Heute vor fast 12 JAHREN: Deutschlands schnellstes Internet. Wilhelm.Tel: Neues Angebot. Norderstedter starten 100-Mbps

Spezielle technische Fragen zum Thema "Ethernet" als Anschlusstechnik? Dann bist Du hier richtig!
Antworten
norrington
Neuling
Neuling
Beiträge: 1
Registriert: 19. Apr 2018 08:04

Heute vor fast 12 JAHREN: Deutschlands schnellstes Internet. Wilhelm.Tel: Neues Angebot. Norderstedter starten 100-Mbps

Beitrag von norrington » 19. Apr 2018 08:12

https://www.abendblatt.de/wirtschaft/ar ... ernet.html

Also, wo steht Wilhelm tel nun in Hamburg? 12 Jahre und das schnellste, was ein Großteil der Kunden nutzen kann ist immer NOCH nur maximal 100 Mbps.. Woran liegt das? Mangelnde Innovation? Faulheit? Vom Schnellsten zum Langsamsten. Traurig, wie man sich so entwickeln kann. Erinnert mich ein wenig an NOKIA, die haben auch, so wie Wilhelm tel, einiges verpennt.

Benutzeravatar
it-pa
Administrator
Administrator
Beiträge: 140
Registriert: 30. Okt 2016 02:43
Wohnort: Heimat der Glasfaser
Kontaktdaten:

Re: Heute vor fast 12 JAHREN: Deutschlands schnellstes Internet. Wilhelm.Tel: Neues Angebot. Norderstedter starten 100-M

Beitrag von it-pa » 19. Apr 2018 09:18

norrington hat geschrieben:
19. Apr 2018 08:12
https://www.abendblatt.de/wirtschaft/ar ... ernet.html

Also, wo steht Wilhelm tel nun in Hamburg? 12 Jahre und das schnellste, was ein Großteil der Kunden nutzen kann ist immer NOCH nur maximal 100 Mbps.. Woran liegt das? Mangelnde Innovation? Faulheit? Vom Schnellsten zum Langsamsten. Traurig, wie man sich so entwickeln kann. Erinnert mich ein wenig an NOKIA, die haben auch, so wie Wilhelm tel, einiges verpennt.
Schade, dass wir Dir unsere Innovationen und Projekte nicht ausreichend vermitteln konnten.

p.s. Nicht nur das Abendblatt ist eine nette Informationsquelle, sondern auch unsere Homepage. Hier ein Beispiel zu einem aktuellen Projekt:
https://www.wilhelm-tel.de/fileadmin/us ... efonie.pdf

JoKo
Member
Member
Beiträge: 50
Registriert: 8. Nov 2016 15:31
Wohnort: Friedrichsgabe

Re: Heute vor fast 12 JAHREN: Deutschlands schnellstes Internet. Wilhelm.Tel: Neues Angebot. Norderstedter starten 100-M

Beitrag von JoKo » 19. Apr 2018 10:12

Moin!

Bin zufriedener WT-Kunde "der ersten Stunde". Habe gerade mal gemessen: Ping: 1 Down: 241,19 Up: 45,91.

Also: Power mehr als ich brauche. Die "Quantensprünge" aber gab es für mich beim Wechsel zur frisch gegründeten WT von der übermächtigen Telekom, und danach 2006 (siehe Abendblatt-Artikel) wegen der damals enorm spürbaren Erhöhung der Geschwindigkeiten von 100 down/20 up.

Über den für mich damals überragenden (und heute immer noch vorzüglichen) Service will mich nicht schon wieder auslassen. :-)
Weiter so, Wilhelm.tel! :D

Wünsche allen Werktätigen einen dynamischen Arbeitstag.

JoKo

Benutzeravatar
burnz
Member
Member
Beiträge: 278
Registriert: 8. Nov 2016 00:02
Wohnort: Hamburg

Re: Heute vor fast 12 JAHREN: Deutschlands schnellstes Internet. Wilhelm.Tel: Neues Angebot. Norderstedter starten 100-M

Beitrag von burnz » 19. Apr 2018 11:25

Wieso baut man nicht gleich für maximal 10gbit aus? Wenn man schon alles neu macht?

