Anschlusstechnik bei SAGA/GWG für wt

Alle technischen Themen, Fragen und Diskussionen, für die wir kein Spezialforum haben, passen hier rein.
Mydgard

Re: Anschlusstechnik bei SAGA/GWG für wt

Beitrag von Mydgard » 14. Mär 2009 07:04

Bei Hansenet kann man momentan noch (geht schon sehr lange so) mit 2 Geräten gleichzeitig über ein Modem online gehen. Das war wohl ursprünglich mal so das man sich nach einer ZT sofort wieder einwählen konnte oder so.

Erlaubt ist es nicht, aber es wird auch nicht unterbunden. Ob sich 2 PCs dann die Bandbreite teilen weiß ich nicht, ich gehe aber mal davon aus.

Net Killer:-)

Re: Anschlusstechnik bei SAGA/GWG für wt

Beitrag von Net Killer:-) » 14. Mär 2009 13:41

Topic:
"Anschlusstechnik bei SAGA/GWG für wt"

Deine Antwort:
"Hansenet"

Match:
Nein

Relevanz:
Null

Nix für ungut ;)

nordicjan

Re: Anschlusstechnik bei SAGA/GWG für wt

Beitrag von nordicjan » 14. Mär 2009 15:13

War bei Hansenet NUR so damit sich die Box Separat auch über ne Bridge einwählen konnte!

Sowas gibbet bei WT nich also werden auch keine 2 PPPoE Tunnel zugelassen!

-> Mehr als 1 Gerät -> ROUTER alles andere is frickelkram!

Joe-Fl

Re: Anschlusstechnik bei SAGA/GWG für wt

Beitrag von Joe-Fl » 14. Mär 2009 23:13

Net Killer:-) hat geschrieben:Topic:
"Anschlusstechnik bei SAGA/GWG für wt"

Deine Antwort:
"Hansenet"

Match:
Nein

Relevanz:
Null

Nix für ungut ;)
Dein Nick: :?:
"(Hanse)Net Killer:-)"

SCNR :D

Net Killer:-)

Re: Anschlusstechnik bei SAGA/GWG für wt

Beitrag von Net Killer:-) » 15. Mär 2009 06:23

nicht ganz richtig.. den nick hab ich schon zu zeiten gehabt als ich meine mutter noch gebeten habe nicht den staubsauger einzuschalten, wenn ich auf BBSen unterwegs bin, weil dann der akustikkoppler aus dem tritt kommt.
zu der zeit gab es hansenet noch nicht ;)

Net Killer:-)

Re: Anschlusstechnik bei SAGA/GWG für wt

Beitrag von Net Killer:-) » 15. Mär 2009 14:44

[ ] Du wohnst bei SAGA/GWG
[ ] Du hast VDSL als Anschlusstechnik

Nur wenn du beides ankreuzen kannst, gilt der Anschluss wie im Bild gezeigt. Kannst du eins von beidem nicht ankreuzen, betrifft dich dieser Thread nicht ;)

nordicjan

Re: Anschlusstechnik bei SAGA/GWG für wt

Beitrag von nordicjan » 15. Mär 2009 15:07

Ich glaube er meint den Infobus von der Saga.... da gibts einen der in den Ganzen Vierteln hält!

Benutzeravatar
it-fred
Administrator
Administrator
Beiträge: 3591
Registriert: 28. Jan 2002 10:59
Wohnort: K.
Kontaktdaten:

Re: Anschlusstechnik bei SAGA/GWG für wt

Beitrag von it-fred » 15. Mär 2009 20:24

nordicjan hat geschrieben:Ich glaube er meint den Infobus von der Saga.... da gibts einen der in den Ganzen Vierteln hält!
Ich glaube die Saga hat keine Infobus oder doch?

Wir haben einen umgebauten alten HVV-Bus auf dem ganz dick willy.tel/wilhelm.tel draufsteht.
Bild

zu "hackgolem2" Da ich direkt in der Technik arbeite hoffe ich dass das die aktuellen Infos sind ;-)



Gruß it-fred

nordicjan

Re: Anschlusstechnik bei SAGA/GWG für wt

Beitrag von nordicjan » 16. Mär 2009 12:57

das rote "beheizt!" ist geil......

