Seite 4 von 7

Re: Aktualisierung von speedtest.wtnet.de

Verfasst: 18. Jul 2017 09:19
von fLoo
Mehr geht eben nicht, Brutto != Netto. Du hast 250 Mbit, durch den Protokoll-Overhead gehen aber eben ein paar Mbit flöten. Daher, top Werte!

Re: Aktualisierung von speedtest.wtnet.de

Verfasst: 18. Jul 2017 12:21
von burnz
N cooler Zug wäre ja, wenn man den Overhead obendrauf packen würde, sodass wirklich Netto die Bandbreite erzielt wird..

Re: Aktualisierung von speedtest.wtnet.de

Verfasst: 18. Jul 2017 22:00
von Torben
fLoo hat geschrieben:
18. Jul 2017 09:19
Mehr geht eben nicht, Brutto != Netto. Du hast 250 Mbit, durch den Protokoll-Overhead gehen aber eben ein paar Mbit flöten. Daher, top Werte!
Hey fLoo,

da war mein Post wohl etwas missverständlich. Ich wollte überhaupt nichts negatives mitteilen, nein ganz im Gegenteil ich wollte den eventuellen Interessenten für diesen Tarif nur aufzeigen mit welchen Downloadraten sie netto rechnen dürfen [abzgl. der ca. 6 % Overhead inkl. PPPoE].

Übrigens wenn mit einem Windows Client ein Download gestartet wird, zeigt der Taskmanager unter Windows 7 mit Gigabit ganz brav 25,xx % an, somit kommen tatsächlich echte 250 Mbit Brutto an.

Also nichts für ungut, das war aber alles andere als Kritik. :-)

Re: Aktualisierung von speedtest.wtnet.de

Verfasst: 18. Jul 2017 23:31
von 8AP3Vj47
Kriegt eigentlich noch jemand keine Verbindung zum iperf3-Server?

Seit schätzungsweise einer oder zwei Wochen kriege ich nur "error - unable to receive control message: Operation timed out" bzw. "error - unable to receive control message: Connection reset by peer".

Wurde da was ge-updated, was nicht mit Version 3.0.11 bzw. 3.1.6 reden will?

Re: Aktualisierung von speedtest.wtnet.de

Verfasst: 19. Jul 2017 01:33
von fLoo
Torben hat geschrieben:
18. Jul 2017 22:00
Hey fLoo,
da war mein Post wohl etwas missverständlich. Ich wollte überhaupt nichts negatives mitteilen
Weiß ich doch. Wie gesagt, top Werte. Wer FTTH haben kann, sollte das nehmen und eben nicht Cable oder DSL :) :lol:
burnz hat geschrieben:
18. Jul 2017 12:21
N cooler Zug wäre ja, wenn man den Overhead obendrauf packen würde, sodass wirklich Netto die Bandbreite erzielt wird..
Das Problem bei solchen Spielchen ist eben, was machst Du wenn Du 100 Mbit anbietest und die Leitung physikalisch nur 100 Mbit hergibt? Was machst Du wenn Du 1 Gbit anbietest, die Leitung/das Equip nur 1 Gbit hergibt? Daher ist dieses "oben-drauf-gepacke" sinnfrei.
8AP3Vj47 hat geschrieben:
18. Jul 2017 23:31
Kriegt eigentlich noch jemand keine Verbindung zum iperf3-Server?
Schaue ich mir Morgen einmal an.

Re: Aktualisierung von speedtest.wtnet.de

Verfasst: 8. Aug 2017 08:53
von fLoo
8AP3Vj47 hat geschrieben:
18. Jul 2017 23:31
Kriegt eigentlich noch jemand keine Verbindung zum iperf3-Server?

Seit schätzungsweise einer oder zwei Wochen kriege ich nur "error - unable to receive control message: Operation timed out" bzw. "error - unable to receive control message: Connection reset by peer".

Wurde da was ge-updated, was nicht mit Version 3.0.11 bzw. 3.1.6 reden will?
Sorry das ich so spät antworte :) Kannst Du das noch einmal probieren?

Re: Aktualisierung von speedtest.wtnet.de

Verfasst: 8. Aug 2017 16:38
von 8AP3Vj47
Jupp, funzt wieder.

Re: Aktualisierung von speedtest.wtnet.de

Verfasst: 24. Okt 2017 11:57
von Torben
Zum Thema Brutto/Netto gab es jetzt eine Änderung in den AGB die eindeutig sagt: Wilhelm.tel liefert Brutto.

siehe meinen Post
viewtopic.php?f=21&t=9298&start=60#p76080

Re: Aktualisierung von speedtest.wtnet.de

Verfasst: 24. Okt 2017 13:31
von Dirty Harry
Torben hat geschrieben:
24. Okt 2017 11:57
Zum Thema Brutto/Netto gab es jetzt eine Änderung in den AGB die eindeutig sagt: Wilhelm.tel liefert Brutto.
Und ich finde das auch ganz richtig so!
Es ist am Markt gängige Praxis und völlig üblich, die Brutto-Datenrate einer Internetverbindung anzugeben.
Wilhelm.tel verhält sich damit marktkonform und macht es für den Konsumenten einfacher,
die Produkte der verschiedenen Anbieter zu vergleichen.