Benutzeravatar
Dirty Harry
Member
Member
Beiträge: 193
Registriert: 8. Nov 2016 00:36

Re: Heute vor fast 12 JAHREN: Deutschlands schnellstes Internet. Wilhelm.Tel: Neues Angebot. Norderstedter starten 100-M

Beitrag von Dirty Harry » 19. Apr 2018 12:27

Wenn man heute etwas einbaut, das momentan beträchtlich überdimensioniert ist,
in 10 Jahren noch "großzügig ausgelegt" sein soll und in 20 Jahren an seine Leistungsfähigkeitsgrenze gelangt,
wird man feststellen, daß man:

- zuerst sehr viel mehr Geld ausgegeben als eigentlich nötig (man kauft Hochleistungs-Exoten statt Standardware)
- die Anforderungen steigen schneller als gedacht
- die Technik ändert sich unter Umständen grundlegend und das alte System ist inkompatibel mit den späteren Standards

Estwas ähnliches ist WT in im Jahr 2000 Norderstedt passiert:
Man investierte in Koaxkabel für die Internetverbindung und stattete die ganze Stadt und alle Neubauten mit neuen Kabeln aus.
Die Gebäude bekamen alle rückkanalfähige Verstärker und Kabelmodem.
Aber schon bald ging man davon weg und verwendete das Glasfaserkabel.
Die Inhouseverkabelung die die Internetverteilung in Gebäude darstellte war dafür nicht mehr verwendbar
und man mußte im Haus neue Ethernetkabel verlegen.

Fazit: Man darf im IT-Bereich nicht für zu lange Zeiträume planen.

Mydgard
Member
Member
Beiträge: 216
Registriert: 8. Nov 2016 02:26
Wohnort: HH (Willy-tel)

Re: Heute vor fast 12 JAHREN: Deutschlands schnellstes Internet. Wilhelm.Tel: Neues Angebot. Norderstedter starten 100-M

Beitrag von Mydgard » 19. Apr 2018 21:38

Da hast Du zwar Recht Dirty Harry, dennoch hat norrington ja Recht damit das es halt etwas stagniert ... die Konkurrenz schläft nicht und bietet schon großflächig mehr Bandbreite. Klar kann z.B. Willy-tel noch über den Preis punkten, aber Innovationsführer ist man damit nicht mehr.


konihd
Member
Member
Beiträge: 28
Registriert: 9. Nov 2016 14:35

Re: Heute vor fast 12 JAHREN: Deutschlands schnellstes Internet. Wilhelm.Tel: Neues Angebot. Norderstedter starten 100-M

Beitrag von konihd » 22. Apr 2018 15:04

Gerade im Immobilienbereich plant man jedoch sehr gern eher langfristig. Und Installationsveränderungen in einer Wohnung, zumal in einer Mietwohnung, sind nicht so einfach. Nicht umsonst ist WLAN so beliebt geworden.

Grisu
Member
Member
Beiträge: 14
Registriert: 11. Nov 2016 22:16

Re: Heute vor fast 12 JAHREN: Deutschlands schnellstes Internet. Wilhelm.Tel: Neues Angebot. Norderstedter starten 100-M

Beitrag von Grisu » 24. Apr 2018 21:49

Moin,

bin auch zufriedener WTnet Kunde in Norderstedt.
Mit 100/20 MBit habe ich mehr als ich benötige.
Viel wichtiger ist mir die Zuverlässigkeit und der Support!
Und das passt. :D

Noch ein Punkt für die nichtwissenden, ewigen Nörgler.
Die Netzwerkkomponenten haben einen Abschreibungszeitraum üblicherweise zwischen 5 bis 7 Jahre.
Ist diese Zeit erreicht hat sich die Technik entsprechend weiterentwickelt und müssen
auch aus Gründen der Zuverlässigkeit eh getauscht werden.
Es bringt also nichts heute für teures Geld Technik zu kaufen die vielleicht erst in 5 oder 10 Jahren genutzt wird.
10GBit im Backbone ja aber zum Kunden :roll:

Könnte noch einiges mehr schreiben.....

