Einstellungen für VoIP bei TP-Link Archer vr900v

Themen und Diskussionen rund um das Thema "Telefonanschluss" bei wilhelm.tel
nillhuhn
Neuling
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: 7. Sep 2017 14:17

Einstellungen für VoIP bei TP-Link Archer vr900v

Beitrag von nillhuhn » 9. Sep 2017 17:33

Hallo,

ich habe leider einige Probleme beim Konfigurieren meines Routers für VoIP.
Habe heute den Brief mit den benötigten Daten von Wilhelm.tel zugeschickt bekommen.
Nun habe ich alle erdenklichen Kombinationen ausprobiert um die gegebenen Daten in die Maske einzusetzen um so eine Verbindung herstellen zu können. Leider vergeblich.

Vielleicht hat hier ja Jemand Erfahrung mit dem gleichen Modell und somit dem Einfüllen der richtigen Daten.

Hier nun mal ein Bild von der Eingabemaske:
Bildschirmfoto 2017-09-09 um 17.20.32.png
Bildschirmfoto 2017-09-09 um 17.20.32.png (112.97 KiB) 2614 mal betrachtet

nillhuhn
Neuling
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: 7. Sep 2017 14:17

Re: Einstellungen für VoIP bei TP-Link Archer vr900v

Beitrag von nillhuhn » 12. Jan 2018 16:38

*push

Mydgard
Member
Member
Beiträge: 217
Registriert: 8. Nov 2016 02:26
Wohnort: HH (Willy-tel)

Re: Einstellungen für VoIP bei TP-Link Archer vr900v

Beitrag von Mydgard » 14. Jan 2018 03:14

Die meisten werden die mitgelieferte Hardware nutzen und müssen sich somit nicht damit beschäftigen, geht es bei Dir denn damit? Weil: Dann könntest Du ja in der Fritzbox Weboberfläche mal gucken was da eingestellt ist für VOIP ...

voip3.wtnet.de ist aber auch bei mir eingestellt, dazu natürlich noch meine Rufnummer (die musst Du da angeben) und bei Authentifizierungs ID wahrscheinlich der Login den man auch fürs Internet braucht, aber da rate ich nur ...

Der Interesse halber: Was kann der TP Link Archer denn, was die Fritzbox nicht kann?

Benutzeravatar
burnz
Member
Member
Beiträge: 278
Registriert: 8. Nov 2016 00:02
Wohnort: Hamburg

Re: Einstellungen für VoIP bei TP-Link Archer vr900v

Beitrag von burnz » 14. Jan 2018 03:34

Guck mal im tplink forum, hatte mal die v2 Version und es war n Krampf das zu konfigurieren.. Geh mal die settings genau durch und lass mal n paar Parameter weg irgendwasnn ging der login

nillhuhn
Neuling
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: 7. Sep 2017 14:17

Re: Einstellungen für VoIP bei TP-Link Archer vr900v

Beitrag von nillhuhn » 21. Jan 2018 14:06

So. Vielen Dank für die Antworten.
Komme nun endlich mal dazu eure Tipps umzusetzen.

@Mygard:

Habe mal versucht die Einstellungen der FritzBox zu entdecken aber unter einem der Menüpunkte ist irgendetwas brauchbares zu finden, welche Einstellungen die FritzBox nutzt. Damit bin ich leider nicht weiter gekommen.

Mit der Archer habe ich deutlich mehr Einstellungsmöglichkeiten (was ja nun auch zum Verhängnis wird) und die Verbindung ist deutlich stabiler. Mit der FritzBox hatte ich extrem oft Ausfälle und eine langsame Verbindung. Zusätzlich gibt mir die Archer die Möglichkeit dynDNS und IPsec zu nutzen. Außerdem kann ich endlich Geräte White- bzw Blacklisten. Für mich sind die Möglichkeiten einfach größer. Nur kenne ich mich im Bereich VOIP noch nicht so gut aus und komme hier also nicht weiter.


@burnz:

Ich werde mich mal durch die Foren graben und vielleicht kann ich dann bald auch meinen Telefonanschluss wieder nutzen.
In diesem Forum hatte damals auch jemand die gleichen Probleme aber konnte sie lösen. Nur hat er nicht geschrieben, wie er das gemacht hat und über das Forum hier lässt er sich auch nicht direkt anschreiben, weil vielleicht sein Account nicht mehr existiert. Ich versuche es aber weiter :)

Mydgard
Member
Member
Beiträge: 217
Registriert: 8. Nov 2016 02:26
Wohnort: HH (Willy-tel)

Re: Einstellungen für VoIP bei TP-Link Archer vr900v

Beitrag von Mydgard » 23. Jan 2018 05:26

@nillhuhn: Welche Fritzbox hattest du denn bekommen?

Weil meine 7390 kann ebenfalls DynDNS ... bei ipsec bin ich nicht sicher, gibt diesen MyFritz Dienst, damit kommt man auch von Extern ins eigene Netz.