Nebenbei bemerkt:
Genaugenommen ist die Bruttoangabe ja auch richtig(er). Schließlich fließt tatsächlich die Menge "X" Mbyte/s durch die Leitung zum Kunden.
Das dieser nur an einem Teil der Gesamtmenge (Nettoanteil) Interesse hat, ist nebensächlich.
Geflossen und gemessen wurde und wird der gesamte Datenstrom.

Wenn einem Kunden die ca. 94 MBit/s netto des nominal 100 MBit-Anschlusses nicht genug sind,
sollte er einen (nominal) 110/125/150/200/250/500 oder 1000 MBit/s-Anschluß ordern.
Ob dieser an seinem Anschlußpunkt verfügbar ist und ob er bereit ist den dafür verlangten Preis aufzubringen,
steht auf einen anderen Blatt.

Re: Aktualisierung von speedtest.wtnet.de

Verfasst: 24. Okt 2017 14:25
von burnz
Ist alles eine Frage welchen Layer man betrachtet, wenn ich eine 100Mbit Nutzdatenrate haben will, dann möchte ich auch dass mir diese geliefert wird, wie der Provider dann das provisioning macht ist mir nebensächlich, Hauptsache ich kann die gebuchte Bandbreite auch netto voll nutzen..

Telekom 100Mbit Anschlüsse syncen übrigens mit ca 109Mbit, sodass netto tatsächlich 100Mbit erreicht werden können..

Re: Aktualisierung von speedtest.wtnet.de

Verfasst: 24. Okt 2017 14:46
von Dirty Harry
Viel wichtiger finde ich, daß die Anbieter endlich mal von ihrem "bis zu X MBit/s" wegkommen.
Das nervt, weil es völlig unseriös ist, dient es doch meistens nur dazu,
mehr versprechen zu können als man hinterher halten kann/will. :evil:

Zum Glück liefert Wilhelm.tel seit Anbeginn immer die ganze versprochene Geschwindigkeit.
(Von einzelnen temporären Abweichungen abgesehen)

Re: Aktualisierung von speedtest.wtnet.de

Verfasst: 24. Okt 2017 15:25
von Torben
burnz hat geschrieben:
24. Okt 2017 14:25
Telekom 100Mbit Anschlüsse syncen übrigens mit ca 109Mbit, sodass netto tatsächlich 100Mbit erreicht werden können..
Bei Vodafone verhält sich dies übrigens ähnlich, hier wird bei dem aktuell beworbenen 400er Tarif eine Netto-Datenrate von 407 Mbit/s (48,5 MiB/s) per IPv4 und deaktivierten Timestamps erreicht.

Der Windows-Taskmanager zeigte dabei übrigens 428 MBit/s Auslastung auf der Gigabit Schnittstelle an.

Re: Aktualisierung von speedtest.wtnet.de

Verfasst: 31. Okt 2017 12:51
von MVillage68
An irgendeinen Punkt sind alle Anschlüsse sowieso geshared, teilen sich Ressourcen und eine exklusive Nutzung der kompletten Bandbreite aller Nutzer zugleich ist so ziemlich technisch ausgeschlossen. Ausser man bucht sich einen Business Tarif mit garantierter exklusiver Bandbreite, das ist dann aber eine andere Preisklasse.

Bei WTNet schaut irgendeine Maschine was man herunter lädt, dann skaliert es nach einigen Sekunden auf max wie zum Beispiel bei Steam. Während bei einem Download von Mega das gegenteilige passiert, weil das anscheinend als bäh eingetragen ist. Speedtestseiten zeigen immer Fullspeed, sogar während Mega im Schneckengang kriecht, da möge sich jeder ausrechnen wie das wohl funktioniert :lol:

Re: Aktualisierung von speedtest.wtnet.de

Verfasst: 31. Okt 2017 16:47
von El Narizon
Ja, mit zweierlei Maß messen ist typisch deutsch.

Re: Aktualisierung von speedtest.wtnet.de

Verfasst: 3. Nov 2017 10:04
von fLoo
MVillage68 hat geschrieben:
31. Okt 2017 12:51
Bei WTNet schaut irgendeine Maschine was man herunter lädt, dann skaliert es nach einigen Sekunden auf max wie zum Beispiel bei Steam. Während bei einem Download von Mega das gegenteilige passiert, weil das anscheinend als bäh eingetragen ist. Speedtestseiten zeigen immer Fullspeed, sogar während Mega im Schneckengang kriecht, da möge sich jeder ausrechnen wie das wohl funktioniert :lol:
Was Du hier von Dir gibst ist Blödsinn. Es gibt bei uns keine Maschine die eine sogenannte "Deep Paket Inspection" erledigt und entsprechend die Traffic-Qualität anpasst.