120 Gb HD Auswahl

Hier werden Themen rund um Hardware behandelt, die man für einen Telefon- oder Internetanschluss benötigt.
Du findest als Unterordner auch ein Spezialforum, wo es sich nur um die AVM-FritzBox dreht.
Antworten
Warlord

120 Gb HD Auswahl

Beitrag von Warlord » 24. Nov 2002 15:10

Ich will mir ne 120 Gb Platte zulegen, hab aber keine AHnung welche Firma in diesen Größenordnungen sozusagen das beste Preis Leistungverhältnis hat.......hat irgendwer schon Erfahrung damit und kann mir was empfehlen?

Prioritäten wären:
-Preis
-Lautstärke
-"Leistung"
thx

reaper

Beitrag von reaper » 24. Nov 2002 15:40

maxtor, seagate, western digital sind gut
ibm platten sind die ganz alten noch gut und die ganz neuen.

seagate hat glaube ich so ziemlich die schnellsten platten.

von maxtor usern hab ich aber gehört, dass da viele platten nich lange laufen, aber von anderen auch, dass sie ziemlich gut sind :rolleyes:

western digital haben sehr wenige leute die ich kenn. ich hab aber 2 im raid laufen. bisher keine probs. sind aber nich sooo leise :\

eine breite baureihe (welche das genau war weiss ich nich mehr, aber ich glaub hdds von 40-80gb waren betroffen) der ibm platten sind sehr anfällig für serverbetrieb, sprich lange arbeitszeiten ohne pause. das hat ibm sogar bestätigt. die neuen platten von ibm laufen aber wieder rund.
ich hab hier noch ältere hdds von ibm laufen. eine läuft seit ca. 5 jahren oder so :)

mETz

Beitrag von mETz » 24. Nov 2002 15:44

meine Seagate Barracuda IV is fix, fasst aber nur 60GB, wenn ich wieder Geld habe würde ich mir wieder eine Barracuda holen da die schön leise ist im Vergleich zu meiner alten IBM 20gb

Net Killer:-)

Beitrag von Net Killer:-) » 24. Nov 2002 17:18

Ich würde immer zu Seagate raten, da es einfach die schnellsten Platten am Markt sind (objektiv bewertet von diversen Test Inet Seiten und Fachzeitschriften.)

Habe hier 3 Stück am laufen. 2 20´er im Raid-0 und eine 40´er extra.
Nie Probleme mit gehabt und das seid 1,5 Jahren.
Allerdings habe ich hier auch ne IBM 10´er Platte für swap etc. laufen und die macht auch keine Probs. Ist etwa 2 Jahre alt das Teil.

Von Western Digital würde ich dir ganz abraten. Laufen wirklich nicht sooo toll (langsam, anfällig, aber leise)

Polgara

Beitrag von Polgara » 24. Nov 2002 17:18

Ich persönlich bin von Maxtor nicht sonderlich begeistert. Meine Maxtor-Platte hat nach 3 Monaten den Geist aufgegeben und mußte getauscht werden. Das gleiche war bei einem Freund der Fall. Es waren beis Platten mit 40 Gb, kann also auch mal ne schlechte Produktionscharge gewesen sein. Ärgerlich wars trotzdem, weil Murphys Law zugeschlagen hatte und ich an dem Abend meine Backups machen wollte.
Seitdem bin ich wieder bei IBM, die zwar etwas teurer, aber auch frei von Ärgernissen ist. :D
Zuletzt geändert von Polgara am 24. Nov 2002 17:18, insgesamt 1-mal geändert.

schasch

Beitrag von schasch » 24. Nov 2002 18:12

@Warlord:

Die Seagate Barracuda IV Serie ist mit Flüssigkeitslagern ausgerüstet und dadurch leise.

Seagate nutzt eine Technik mit der sie die Köpfe dynamisch beschleunigen und abremsen. Deswegen sind die Platten immer ein bißchen langsamer, aber deutlich leiser.

Ich würde dir aufgrund der doppelt so langen Zugriffszeiten zu 2 Platten à 60gb raten, die du per Tool bei Nichtnutzung abschaltest.

gruss

schasch

Warlord

Beitrag von Warlord » 24. Nov 2002 19:12

thx @ all..........
ABER:
Hab ja schon 4 IDE Ports belegt!
1x CdRom
1x Brenner
2x Hd 40 GB
brauche deswegen ja für den 4 Port des IDE ne möglichst große Platte!
und NICHTNUTZUNG kommt nicht in Frage :D .......ich hab echt arge Probleme mit dem Platz.........hab mal bei diversen händlern geguckt......aber so richtig verbreitet sind 120 er nicht gerade.........außerdem bin ich ja noch "schüler"....und da ich nicht wie andere alles in den A .......geblasen bekomme muss ich auf die Kohle gucken! ;( ........traurig aber wahr!.......ich glaub ich greife zu ner Maxtor 120 GB ..........hab hier 1x Maxtor 40 Gb laufen ........ist leise und leistung ist auch gut.........