Bei meiner Fritzbox jedenfalls findet man diese Einstellungen unter Telefonie -> Eigene Rufnummern. Dort steht das mit "voip3.wtnet.de". Dann gibt es dort noch den Reiter "Anschlusseinstellungen". Wenn man ganz runter scrollt, sieht man "Verbindungeinstellungen ändern", dort sieht man dann die VLAN (1001 + PBit = 5).
Dafür müssen sicherlich die erweiterten Ansichten aktiviert sein.

PS: da fehlt ein "d" in meinem Nick ;) Mydgard :)

Benutzeravatar
gregor
Member
Member
Beiträge: 57
Registriert: 10. Nov 2016 14:20

Re: Einstellungen für VoIP bei TP-Link Archer vr900v

Beitrag von gregor » 26. Jan 2018 13:24

Vlt hilft dir dieses Dokument weiter :
https://www.wilhelm-tel.de/fileadmin/us ... _final.pdf
voip.JPG
voip.JPG (61.56 KiB) 1938 mal betrachtet
und das voip interface sollte ein dhcp interface sein (bridged)

gruß

nillhuhn
Neuling
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: 7. Sep 2017 14:17

Re: Einstellungen für VoIP bei TP-Link Archer vr900v

Beitrag von nillhuhn » 27. Jan 2018 21:05

@Mydgard: Das mit dem Nick tut mir natürlich leid.

Ich habe lediglich die 7360 Fritzbox und die kann gefühlt leider nicht sonderlich viel.

Bin leider bis jetzt noch immer nicht weiter gekommen. Bis jetzt lebe ich auch noch ganz gut ohne Telefon aber es wäre schon ganz nett, wenn der Anschluss ebenfalls wieder funktionieren würde :)


@gregor:

Das Dokument hatte ich vorher ebenfalls auf der Seite entdeckt. Nach den Einstellungen bin ich auch vorgegangen. Hat mir leider nichts gebracht. Der Telefondienst konnte mir auch nicht weiterhelfen, außer das ich postalisch erneut meine Zugangsdaten geschickt bekommen habe. Aber mir ist auch klar, dass der Support lediglich die Hauseigenen Router unterstütz. Manchmal hat man ja aber das Glück und man bekommt einen "fähigen" Techniker an die Leitung :)

JoKo
Member
Member
Beiträge: 50
Registriert: 8. Nov 2016 15:31
Wohnort: Friedrichsgabe

Re: Einstellungen für VoIP bei TP-Link Archer vr900v

Beitrag von JoKo » 28. Jan 2018 09:39

Moin!

Zitat: "Manchmal hat man ja aber das Glück und man bekommt einen "fähigen" Techniker an die Leitung."

An der Fähigkeit von Technikern zu zweifeln, nur weil sie jemandes selbst gewünschte Routerfreiheit nicht supporten können/ wollen/ dürfen
grenzt mindestens an "Hilflosigkeit", eher wohl an eigene Unfähigkeit, diese Freiheit umzusetzen.

Ist ja auch nicht schlimm. Aber warum bitte soll dir WT helfen? Rufst du die HEW/Stadtwerke an, wenn dein Toaster nicht bräunt? :-D

Also bitte die Leitung von TP-Link (o.ä.) konsultieren, die erforderlichen Daten hast du ja von WT ordnungsgemäß erhalten.

Schönen Sonntag noch

Joko

nillhuhn
Neuling
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: 7. Sep 2017 14:17

Re: Einstellungen für VoIP bei TP-Link Archer vr900v

Beitrag von nillhuhn » 28. Jan 2018 10:46

Moin,

ich habe mir schon gedacht, dass das falsch verstanden wird und da Jemand empfindlich darauf reagiert. War jedoch nicht so gemeint. Darum war das "fähig" ja auch in Anführungsstriche gesetzt. Darum bin ich vorher darauf eingegangen, dass die Techniker lediglich den hauseigenen Router unterstützen, jedoch gibt es ab und zu noch Techniker, die noch mehr können und evtl. auch bei einem anderem Probleme helfen können.

Ich bin auch ein Fan von verstecktem Sarkasmus aber an manchen Stellen ist er jedoch falsch angebracht. Ich schaue hier lediglich, ob mir bei dem Problem Jemand helfen kann. Bis jetzt war es auch eher sachlich...
Irgendjemand tanzt ja immer aus der Reihe :wink:

Trotzdem Danke!

