Server down?

Alle technischen Themen, Fragen und Diskussionen, für die wir kein Spezialforum haben, passen hier rein.
Antworten
Benutzeravatar
mike
Member
Member
Beiträge: 111
Registriert: 10. Nov 2016 15:33

Server down?

Beitrag von mike » 5. Jan 2019 08:57

Moin allerseits,

Outlook erreicht momentan den Mailserver nicht, webmail.wtnet.de geht nicht (ping läuft durch aber Seite lässt sich nicht öffnen) und portal.wtnet.de ebenso nicht.
Rechner-Neustart habe ich schon probiert (tritt aber sowieso auch auf anderen Rechnern auf), Fritzbox-Neustart ebenso.
Liegt's an mir oder liegt da serverseitig etwas im argen?

Viele Grüße,
Mike

Benutzeravatar
Eisenwolf
Member
Member
Beiträge: 78
Registriert: 8. Nov 2016 21:45

Re: Server down?

Beitrag von Eisenwolf » 5. Jan 2019 09:15

Kann ich bestätigen, bei mir genau das Gleiche (Hamburg Wilhelmsburg).

Benutzeravatar
it-fred
Administrator
Administrator
Beiträge: 3670
Registriert: 28. Jan 2002 10:59
Wohnort: K.
Kontaktdaten:

Re: Server down?

Beitrag von it-fred » 5. Jan 2019 09:17

Guten Morgen
Es gibt derzeit eine Störung. Die Kollegen arbeiten dran.

it-pa
Administrator
Administrator
Beiträge: 198
Registriert: 30. Okt 2016 02:43

Re: Server down?

Beitrag von it-pa » 5. Jan 2019 09:44

Ich habe für das Board soeben ein Banner geschaltet, zudem wird eine Infobox auf der Homepage geschaltet.

Benutzeravatar
Dirty Harry
Member
Member
Beiträge: 287
Registriert: 8. Nov 2016 00:36

Re: Server down?

Beitrag von Dirty Harry » 5. Jan 2019 11:21

Super!
Es freut mich sehr, daß so auf die Störung aufmerksam gemacht wird.
Der versierte Kunde braucht nicht mehr auf Fehlersuche gehen und nervt auch nicht unnötig an der Hotline.

Ich möchte aber anmerken, daß die Infomeldung auf der Homepage sowohl farblich,
als auch bezgl. Größe u. Platzierung etwas "untergeht". Man kann sie leicht übersehen.
Nehmt das Board als Vorbild, da ist es mustergültig gelöst.

Herzliche Grüße
Dirty Harry

Benutzeravatar
tilly
Neuling
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: 8. Nov 2016 13:10

Re: Server down?

Beitrag von tilly » 5. Jan 2019 11:26

Begeisterung macht sich breit..
Die Störung wird angekündigt :]
Nun brauche ich den Grund der Störung nicht mei mir suchen.

Vielen Dank!

Benutzeravatar
Eisenwolf
Member
Member
Beiträge: 78
Registriert: 8. Nov 2016 21:45

Re: Server down?

Beitrag von Eisenwolf » 5. Jan 2019 14:12

Schönen Dank für die Rückmeldung, natürlich von unserem 24/7 Lieblings-Admin(bot?) it-pa! :lol:

Benutzeravatar
Eisenwolf
Member
Member
Beiträge: 78
Registriert: 8. Nov 2016 21:45

Re: Server down?

Beitrag von Eisenwolf » 6. Jan 2019 08:42

Da war wohl eine Nachtschicht erfolgreich bei der Entstörung, vielen Dank Wilhelm-Tel! :-)

Was bin ich froh, dass ich damals, als die SAGA Kooperation mit wt startete, sofort von damals Alice zu Wilhelm-Tel gewechselt bin und das auch nie bereut habe.

horstchen
Member
Member
Beiträge: 95
Registriert: 8. Nov 2016 06:58

Re: Server down?