Dirty Harry

Beitrag von Dirty Harry » 25. Nov 2002 02:13

Original von schasch
Ich würde dir aufgrund der doppelt so langen Zugriffszeiten zu 2 Platten à 60gb raten, die du per Tool bei Nichtnutzung abschaltest.
Hallo Schasch,

ich habe zwei 80 GB IDE-Platten von IBM in meinem PC.
Ich brauche in der Regel nur eine davon, die andere ist für schnelle 1-Level-Backups ( Absolute Sicherheit erhalte ich durch 2-Level-Backup auf 2. PC, der in anderem Gebäude steht. Die Übertragung über Netzwerk ist mir aber zu langsam )
Früher habe ich die 2. HDD in einem Wechselrahmen gehabt und bei Nichtbedarf einfach ausgeschaltet und/oder herausgenommen. Volker meinte aber, die Übertragungsrate der Festplatte würde sich durch so einen Wechselrahmen verschlechtern. Er empfiehlt einen einfachen Kippschalter in das PC-Gehäuse einzubauen, mit dem man der Festplatte die +12V Leitung trennt. Hmmm... meinen neuen Dell anfräsen und herumbasteln ?
Was ist das für ein Tool zum abschalten, wie funktioniert es und wo erhalte ich es ? Hast Du einen Tip für mich ?

Gruß, Dirty Harry

Crushinator

Beitrag von Crushinator » 2. Dez 2002 15:46

Das Thema "Festplattenmarke" ist IMHO wie ein Glaubensthema.
Objektiv betrachtet sind sie alle gut, die Einen brauchen
mehr Kühlung, die Anderen weniger.

Ich persönlich bevorzuge IBM-Platten die ich sowohl in der
Firma (ca. 50 St. in aller Varianten) als auch privat
(2 x 18 GB SCSI, 1 x 60 und 1x 80 GB IDE) einsetze. Sie
haben sich entgegen diverser "objektiver Tests" bei allen
möglichen Zeitschriften/Onlinepublikationen als Schnellste
und gleichzeitig Zuverlässigste erwiesen.

Die meisten Plattenausfälle, die ich in letzter Zeit erlebt
habe stammten von Maxtor (12), gefolgt von Western-Digital.(3)
Diese sind hauptsächlich deshalb ausgefallen, weil sie 24 Std.
an waren (10 Std. aktiv) und nicht ausreichend gekühlt wurden.
Von Seagate kann ich leider nicht reden, da ich nur die langsamen
Baracuda und die ganz Alten und Unzuverlässigen kenne. Daraus
kann/will ich nicht auf neue Geräte schliessen.

In den letzten 5 Jahren habe ich persönlich einen einzigen
Plattenausfall gehabt: Bei einer 2 Jahre alten 18er SCSI,
die selbstverschuldet herbeigeführt wurde. Sie lief nämlich
1,5 Jahre vertikal eingebaut, und ich habe sie dann ein
halbes Jahr horizontal in ein anderes Gehäuse eingebaut.
Trotzdem wurde sie von IBM innerhalb von 3 Wochen kostenlos
ersetzt.

Daher mein Tipp: Wenn Du nicht die absolute Performance-Krone
möchtest, hole Dir Eine, die günstig ist und installiere notfalls
einen Lüfter vor dem Plattenschacht. Voll-Alu-Wechselrahmen
sind genau so empfehlenswert.

Gruß, Crushinator
Zuletzt geändert von Crushinator am 4. Dez 2002 15:24, insgesamt 1-mal geändert.

wawa777

Beitrag von wawa777 » 2. Dez 2002 18:14

@reaper und polgara:

Maxtor-Platten IMMER nach Irland einschicken und nicht beim Händler tauschen! Die sind da sehr kulant.

Für eine defekte 60er GB Platte gibt es eine 160er zurück, 40er wandeln sich in 120er, 20er in 80er... Kein Scherz! -> Das ist mal wirklicher Service!

Gruß,
Stephan

Antworten