AVM Fritz!Box 7390 von Wilhemtel und FHEM

Hier werden Themen rund um Hardware behandelt, die man für einen Telefon- oder Internetanschluss benötigt.
Du findest als Unterordner auch ein Spezialforum, wo es sich nur um die AVM-FritzBox dreht.
Gesperrt
bruenner

AVM Fritz!Box 7390 von Wilhemtel und FHEM

Beitrag von bruenner » 9. Mai 2014 11:05

Hallo,

ich möchte gerne die Labor Firmware Version direkt von AVM für die Wilhelmtel Fritz!Box 7390 nutzen.
(http://www.avm.de/de/Service/Service-Po ... mation.php)

Kann ich diese einfach aufspielen?
Hat schon jemand mit dieser Labor Version gearbeitet?

Vielen Dank für Eure Hilfe.
Kay

Benutzeravatar
Madmax
Moderator
Moderator
Beiträge: 323
Registriert: 4. Jan 2002 18:04
Wohnort: Alderan

Re: AVM Fritz!Box 7390 von Wilhemtel und FHEM

Beitrag von Madmax » 10. Mai 2014 18:54

Hallo,

nein das nutzen von Labor Versionen auf unseren Boxen ist nicht erwünscht.

Gruß Madmax

tzippy

Re: AVM Fritz!Box 7390 von Wilhemtel und FHEM

Beitrag von tzippy » 19. Mai 2014 09:55

Also, man muss nicht die Laborfirmware installieren:
http://forum.de/index.php/topic,1sg82461.html#msg82461

Dort steht beschrieben, dass man das fhem image für die 730 laden soll http://hhpx134.derma.hh/cgi-bin/patienc ... db5502fbd8 und dann über die Firmware update funktion in die 7390 einspielen soll.
Da der Menüpunkt fehlt, muss man es wohl manuell machen.
Ich habe das .image file einmal geöffnet und darin ist ein tar.gz file mit fhem enthalten und ein install skript.
Dies gilt es einfach nur auf der Box auszuführen. Also den Inhalt des images auf einen USB Stick, telnet aktiviert und das skript starten.
Ich habe es noch nicht getestet, es dürfte aber so klappen. Werde das mal verifizieren.

Bass-T

Re: AVM Fritz!Box 7390 von Wilhemtel und FHEM

Beitrag von Bass-T » 19. Mai 2014 09:58

Was ist denn an "nein das nutzen von Labor Versionen auf unseren Boxen ist nicht erwünscht." seitens der Technik so schwer zu verstehen?

Benutzeravatar
Madmax
Moderator
Moderator
Beiträge: 323
Registriert: 4. Jan 2002 18:04
Wohnort: Alderan

Re: AVM Fritz!Box 7390 von Wilhemtel und FHEM

Beitrag von Madmax » 19. Mai 2014 10:02

Hallo,

auch wenn ich mich wiederhole!
Es ist nicht erwünscht das Labor oder FHEM Releases auf unseren Fritz!boxen installiert werden.
Bitte lasst das sein.
Wir prüfen ob eine automatisierte Installation, von in unserem Labor getesteten Versionen, über unser System erfolgen kann.

Bitte laßt die Bastelei an unseren Boxen, das führt in den meisten Fällen nur zu unnötigen
Serviceeinsätzen da dann die Boxen nicht mehr einwandfrei an unserem Netz funktionieren.

Gruß Madmax

tzippy

Re: AVM Fritz!Box 7390 von Wilhemtel und FHEM

Beitrag von tzippy » 19. Mai 2014 10:20

Ich habe hier auch nichts von einer Laborversion der Firmware geschrieben.
Mit "Image" meinte ich lediglich die Datei, die die fhem Dateien enthält.

Net Killer:-)

Re: AVM Fritz!Box 7390 von Wilhemtel und FHEM

Beitrag von Net Killer:-) » 19. Mai 2014 10:37

So und da das Thema ja nun geklärt ist:

Finger weg von der Firmware.
Als vertraglich definiertes Netzabschlussgerät des ISP ist es einzig und allein Hoheitsgebiet des ISP, welche Firmware verwendet wird. Mit allen Vor- und Nachteilen für beide Seiten.


mach ich damit hier auch zu!

Dirty Harry

Re: AVM Fritz!Box 7390 von Wilhemtel und FHEM

Beitrag von Dirty Harry » 19. Mai 2014 11:19

Was Madmax und Netkiller sagten ist absolut richtig: Keine Veränderungen an der vom Provider gestellten Hardware!

Und zu der Frage "was ist an einer Laborversion anders?" ist zu sagen, daß diese Software eine Vorabversion ist.
Das heißt, sie ist nicht ausreichend getestet, noch nicht ganz ausgereift und mit eventuellen Fehlern behaftet.

AVM schreibt das etwas beschönigend so:
Diese FRITZ! Laborversion hat Beta-Status.
Sie wurde von uns vor der Veröffentlichung in Standardumgebungen getestet, kann aber eventuell zu Fehlfunktionen führen.
Für etwaige Schäden, die aus der Verwendung der Laborversion entstehen, übernimmt AVM keine Haftung.
Mit dem letzten Satz macht AVM klar, daß nicht sie, der Hersteller, für die entstehenden Schäden und Kosten haften, sondern der Verwender der Beta-Software.
Also DU ! Der Wilhelm.tel Kunde! Und die möglichen Schäden beziehen sich keineswegs nur auf die "popeligen" 100 - 200 Euro die die Fritz!box selber kostet,
sondern auch auf alle möglichen Folgekosten. (Technikereinsatz; Schadenersatz für andere Kunden, deren Netzsegment mit gestört wurde; Wiederherstellungskosten allgemein; ... usw.)

Außerdem sind alle Versionen einer Universal-Firmware nicht auf die Eigenheiten des Netzes und die Bedürfnisse/Wünsche des Netzbetreibers angepasst.
Deswegen sollen nur speziell für Wilhelm.tel entwickelte/freigegebene Firmware-Versionen auf die Fritz!boxen übertragen werden,
und dieses macht WT automatisch für den Kunden.

Ganz schlimm wird es, wenn nicht einmal die (allgemein noch ganz passable) Original-Firmware des Herstellers (z.B. AVM) zum Einsatz kommt,
sondern irgendeine von irgendeinem Computer-Spezi selbst entwickelte oder aus Teilen anderer Software compilierte, oder irgendwie veränderte originale Soft- oder Firmware verwendet wird.
Das ist quasi der GAU... . :smt103
Das geht nun gar nicht und deswegen sind auch die Links zu entsprechenden Quellen entfernt worden. :evil:

Gruß,
Dirty Harry

Gesperrt