Beitrag von horstchen » 6. Jan 2019 09:49

Die Störungsmeldung hat für den Kunden auch praktischeb Nutzen und wirkt beruhigend, weil er sich dann nicht von den Meldungen eines Mail Clients
keine Verbindung zum Server - erneut versuchen - Passwort eingeben
ins Bockshorn jagen lassen oder befürchten muss, das Konto sei etwa gekapert worden.
Ich weiß nicht, ob das den Providern immer so klar war. Bei hansenet bis O2 war für uns damals jedenfalls nicht an offizielle Informationen zu kommen. Ich denke mal, solche Meldungen können auch die hotlines entlasten.
Danke jedenfalls für die Meldungen auf homepage und hier und ein flutschendes neues Jahr!
h

Benutzeravatar
Dirty Harry
Member
Member
Beiträge: 287
Registriert: 8. Nov 2016 00:36

Re: Server down?

Beitrag von Dirty Harry » 6. Jan 2019 14:08

Schön, daß die Reparaturen abgeschlossen sind.
Gut, daß die Meldung per Info-Banner aus diesem Forum entfernt wurde.

Ungünstig ist aber, daß die Störungsmeldung auf der Homepage des Unternehmens nicht aktualisiert wurde.
Da wird noch immer noch im Präsens von einer Störung und Beeinträchtigungen geredet,
so daß der Leser den Eindruck erhält, die Störung würde weiterhin bestehen.
Das sollte dahingehend geändert werden, das der Text in die Vergangenheitsform geändert wird.
Aber bitte nicht völlig löschen, denn zur Nachverfolgung ist es u.U. auch etwas später sinnvoll zu wissen,
wenn welche Probleme auftraten.

Benutzeravatar
Capriccia
Neuling
Neuling
Beiträge: 8
Registriert: 11. Jan 2018 13:36

Re: Server down?

Beitrag von Capriccia » 7. Jan 2019 14:40

Noch schöner wäre es allerdings auch, wenn den Nutzern mitgeteilt würde, dass durch solche Ausfälle Mails unwiederbringlich verloren gegangen sind X( . Ich wurde erst durch Rückfragen meiner Kontakte darauf hingewiesen, die sich wunderten, dass ich nicht auf ihre Mails geantwortet habe.

Es ist schon ärgerlich wenn man sich - wiederholt - nicht auf seinen Mailprovider verlassen kann.

VG capriccia

JoKo
Member
Member
Beiträge: 64
Registriert: 8. Nov 2016 15:31
Wohnort: Friedrichsgabe

Re: Server down?

Beitrag von JoKo » 7. Jan 2019 18:23

Moin!

Das ist ja dubios. Anscheinend ist meine Email-Adresse gehackt worden
Ich habe heute eine Droh- /Erpressungs- Email erhalten. Absender und Empfänger: Ich!

Wie verhält man sich da?

Irritierte Grüße

JoKo

it-pa
Administrator
Administrator
Beiträge: 198
Registriert: 30. Okt 2016 02:43

Re: Server down?

Beitrag von it-pa » 7. Jan 2019 19:19

Capriccia hat geschrieben:
7. Jan 2019 14:40
Noch schöner wäre es allerdings auch, wenn den Nutzern mitgeteilt würde, dass durch solche Ausfälle Mails unwiederbringlich verloren gegangen sind X( . Ich wurde erst durch Rückfragen meiner Kontakte darauf hingewiesen, die sich wunderten, dass ich nicht auf ihre Mails geantwortet habe.

Es ist schon ärgerlich wenn man sich - wiederholt - nicht auf seinen Mailprovider verlassen kann.

VG capriccia
Ich glaube, Du handhabst das in Deinem Leben doch bestimmt auch so, dass wenn es nichts mitzuteilen gibt, Du dann auch nichts mitteilst.

So verhält es sich hier ebenfalls: Ein Datenverlust bereits gespeicherter Daten hat nicht stattgefunden.

Das einzige Thema bezieht sich auf Mails, die während des Ausfalls hätten eingehen sollen.

Technischer Hintergrund: Jeder Provider sollte für solche Fälle ein sogenanntes "Relay" vorhalten, das im Fall der Nicht-Erreichbarkeit der Storageserver die ankommenden Mails so lange zwischen gespeichert werden, bis eine Zustellbarkeit gegeben ist. Über diese Server verfügt wilhelm.tel selbstverständlich auch. Diese Systeme haben einwandfrei funktioniert und waren von dem Ausfall nicht betroffen. Ich kann es Dir aus erster Hand mitteilen, dass ich persönlich gesehen habe, wie dort eine hohe sechsstellige Anzahl zwischengepuffert wurde und wie dieser Puffer nach der Wiederreichbarkeit der Storageserver abgebaut wurde. Nebenbei vermisse ich persönlich keine einzige Mail, die sind alle zugestellt worden.

