[gelöst] Fritz 7360 Frage

Hier werden Themen rund um Hardware behandelt, die man für einen Telefon- oder Internetanschluss benötigt.
Du findest als Unterordner auch ein Spezialforum, wo es sich nur um die AVM-FritzBox dreht.
Benutzeravatar
El Narizon
Member
Member
Beiträge: 38
Registriert: 29. Nov 2016 09:54

Re: [gelöst] Fritz 7360 Frage

Beitrag von El Narizon » 24. Jan 2019 00:14

Ich erwecke diesen Thread mal aus dem Grab, denn ich wurde durch den Beitrag eines Nutzers in einem anderen Forum in meinen Gedanken bestärkt, deswegen teile ich dieses Zitat mal hier:
Mal ganz abgesehen davon, daß man immer wieder (quasi gebetsmühlenartig) nur von der Verwendung irgendeiner Firmware vor 06.8x abraten kann (und damit dann indirekt von der weiteren Nutzung von Geräten, für die es keine passende Firmware mehr gibt) ... das gilt auch (bzw. gerade) für irgendwelche Boxen, die nur "Nebentätigkeiten" im LAN verrichten sollen.

Denn dort fällt es am allerwenigsten auf, wenn die Box am Ende auf jemand ganz anderen hört ... und das ist von einem "Nachbarn" im LAN aus deutlich einfacher zu realisieren, als es sich die meisten FRITZ!Box-Besitzer vorstellen möchten. Die Sicherheitsverbesserungen, die AVM seitdem eingezogen hat, hatten ja ihren Sinn (und ihre Notwendigkeit) - die damit abgedichteten Lücken waren teilweise sehr theoretisch, teilweise aber auch (unerfreulich) real und leicht auszunutzen.

Zumal hier auch das Argument der sparsamen Ressourcennutzung (im Umweltsinne) eher einen schalen Beigeschmack entwickelt (eine Zombie-FRITZ!Box, die sowohl die eigenen als auch fremde Ressourcen mit Beschlag belegt als Teilnehmer an einem DDoS-Angriff, sieht eben nur vordergründig "verantwortungsbewußt" aus durch die Nibelungentreue ihres Besitzers) - die 7360v2 gibt es jetzt 6,5 Jahre (für die ist auch aktuelle Firmware verfügbar) und die 7360v1 ist bekanntlich deren Vorgänger, was unmittelbar Auswirkungen auf das (minimale) Alter jeder dieser Boxen hat.

Da ist man dann eher "Robin Hood", wenn man ein jüngeres Modell vor dem allzu frühzeitigen Tod (hoffentlich auf dem Recyclinghof) errettet ... ich will also keiner "hopp und weg"-Mentalität das Wort reden, aber solange eine 7360v1 nicht als USB-Ladestation herhalten soll (selbst dafür ist die Hardware dann inzwischen deutlich überaltert, weil es effizientere Stromversorgungen gibt nach 7 Jahren), sollte man Vor- und Nachteile des Einsatzes so eines alten Gerätes ganz akribisch (nach entsprechender Recherche, wo die Risiken liegen) gegeneinander abwägen. Eine 7390 (die inzwischen auch oft genug "ausgemustert" werden) ist zwar (in etwa) genauso alt ... aber für die gibt es eben auch noch deutlich neuere (und damit sicherere) Firmware.
Also, mit meinen Worten:

wilhelm.tel sollte selbst dafür sorgen, dass keine veralteten und mit potentiell unsicherer Firmware bestückten, instabilen und sowieso dauernd abstürzenden FB 7360 v1 mehr im Verkehr sind und diese tauschen. Gegen was adäquates und zeitgemäßes, nicht mit etwas, dass in 6 Monaten auch schon wieder EOL ist.

Antworten