:lol:

Benutzeravatar
it-fred
Administrator
Administrator
Beiträge: 3591
Registriert: 28. Jan 2002 10:59
Wohnort: K.
Kontaktdaten:

Re: Anschlusstechnik bei SAGA/GWG für wt

Beitrag von it-fred » 19. Mär 2009 21:53

hackgolem2 hat geschrieben:...
Wie auch immer, dort wurde mir gesagt, daß das (übrigens enorm große) IAD, welches die da zum anfassen dabei hatten, an die TV-Kabeldose angeschlossen wird. ...
ist für alle Netzgebiete definitiv falsch (Ausnahme Norderstedt, dort geht das Internet größtenteils über die Kabel-TV Dose)..
Von offizieller WT-Seite aus steht überall immer nur "Breitband", "Glasfaser" und "100 MBit". Wie die Technik hier im Haus funktioniert, weiß ich nun auch nicht. Ich hatte ja gedacht, daß man über VDSL in den Keller kommt und dafür ein Modem usw. braucht.
das ist richtig. wirklich schade das nicht mehr infos auf der Homepage stehen. Aber dafür gibt es ja auch dieses Forum.
Gruß it-fred

chach

Re: Anschlusstechnik bei SAGA/GWG für wt

Beitrag von chach » 8. Apr 2009 17:59

Ist wirklich schade das ihr besondere Geräte für euren Anschluss braucht.
Dann ist das wohl gestorben für mich. Ich dachte immer die Fritzbox sollte reichen.
Ich wollte eigentlich auch zu WT mit Internet wechseln aber so wie ich das hier so alles schreckt mich das doch sehr ab.

1. ich habe mir extra eine Fritzbox 7270 + Fritzfon gekauft damit ich nicht soviele Geräte habe und das DECT ohne Probleme benutzen kann, was soll ich mit VOIP ? das haben wir hier schon in der Firma und läuft noch nicht wirklich sehr Stabil also das wird bestimmt erst in 1 oder 2 Jahren interessant.

2. Habe ich gedacht , cool dann hol ich mir die FritzBox 7390 und wechsel zu WT aber das geht wohl doch nicht so wie ich mir das dachte, schade wollt wohl doch kein Geld ;)

3. guck ich gerne selber nach wie sich das Modem Synct und vertrau nicht immer dem Techniker.
(Tele*** , Hanse*** alle sagten das gleiche, müsste an meiner Verkabelung liegen bis sich dann raustellte das war deren Modem)

naja schade noch ist Deutschland halt ein 3te Welt Land.
Gruß
Jan

nordicjan

Re: Anschlusstechnik bei SAGA/GWG für wt

Beitrag von nordicjan » 8. Apr 2009 21:16

100% Ack

Ich geh auch erst zu WT wenn man das mit eigenen Geräten kann (oder zumindest mit ner Fritzbox 7390)

Diese Tilgin kacke mach ich nicht mit!

PS:
VoIP ist wenn mans richtig macht übrigens gar nicht schlecht, sogar besser als ISDN....

HANSEATENDOSE

Re: Anschlusstechnik bei SAGA/GWG für wt

Beitrag von HANSEATENDOSE » 9. Mai 2009 08:12

nordicjan hat geschrieben:100% Ack

Ich geh auch erst zu WT wenn man das mit eigenen Geräten kann (oder zumindest mit ner Fritzbox 7390)

Diese Tilgin kacke mach ich nicht mit!

PS:
VoIP ist wenn mans richtig macht übrigens gar nicht schlecht, sogar besser als ISDN....

Zu Tilgin:
Alles, was ich dazu hier lese sind mir in ihrer Herkunft nicht ganz klare Vorurteile. Natürlich wird man mit Tilgin weniger Einstellungen vornehmen können, als mit einer Fritz!Box. Und natürlich ist die Fritz!-Technik für das DSL-Netz und Tilgin speziell für die Kabeltechnik gebaut, da gibt es von der Verkabelung bishin zu den verwendeten Protokollen natürlich große Unterschiede, aaaaaber:

