B.: Audiophile Xtreme Live Online Radio mit 320 kBit/s
http://www.radio.pervii.com/de/Top/256986.htm

Re: Wilhelm.tel stellt auf digitales TV um

Verfasst: 28. Jun 2018 11:14
von konihd
Hi, man sollte unterscheiden zwischen der allgemeinen Qualität von Hörfunk über DVB-C und der speziellen Qualität des neuen Technisat Receivers.
DVB-C nutze ich seit Jahren für Hörfunkempfang per DVB-C Receiver, die ja sowohl Fernsehen als auch Hörfunk "können". Die Qualität ist aus meiner Sicht ok, jedenfalls weit besser als bei den meisten Internetradiosendern, und die Zahl der empfangbaren Sender und damit die Auswahl mit ca. 100 mehr als ausreichend. Nachteil ist, dass weder der Sendername noch weitergehende Infos im Display des Receivers angezeigt werden, nur eine Zahl als Stationsnr., so dass man den Fernseher mitlaufen lassen muss, wenn man diese Infos haben möchte. Wenn der Technisat dies aus seinem Display anzeigt und die Qualität stimmt, würde ich ihn wahrscheinlich kaufen und mit der Stereoanlage verbinden. In meiner Wohnung stehen übrigens 2 Technisat Kabelreceiver, ein Isio C und ein Isio STC, und beide arbeiten zuverlässig und zur vollsten Zufriedenheit.

Re: Wilhelm.tel stellt auf digitales TV um

Verfasst: 19. Jul 2018 18:45
von John22
John22 hat geschrieben:
26. Jun 2018 18:41
Technisat bringt im Juli einen Radio-only-DVB-C-Empfänger raus...
Jetzt soll das Gerät verfügbar sein:
https://www.technisat.com/de_DE/CABLEST ... =0000/3915

Die Bedienungsanleitung ist als PDF-Datei dort vorhanden.

Für mich wäre das Problem das der Technisat nur einen koaxialen Digitalausgang hat während mein Receiver nur einen optischen Digitaleingang hat.