WilhelmTel macht weiter so! :smt023

Net Killer:-)
Member
Member
Beiträge: 69
Registriert: 14. Nov 2016 21:48

Re: Heute vor fast 12 JAHREN: Deutschlands schnellstes Internet. Wilhelm.Tel: Neues Angebot. Norderstedter starten 100-M

Beitrag von Net Killer:-) » 25. Apr 2018 12:03

Grisu hat geschrieben:
24. Apr 2018 21:49
10GBit im Backbone ja aber zum Kunden :roll:
10gbit/s im Backbone war übrigens 2000 ;)
Aktuell sind wir (und ich denke WT ebenfalls) längst bei n*100gbit/s

Business Anbindungen mit 10gbit/s sind mittlerweile auch nicht mehr teuer und werden nicht mehr nur sporadisch nachgefragt. Erste Anfragen für
Eine unbeleuchtete 100gbit/s Strecke kriegst du z.b. zwischen Hamburg und Frankfurt für unter 5000€ im Monat. Beleuchtet wirds naklar etwas mehr, bleibt aber auch noch 4stellig.
100gbit/s KUNDENanbindungen gibt es ebenfalls bereits. Klar: Firmenkunden nicht Privatkunden.

Im Consumer Geschäft wird sich die 100mbit/s Grenze noch ein wenig halten. DIe Menge an Leuten die täglich gigabyteweise Daten in irgendeine CLoud schaufeln oder von dort laden ist noch recht gering. Aber auch das wird sich ändern. Microsoft verschiebt immer mehr Produkte in Richtung O365 und Azure. Erste Überlegungen sich die nervigen lokalen Applikationsinstallationen mit allen Querabhängigkeiten zu sparen und stattdessen "streamed applications" anzubieten gibt es bereits bzw. sind verfügbar. Und das braucht eben Bandbreite und noch viel mehr geringe Latenzen. Insbesondere letzteres werden die Kunden früher oder später bei Nutzung von VDSL merken. :D

DenisK
Member
Member
Beiträge: 20
Registriert: 28. Mär 2017 11:57

Re: Heute vor fast 12 JAHREN: Deutschlands schnellstes Internet. Wilhelm.Tel: Neues Angebot. Norderstedter starten 100-M

Beitrag von DenisK » 25. Apr 2018 14:46

10Gbit kam erst 2002 als Standard raus... und bis das auf dem freien Markt angekommen ist hat es auch noch etwas gedauert, geschweige denn auch die ersten ihren Core Backbone umgerüstet haben :wink:

https://en.wikipedia.org/wiki/IEEE_802.3

WT und n*100G?: Ja.

Grisu
Member
Member
Beiträge: 14
Registriert: 11. Nov 2016 22:16

Re: Heute vor fast 12 JAHREN: Deutschlands schnellstes Internet. Wilhelm.Tel: Neues Angebot. Norderstedter starten 100-M

Beitrag von Grisu » 25. Apr 2018 18:18

DenisK hat geschrieben:
25. Apr 2018 14:46

WT und n*100G?: Ja.
Kann ich mir nicht vorstellen. Redundant mehrfach 10Gb wohl eher.
Im Rechenzentrum zwischen den Core Komponenten oder Server die im Cluster laufen und zum SAN eventuell.

Benutzeravatar
burnz
Member
Member
Beiträge: 278
Registriert: 8. Nov 2016 00:02
Wohnort: Hamburg

Re: Heute vor fast 12 JAHREN: Deutschlands schnellstes Internet. Wilhelm.Tel: Neues Angebot. Norderstedter starten 100-M

Beitrag von burnz » 26. Apr 2018 09:06

San bindet man aber mit fiber channel an (derzeit max 32G)

Ansonsten hat WT laut peeringdb 100G zum Decix und in Hamburg 20G

https://www.peeringdb.com/net/5208

Net Killer:-)
Member
Member
Beiträge: 69
Registriert: 14. Nov 2016 21:48

Re: Heute vor fast 12 JAHREN: Deutschlands schnellstes Internet. Wilhelm.Tel: Neues Angebot. Norderstedter starten 100-M

Beitrag von Net Killer:-) » 26. Apr 2018 10:48

FiberChannel wird immer seltener eingesetzt. Die Doppelinfrastruktur kann und will kaum noch einer bezahlen. Maximal um Bestandsinfrastruktur aufzurüsten, nicht jedoch für Neubauten oder Neubebauung von Bestandsflächen.
Stattdessen geht man vermehrt auf iSCSI über Ethernet. 40g im DC sind aktueller Standard bei Neubauten, 100g keine Seltenheit mehr.

Antworten