Die einzige Möglichkeit, die eine Zwischenspeicherung verhindern könnte, wäre in Hochlastzeiten, wo eine höhere Anzahl von Mails gleichzeitig in die Zwischenspeicher trifft, die dann bereits einen hohen Füllgrad haben. Dann schicken wir eine "temporarily not available"-Meldung an den Versendeserver raus und nehmen die Mail dann nicht an. Wie dieser jedoch damit umgeht, ist "Sache" des Admins des absendenden Servers. Manche Server (je nach Konfiguration) generieren daraus eine Hinweismail an den Absender, mache eben nicht. Im Allgemeinen wird jedoch die Mail noch eine Zeit lang im Absendeserver vorgehalten und weitere Zustellungsversuche unternommen.
Das in unserem Fall so eine Fehlermeldung an die Absenderserver abging, ist eher unwahrscheinlich, aber punktuell nicht 100%ig auszuschließen. Die Mail wird in dem Fall einer mehrfachen "Nicht-Zustellbarkeit" vom absendenden Server verworfen.

Der Dienst "Mail" ist im Allgemeinen kein gesichertes Übermittlungsmedium, insbesondere weil kein Übermittlungsstatus an den Absender erfolgt (wie bspw. beim Fax) und auch deshalb, weil es schlussendlich den Admins überlassen wird, wie konfigurationsseitig mit "Nicht-Erreichbarkeits"-Nachrichten umgegangen wird.

it-pa
Administrator
Administrator
Beiträge: 198
Registriert: 30. Okt 2016 02:43

Re: Server down?

Beitrag von it-pa » 7. Jan 2019 19:24

JoKo hat geschrieben:
7. Jan 2019 18:23
Moin!

Das ist ja dubios. Anscheinend ist meine Email-Adresse gehackt worden
Ich habe heute eine Droh- /Erpressungs- Email erhalten. Absender und Empfänger: Ich!

Wie verhält man sich da?

Irritierte Grüße

JoKo
Die Möglichkeit besteht. Jedoch ist dieses Vorgehen mittlerweile schon Standard um eben die Leute so zu verwirren, wie es bei Dir geklappt hat und hat mit einem "gehackten Konto" meistens nichts zu tun.

Der Hintergrund ist relativ einfach: Jeder der ein bisschen mehr als Standardwissen zum Thema Mail verfügt, ist in der Lage bei solchen Massenmails (davon gehe ich bei Dir mal aus) die Absender und Empfängerdaten in der Anzeige der Mail immer als identisch erscheinen zu lassen. Dies siehst Du bereits daran, dass Du bspw. über ein beliebiges Mailkonto mit anderen Absenderdaten verschicken kannst, denn die ANMELDUNG an das Konto geschieht schliesslich u.U. mit gänzlich anderen Daten (bspw. Kundennummern, etc.), die mit den angezeigten Absendernamen in Deinen Mails technisch nichts zu tun haben müssen. Was also bei Dir anzeigt wird, ist ein beliebig "fütterbares" Freitextfeld. Interessant wäre hier der sogenannte Mailheader (bitte nicht öffentlich "Posten", sondern nur per PN), wo man ein paar mehr Details sehen könnte.

Vermutlich wurde Deine Mailadresse aus irgendeinem dubiosen Newsletterverteiler einfach dafür benutzt, Dich mit so einer Art von Mail zu beglücken.

Solltest Du weiterhin dubiose Mails in höherer Anzahl erhalten, so hast Du die Möglichkeit, uns für eine Analyse hinzuziehen. Bitte dann jedoch per PN.

In solchem Fall empfehle ich Dir, auf Erpresser/Droh-Mails gar nicht zu reagieren.

JoKo
Member
Member
Beiträge: 64
Registriert: 8. Nov 2016 15:31
Wohnort: Friedrichsgabe

Re: Server down?

Beitrag von JoKo » 8. Jan 2019 09:12

Moin!

@it-pa: Vielen herzlichen Dank für Dein Hilfs-Angebot hier im Forum und das persönliche Gespräch gestern am Telefon.
Das war wirklich weit mehr, als man von einem Provider-Mitarbeiter erwarten kann. Mehr kann man für die Kundenbindung nicht tun.

Nochmals Danke und alles Gute!

JoKo

Antworten