7590

Hier werden Themen rund um Hardware behandelt, die man für einen Telefon- oder Internetanschluss benötigt.
Du findest als Unterordner auch ein Spezialforum, wo es sich nur um die AVM-FritzBox dreht.
Antworten
nordicjan
Member
Member
Beiträge: 48
Registriert: 30. Nov 2016 22:06

Re: 7590

Beitrag von nordicjan » 6. Sep 2019 14:13

Also nach meinen Informationen aus dem Kundenzentrum in Harburg werden die Einmal durchgetestet "refurbished" und gehen dann in den Gerätepool für die Techniker.

Hat man mir erzählt als ich meine 7490 gegen eine 7590 dort getauscht hab.

@Harry
Ich wohne auf der Veddel, die hälfte meiner Nachbarn Spricht kein Deutsch und ich habe 45 SSID In reichweite wenn ich meine Gute WLAN Karte verwende....die Fritz sieht immerhin noch 20 ....da viel spass ;)

Benutzeravatar
xfile
Member
Member
Beiträge: 11
Registriert: 29. Nov 2016 17:31

Re: 7590

Beitrag von xfile » 6. Sep 2019 14:45

"refurbished" - so sollte es auch sein. Vielleicht war der wt-Telefonmann hier in Norderstedt nicht richtig informiert. Wäre ja auch zu grausam, die schönen heilen Dinger einfach zu schreddern.

Gruß
xfile

*WLAN is a Bitch*

Benutzeravatar
Madmax
Moderator
Moderator
Beiträge: 325
Registriert: 4. Jan 2002 18:04
Wohnort: Alderan

Re: 7590

Beitrag von Madmax » 6. Sep 2019 16:49

Moin,

zu Thema Tauschboxen.
Alle noch brauchbaren Boxen die wir vom Kunden zurückbekommen werden Fachgerecht refurbished.
Also alle daten gelöscht auf aktuelle Firmware und Grundkonfiguration gebracht und dann werden alle
Funktionen getestet.
Das wird für alle Produkte gemacht die noch beim Kunden Sinnvoll eingesetzt werden können.
Geräte die hier zu alt sind werden evtl. auch aufbereitet und an Andere Netzbetreiber verkauft
bzw. wenn nicht mehr Wirtschaftlich, Fachgerecht unbrauchbar gemacht und dann Recycelt.
Gruß Madmax

Benutzeravatar
xfile
Member
Member
Beiträge: 11
Registriert: 29. Nov 2016 17:31

Re: 7590

Beitrag von xfile » 6. Sep 2019 18:00

Danke, gut so! Dann solltet ihr aber auch mal unbedingt eure Fachkräfte der telefonischen Hotline in Norderstedt richtig schulen, damit die den Kunden nicht so einen schlimmen Schwachsinn erzählen. Ich bin sicher nicht der einzigste Kunde, dem so ein Schredder-Blödsinn erzählt wurde.


Gruß
xfile

---
*WLAN is a Bitch*

techniwilly
Member
Member
Beiträge: 10
Registriert: 10. Nov 2016 16:57

Re: 7590

Beitrag von techniwilly » 25. Sep 2019 19:16

Dirty Harry hat geschrieben:
6. Sep 2019 10:28


Meine Bekannte hatte schon vor dem Gerätetausch 2 Rufnummern und hatte sie auch danach.
Ich kann mir nicht so recht erklären, wieso bei mir alles glatt und problemlos verläuft
und Du anscheinend bei den gleichen Dingen Schwierigkeiten hast oder sie zumindest heraufziehen siehst.
Du hast aber Recht, wenn Du sagst: "Wenn zwei das Gleiche tun, ist es noch lange nicht das Selbe."

Mit freundlichem Gruß
Dirty Harry
Also, wie ich es Mal verstanden habe, ist es mit den Boxen so:
Beantragt man einen NEUEN Anschluß bei WT mit nur einer Telefonnummer, bekommt man ein "kleines" Gerät, wie aktuell z.B. die 7560 (früher war es eben das entsprechende andere "kleinere" Modell).

Beantragt man einen NEUEN Anschluß bei WT mit mehr als einer Nummer, bekommt man eine 7490 oder 7590. Man kann dann problemlos von 7490 auf 7590 gegen Aufpreis upgraden, wenn man die 7490 schon länger hat.

Wenn Du aber eine 7490 hast, obwohl Du nur eine Telefonnummer hast (dann hättest Du die eigentlich laut Vorgaben von WT gar nicht bekommen sollen), dann könntest Du wahrscheinlich (gegen Aufpreis) zu einer 7560 upgraden.

Das ganze hat keinen wirklichen technischen Hintergrund (auch in einer 7560 kann man ohne Probleme mehrere Telefonate gleichzeitig führen). So wurde es mir jedenfalls Mal von einem Techniker vor Ort erklärt.