Benutzeravatar
Eisenwolf
Member
Member
Beiträge: 47
Registriert: 8. Nov 2016 21:45

Re: Einstellungen für VoIP bei TP-Link Archer vr900v

Beitrag von Eisenwolf » 28. Jan 2018 11:40

Bis jetzt war es auch eher sachlich...
Irgendjemand tanzt ja immer aus der Reihe
Wahrheit kann halt auch manchmal schmerzhaft sein...
Ich fand den Beitrag von JoKo überhaupt nicht unsachlich. Viele überschätzen einfach ihre eigenen Fähigkeiten. Es ist ja nicht damit getan, per copy and paste Einstellungen zu übernehmen. Ohne die entsprechenden Fachkenntnisse ist man halt schnell aufgeschmissen, wenn es, wie bei dir, irgendwo hakt.
Mir würde es genau so wie dir ergehen, aber ich bin auch mit der wt-Fritzbox sehr zufrieden, da ich da alles habe, was ich brauche und völlig stressfrei. ;-)
Gruß
Eisenwolf

nillhuhn
Neuling
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: 7. Sep 2017 14:17

Re: Einstellungen für VoIP bei TP-Link Archer vr900v

Beitrag von nillhuhn » 28. Jan 2018 12:30

@Eisenwolf:

Ich sehe ja den Fehler ein, dass es nicht ganz so leicht ist mit der Einstellung, wie ich anfangs dachte.
Und eine Fähigkeitserweiterung kommt mit den Problemen die auftreten und die man dann (hoffentlich) lösen kann. Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Dafür gibt es ja das Internet um irgendwo die Lösung zu finden. Und da hier schon mal Jemand das Problem gelöst hat, bin ich da natürlich auch auf der Suche :wink:

Es bringt mir nur nichts, wenn man mir erzählt, was alles nicht geht und welche "blöde" Entscheidung es war, nicht bei dem Standard Router zu bleiben, denn ich von WT zugeschickt bekommen habe.
Ich bin kein Fan von der FritzBox, weil sie eben nicht alles kann, was ich brauche und zumindest in meiner Umgebung zu keinem störungsfreiem Ergebnis beiträgt. Ich möchte aber auch nicht meine Wohnung mit mehr als einem Router bestücken und so die Verbindung Tunneln, was ja auch noch eine Möglichkeit wäre.

Ich werde mich weiter durch das Internet suchen. Irgendwo lauert schon die Hilfe, nach der ich suche :)

GrummelGrumpff
Member
Member
Beiträge: 85
Registriert: 22. Feb 2016 12:56

Re: Einstellungen für VoIP bei TP-Link Archer vr900v

Beitrag von GrummelGrumpff » 30. Jan 2018 12:37

Da ich postpaid VoIP für mich "zu gefährlich" halte nutze ich es nicht. Ausserdem kann ich zu dem Router nichts sagen, aber ich vermisse in der Diskusion folgende Fragen:

Wie bist du angebunden, bzw wie hattest du angedacht die NAT-Problematik zu lösen ?
vieleicht hilft auch dass: https://www.wilhelm-tel.de/privatkunden ... schreibung
Also welches Protokoll nutzt dein routereigenes VoIP-Programm für SIP (IPv4 oder IPv6) ?
nutzt du DS-full oder DS-lite ?
nutzt du ein Interface oder 2 VLAN Interfaces ?
wird voip3.wtnet.de gefunden ?
funktioniert: "ping voip3.wtnet.de" ? (bei mir ja)
funktioniert: "ping6 voip3.wtnet.de" ? (bei mir nein)

Weil wenn du hinter einer NAT sitzt benötigst du ein STUN-Server um die öffentliche Adresse herauszufinden.
Wenn du ausserdem auch nicht die benötigten Ports freigeben kannst benötigst du noch einen Proxyserver.

Benutzeravatar
Madmax
Moderator
Moderator
Beiträge: 294
Registriert: 4. Jan 2002 18:04
Wohnort: Alderan

Re: Einstellungen für VoIP bei TP-Link Archer vr900v

Beitrag von Madmax » 30. Jan 2018 13:39

Hallo,

kleiner Tipp.
Per Ip erreichbar sollte der Proxy sein.
Ein Ping auf den Registrar ist nicht aussagekräftig!
Gruß Madmax

GrummelGrumpff
Member
Member
Beiträge: 85
Registriert: 22. Feb 2016 12:56

Re: Einstellungen für VoIP bei TP-Link Archer vr900v

Beitrag von GrummelGrumpff » 30. Jan 2018 21:40

kleiner Tipp.
Per Ip erreichbar sollte der Proxy sein.
Ein Ping auf den Registrar ist nicht aussagekräftig!
Gruß Madmax
warum ?
Weil wenn ein Proxy verwendet wird, es reicht wenn der Proxy voip3.wtnet.de erreicht ?
Was auch bedeuten würde falls kein Proxy verwendet wird, voip3.wtnet.de erreichbar sein muss.
Richtig ?

Um ehrlich zu sein mir ist der Unterschied zwischen SIP-Proxy, Outbound-Proxy und der in dem von WT genannten "nur Proxy" nicht ganz klar.
Die Antwort steht hier: https://stackoverflow.com/questions/341 ... ound-proxy
Nur verstehe ich sie nicht.

Und was ist mit RTP, benötigt man hierfür nicht auch ein Proxy oder werden hierfür die Ports irgendwie offen gehalten ?

Antworten