Traffic-Shaping

Hier werden Themen rund um Hardware behandelt, die man für einen Telefon- oder Internetanschluss benötigt.
Du findest als Unterordner auch ein Spezialforum, wo es sich nur um die AVM-FritzBox dreht.
Antworten
Torben

Traffic-Shaping

Beitrag von Torben » 11. Jun 2010 19:32

Hallo,

ich muss die Frage zwecks Zeitmangels kurz ausführen. Meine Fritzbox 7570 synct mit 100.000/10.000 kbit/s down/up. Im Upload erreich ich laut Taskmanager in Windows exakt 5% meiner 100Mbit Verbindung zur Fritzbox (=5 mbit/s). Was mich hier schon verwundert denn ein Brutto-Sync von 10.000Kbit/s ergibt keine 5Mbit/s netto. I.d.R. werden 12,5% Overhead für Protokolle etc. abgezogen (bei Wilhelmtel u.U. etwas mehr durch die weitere Layer-Schicht) aber selbst dann ergibt dies keine 50% Overhead. Aber worauf ich hinaus will ist das ich im Download ebenfalls exakt nur 50Mbit/s erreiche. Der Download schwankt regelmäßig von 45MBit/s bis MAX 50MBit/s. Jeder der sich mit Traffic-Shaping auskennt weiß das dies ein normales Phänomen ist (Wellen im Netgraph).

Daher meine Frage: Benutzt Wilhelmtel bei der VDSL Einwahl in Hamburg Traffic Shaping wenn ja warum ist dies dann auch auf den Download eingestellt (auf 50% geshaped). Wäre es nicht sinnvoller den Traffic gar nicht zu shape? Bevor jemand Traffic Shaping mit Voip verwechselt: Das eine hat nichts mit dem anderen zu tun, man kann den Voip Traffic priorisieren ohne die Bandbreite so extrem zu beschneiden.

Gruß Torben

// Edit: Bevor es jemand fragt, es liegt nicht an meinem PC (Rwin, MTU, AFD Receive- /Sendsize etc.) denn da ist alles optimiert. Desweiteren möchte ich anmerken, dass dies auch nicht an der Fritzbox 7570 liegt da laut Userberichten im Forum sich damit so zwischen 70 bis 90 mbit realisieren lassen.

B-Roc

Re: Traffic-Shaping

Beitrag von B-Roc » 11. Jun 2010 20:32

Hast du mal Speedtests mit LAN gemacht? speedtest.wtnet.de zB liefert ganz zuverlässige Ergebnisse.
Wichtig wie gesagt diesen per LAN zu machen, da per WLAN immer Verfälschungen auftreten.

Torben

Re: Traffic-Shaping

Beitrag von Torben » 11. Jun 2010 21:05

Hallo,

W-Lan wird nicht genutzt sondern per Cat5e Kabel gesurft. Im Netzwerk werden die 100Mbit/s erreicht. Wie ích jedoch schon im Ausgangspost geschrieben habe handelt es sich hier zu 99% um Traffic-Shaping. Daher zielte meine Frage eher darauf ab ob vermehrt bei Kunden auch der Download per Traffic-Shaping beschränkt wird in der Hoffnung das Hans Mustermann eh nicht technisch visiert ist um das zu merken.

Trotzdem danke für deinen Post.

Gruß Torben

B-Roc

Re: Traffic-Shaping

Beitrag von B-Roc » 11. Jun 2010 21:14

Also von Traffic-Shaping hab ich bei uns noch nie was gehört bei uns...
Und 100mBit sind im LAN ja auch normal.

Wie gesagt, mach nen Speedtest auf der von mir angegebenen Seite, und wenns dir für deine Begriffe zu langsam ist mußt du mal die Hotline fragen ob die sich die Leitung mal anschauen können...

Net Killer:-)

Re: Traffic-Shaping

Beitrag von Net Killer:-) » 12. Jun 2010 19:27

WTBoarder hat geschrieben:Also von Traffic-Shaping hab ich bei uns noch nie was gehört bei uns...
Ingress und Egress Policy, welche per default in jedem Radius PPPoE Account konfiguriert sind (der Name mag je nach konkreter Radius Software schwanken), sind auch nichts anderes als Traffic Shaping. Nur eben auf Layer / PPP Ebene ;)

Gab zumindest ja auch einige Fällen bei denen fälschlicherweise das 30mbit Profil aktiv war. Allerdings wäre mir nicht bekannt, dass es ein 50mbit Produkt gibt. Ohne Produkt halte ich auch die wahrscheinlichkeit eines 50mbit Profils allerdings für relativ gering...

Antworten