Letztendlich entscheidet doch aber die Funktionalität des Anschlusses über Vor- und Nachteile eines Anschlusses. So manche Aussage in diesem Thread lässt ja fast die völlig unrichtige Vermutung aufkommen "keine Fritz!Box --> also auch kein DECT-Telefon möglich" --> so ein Quatsch!
Und was die Verbindungsqualität von VoIP angeht, so muss auch ich sagen:
VoIP hat verschiedene Synchronisierungstechniken und bei genügend Bandbreite steht einer besseren Verbindung gegenüber ISDN überhaupt nichts im Weg!
Ich habe bereits mehrere Jahre über meinen alten Kabelanbieter in meiner alten Wohnung VoIP telefoniert und nutze jetzt hier in der SAGA-Wohnung wieder ISDN der Telekom ohne den Unterschied während des Telefonierens wirklich gespürt zu haben.

Dass man die Geräte bei Kabeltechnik anders anschließt, ist ja klar.
Dennoch geht es in diesem Thread lediglich um die verwendete Technik.

Da ich jedoch selber über einen Wechsel zu WT nachdenke, würde ich jedoch gerne Erfahrungsberichte mit der verwendeten Technik in diesem Thread lesen.
Dort bitte konkrete Meinungen zur Technik. Aber Sätze wie
"naja schade noch ist Deutschland halt ein 3te Welt Land."
verwirren mich nur und tragen für mich überhaupt nicht zur Klärung der Sachlage bei.

nordicjan

Re: Anschlusstechnik bei SAGA/GWG für wt

Beitrag von nordicjan » 10. Mai 2009 21:56

1. Du bist hier im SAGA Forum, Saga kunden werden über VDSL(2?) Angeschlossen, diverse Fritzboxen (Alle seit der Fritz 7270) Haben zumindest VDSL chipsätze
auf dem PCB, inwieweit sie kompatibel sind (die 7270 kann ja z.b. keine Telekom VDSL anschlüsse bedienen) ist ja nochmal (wie mir hier erst kürzlich im forum versichert wurde) ne andere Frage!

2.Keiner hat was davon gesagt das man an das Tilgin kein Telefon Anschließen kann was DECT hat, es ging darum das man die Fritz boxen die wir "haben" möchten auch als Dect Basis dienen können und man Damit ne Bessere Quali (hängt natürlich auch von der gegenstelle ab) hinbekommt als wenn man sonn analogen scheiss dazwischen hat. SIP kann Protokolle die Weitaus bessere Sprach Quali als ISDN haben.....das kann man aber nur ausnutzen wenn die Quali auch weitergegeben wird! Es geht nicht darum OB es geht sonder in Welcher Quali und mit wieviel unötigen Umwegen!

ich hab momentan nur ein Gerät an der Wand und dabie würd ich es auch gerne Belassen...wenn ich denn schon VDSL weiternutzen soll!

3.Wer Sätze sagt wie "de ist halt 3. Welt...der weis gar nicht was er da Sagt....wir haben eine der Besten Infrastrukturen der welt......nur Weil in Japan 100 Mbit Standard sind heist das nicht das wir 3. Welt sind......und das hat hier auch nix zu suchen da stimm ich dir zu

chach

Re: Anschlusstechnik bei SAGA/GWG für wt

Beitrag von chach » 11. Mai 2009 14:54

mit dem satz "wir sind hier noch 3. Welt" wollte ich sagen das mal mehr auf die Kunden eingegangen werden sollte und nicht nur "geht nicht" "gibs nicht".

Versteh ich nicht, ich will einfach nur meine Fritz!Box für die ich viel Geld ausgegeben habe nutzen und nicht sowas dazwischen hängen , ich weiß das es auch anders geht. Aber wenn man es nicht ändern will tja.

Und wir haben zwar die Infrastrukturen nur keiner nutzt die, es heisst nur immer "brauch man das?" ne klar , ist nur Luxus mehrere Geräte wegen einem Anschluss anzuhängen oder mal einen Funktionsfähigen Anschluss mit dem zugesagten Speed zu haben, dafür gibt man Geld aus.

Die Welt entwickelt sich weiter nur Deutschland nicht "die wollen und brauchen das nicht" HD ? wofür ? keiner denkt dran das Kunden da vielleicht dann gerne für Geld ausgeben aber lieber garnicht anbieten.

Antworten