Ich persönlich denke, dass hier der Mehrpreis für die zusätzlichen Telefonnummern (4 Euro/Monat) dazu beiträgt, dass man die "größere" Fritzbox 7590 bekommen kann.

nordicjan
Member
Member
Beiträge: 48
Registriert: 30. Nov 2016 22:06

Re: 7590

Beitrag von nordicjan » 26. Sep 2019 09:51

Die Begründung für die Abgrenzung war früher mal meines wissens der Interne S0 Bus. Der Anschluss mit Mehreren Nummern Hieß damals ja auch ISDN Option.
Die Anzahl der S0 User dürfte aber inzwischen von Jahr zu Jahr weniger werden....mal sehen wann sich AVM diesen Spart.....

Benutzeravatar
Madmax
Moderator
Moderator
Beiträge: 325
Registriert: 4. Jan 2002 18:04
Wohnort: Alderan

Re: 7590

Beitrag von Madmax » 1. Okt 2019 02:08

Moin,

ein upgrade der Fritzbox ist immer möglich.
Je nachdem welche Fritzbox verwendert wird wird ggf. eine Servicepauschale von 29,90€ erhoben.
Soll zB. eine 7490 gegen eine 7590 getauscht werden ist die nur gegen Servicepauschale möglich.
Ist derzeit eine 7360 im einsatz kann kostenfrei gegen eine 7530 getauscht werden, ein
Upgrade auf eine 7590 kostet in diesem Fall wieder die Servicepauschale.
Gruß Madmax

Benutzeravatar
pirat
Member
Member
Beiträge: 40
Registriert: 27. Mai 2018 09:43

Re: 7590

Beitrag von pirat » 1. Okt 2019 09:11

Madmax hat geschrieben:
1. Okt 2019 02:08
Moin,

ein upgrade der Fritzbox ist immer möglich.
Je nachdem welche Fritzbox verwendert wird wird ggf. eine Servicepauschale von 29,90€ erhoben.
Soll zB. eine 7490 gegen eine 7590 getauscht werden ist die nur gegen Servicepauschale möglich.
Ist derzeit eine 7360 im einsatz kann kostenfrei gegen eine 7530 getauscht werden, ein
Upgrade auf eine 7590 kostet in diesem Fall wieder die Servicepauschale.
Gruß Madmax
Das gilt aber doch nur für willy.tel Kunden. Bei wilhelm.tel kann doch keiner mit einer Gesprächsleitung auf die 7490/7590 wechseln egal ob mit oder ohne Servicepauschale. Und kostenlos von einer 7360 zu 7530 macht wilhelm.tel doch auch nicht, solange die 7360 Fehlerfrei funktioniert oder man nicht das Glück hat eine 250/50 Leitung zu bekommen.

Benutzeravatar
Madmax
Moderator
Moderator
Beiträge: 325
Registriert: 4. Jan 2002 18:04
Wohnort: Alderan

Re: 7590

Beitrag von Madmax » 1. Okt 2019 09:36

Moin,

nein das ist die Offizielle wilhelm.tel regelung!
Zur willy.tel variante kann ich nix sagen.

Gruß Madmax

Benutzeravatar
pirat
Member
Member
Beiträge: 40
Registriert: 27. Mai 2018 09:43

Re: 7590

Beitrag von pirat » 1. Okt 2019 10:47

Madmax hat geschrieben:
1. Okt 2019 09:36
Moin,

nein das ist die Offizielle wilhelm.tel regelung!
Zur willy.tel variante kann ich nix sagen.

Gruß Madmax
Du bist dir ganz sicher, dass ein wilhelm.tel Kunde mit einer Gesprächsleitung kostenlos von einer 7360 zu einer 7530 wechseln kann, auch ohne Defekt. Und wenn der Kunde das möchte sogar auf die 7590 mit Servicepauschale bei Bezahlung von 29,90€ ?

Frag doch mal lieber nach bei wilhelm.tel, mir ist nichts anderes bakannt...

Tygat
Member
Member
Beiträge: 43
Registriert: 28. Mai 2018 09:28

Re: 7590

Beitrag von Tygat » 1. Okt 2019 11:14

Ich zitiere mich eher ungern selber, aber auch mein letzter Stand ist:
Tygat hat geschrieben:
17. Jun 2019 22:17
Wichtig in dem Zusammenhang:

a) Ein Upgrade ist immer nur innerhalb der "Familie" möglich. Eine 7590 bekommt also nur, wer bereits eine 7x90 oder steinalte 7570 (siehe b) hat. Wer eine 7360 hat bekommt auch gegen Zahlung keine 90'er.

b) Die Boxen werden seitens WT in Abhängigkeit des gebuchten Tarif ausgegeben. Wer also z.B. einen 100'er Anschluss ohne oder lediglich mit einer Rufnummer gebucht hat bekommt keine 90'er. Hat der Techniker beim Anschluss eine solche angeschlossen, so wird das beim Tausch "geradegezogen".
und:
Tygat hat geschrieben:
18. Jun 2019 10:00
Moin Moin!

Die 7530 hat bei WT die Nachfolge der 7360 angetreten, daher gelten die gleichen Regeln, also kein Upgrade auf eine 90'er.
IIRC wurde das bis zur Einführung der 7530 anders gehandhabt, da die 90'er im WT-Sortiment die einzigen Boxen mit 5GHz Band waren.

So wurde mir das mal zugetragen.

Benutzeravatar
Dirty Harry
Member
Member
Beiträge: 287
Registriert: 8. Nov 2016 00:36

Re: 7590

Beitrag von Dirty Harry » 1. Okt 2019 11:44

Das was Madmax geschrieben hat, ist der Stand den man auch mir bei meinen letzen Tausch-Wünschen mitgeteilt hat.

Aber was für einen Sinn macht es, hier irgendwelche (inzwischen möglicherweise auch veralteten) Regelungen zu diskutieren,
die vielleicht auf Sonderfall/Ausnahme aufgrund Kulanz/Mißverständnis oder sonstwas beruhen,
die zum Teil auf Hörensagen basieren oder auf Vermutungen oder Wunschdenken.
So etwas ist doch reine Zeitverschwendung.

Ihr habt es von einem vertrauenswürdigen Mitarbeiter der Wilhelm.tel GmbH (Madmax) jetzt schwarz auf weiß,
wie die derzeit gültige Regelung aussieht. Das sollte reichen.

Und das die Aussage richtig ist, könnt Ihr ruhig glauben.
Madmax würde sich eher die Zunge abbeißen, als irgendwelche falschen Zusagen zu verkünden
und diese dann auch noch mit dem Zusatz "offizielle Wilhelm.tel Regelung" versehen.

Benutzeravatar
xfile
Member
Member
Beiträge: 11
Registriert: 29. Nov 2016 17:31

Re: 7590

Beitrag von xfile » 1. Okt 2019 13:06

Madmax hat geschrieben:
1. Okt 2019 02:08
Moin,

ein upgrade der Fritzbox ist immer möglich.
Je nachdem welche Fritzbox verwendert wird wird ggf. eine Servicepauschale von 29,90€ erhoben.
Soll zB. eine 7490 gegen eine 7590 getauscht werden ist die nur gegen Servicepauschale möglich.
Ist derzeit eine 7360 im einsatz kann kostenfrei gegen eine 7530 getauscht werden, ein
Upgrade auf eine 7590 kostet in diesem Fall wieder die Servicepauschale.
Gruß Madmax
Jetzt bin ich total verwirrt durch den letzten Satz. Demnach kann ich nun doch meine 7490 gegen eine 7590 mit der Servicepauschale jetzt auch OHNE zweite Leitung tauschen, bei wilhelm.tel? Dass eine zweite Leitung Voraussetzung für den Tausch ist, davon hat Madmax doch nichts geschrieben. ?(
Oder heisst das nun, dass ein Tausch von einer 7360 zur 7590 möglich ist, von einer 7490 zu einer 7590 aber nicht (mit nur einer Leitung) ?(

Vielleicht bin ich ja altersbedingt auch nur echt schwer von "kapietsch"

Gruß
xfile

Benutzeravatar
Dirty Harry
Member
Member
Beiträge: 287
Registriert: 8. Nov 2016 00:36

Re: 7590

Beitrag von Dirty Harry » 2. Okt 2019 01:11

Das ist doch eigentlich nicht so schwer zu verstehen.

1.) Ein Tausch der Fritz!Box ist immer möglich.

2.) Nur wenn der Tausch zwingend notwendig ist, ist er kostenlos.

Gründe für die Notwendigkeit sind:
- Gerätefirmware sehr veraltet/unsicher (man erhält ein moderneres Gerät mit ähnlichem Leistungsprofil wie zuvor)
- Gerät defekt (man erhält ein moderneres Gerät mit ähnlichem Leistungsprofil wie zuvor)
- Box schafft die Anforderungen eines geänderten Vertrages nicht, z.B. weil dieser eine höhere Up-/Downloadrate hat
oder eine 2te Telefonleitung bietet (man erhält ein moderneres Gerät mit höherem Leistungsprofil als zuvor)

3.) Will man tauschen und eine höherwertige Box erhalten obwohl die Notwendigkeit nicht vorliegt, wird die Servicepauschale fällig.

Benutzeravatar
Madmax
Moderator
Moderator
Beiträge: 325
Registriert: 4. Jan 2002 18:04
Wohnort: Alderan

Re: 7590

Beitrag von Madmax » 2. Okt 2019 08:21

@Xfile

richtig die Zweite Leitung ist NICHT erforderlich.
Ein Tausch in eine höherwertige Fritz.box ist mit der Servicepauschale möglich.
Genau dafür wurde diese eingeführt.
Derzeit ist der Tausch in den Service Centern möglich!

Gruß Madmax

Antworten