DNS lahmt

Spezielle technische Fragen zum Thema Internet über TV-Kabelanschluss? Dann bist Du hier richtig!
Antworten
Benutzeravatar
MVillage68
Member
Member
Beiträge: 48
Registriert: 5. Jun 2017 12:34
Wohnort: HH Bergedorf

DNS lahmt

Beitrag von MVillage68 » 10. Jul 2020 23:39

Hallo,

seit irgendwo Anfang dieser Woche ist die DNS Auflösung extrem angewachsen, teils bis 30 Sekunden.

Diese kriege ich immer zugewiesen, auch nach Reboot des Routers

IPv4 Upstream
Netmask: 255.255.254.0
Gateway: 84.46.108.1
DNS 1: 213.209.104.220
DNS 2: 213.209.104.250

Effekte:
- Neue Internetseiten brauchen viele Sekunden bevor sie sich öffnen
- gilt auch für jedes einzelne Youtube Video
- Internetradios (Grundig, Pioneer, Denon) finden innerhalb Timeout ihr Gateway / Sender nicht
- Ping Befehle brauchen viele Sekunden bis die erste Zeile mit der IP zum Namen auftaucht
- Seiten mit fremden Ads sehen aus wie in der analogen Modemzeit, die Bilder kriechen gemütlich hinein

Trage ich als DNS Forwarder den 8.8.8.8 und 8.8.4.4 dazu ein, läuft alles adhoc. Was steht da auf dem Schlauch?

P.S. Auf dem OpenWRT Router hinter der FB läuft ein Dnsmasq-IPv6 dem ich die Cachelines schon auf 5000 Zeilen erhöht habe, damit er die Problematik kompensiert. Fremde DNS als Forwarder beheben das Problem sofort, aber eigentlich soll man ja die des Providers nehmen und nicht andere.

Bitte prüft das doch mal.
MVillage68

nordicjan
Member
Member
Beiträge: 81
Registriert: 30. Nov 2016 22:06

Re: DNS lahmt

Beitrag von nordicjan » 11. Jul 2020 12:09

wo ist das problem mit fremden DNS?

ich nehme immer Parralel One (1.1.1.1, 2606:4700:4700::1111, 1dot1dot1dot1.cloudflare-dns.com ) per DNSoverTLS und war stehts zufrieden

Benutzeravatar
recce
Member
Member
Beiträge: 98
Registriert: 11. Nov 2016 11:07

Re: DNS lahmt

Beitrag von recce » 14. Jul 2020 11:01

zumal andere dns-provider erheblich schneller sind:

https://www.dnsperf.com/#!dns-providers,Europe

Net Killer:-)
Member
Member
Beiträge: 82
Registriert: 14. Nov 2016 21:48

Re: DNS lahmt

Beitrag von Net Killer:-) » 16. Jul 2020 20:31

nordicjan hat geschrieben:
11. Jul 2020 12:09
wo ist das problem mit fremden DNS?
Dass Otto Normal User keine Ahnung hat was DNS ist und wie sie es ändern können, wenn's beim eigenen Provider hakt ;)
Bei mir läuft hier auch ein PIHole mit diversen Upstream Providern, aber das ist jetzt nix, was man einem Standard User aufdrücken kann.

nordicjan
Member
Member
Beiträge: 81
Registriert: 30. Nov 2016 22:06

Re: DNS lahmt

Beitrag von nordicjan » 16. Jul 2020 21:49

dns in ner fritzbox ändern ist jetzt nichts weltbewegendes.

und dns ist mit "telefonbuch für das internet" gut umschrieben...das kann man normalusern gut erklären..

Aber ja die Provider DNS sollten schon irgendwie gut funktionieren oder man sollte auf die FB direkt die one dns hinterlegen (ginge ja meines wissens mit dem TR Protokoll)

cygairko
Neuling
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: 5. Dez 2019 11:38

Re: DNS lahmt

Beitrag von cygairko » 17. Jul 2020 09:41

Ich finde es schon ok bzw. sogar besser, wenn per Default der WT-eigene DNS genutzt wird. Möchte ja nicht jeder einen amerikanischen DNS Anbieter benutzen.

WT darf aber gerne DoH oder DoT einschalten und vielleicht etwas an der Geschwindigkeitsschraube drehen ;). Zumindest DoT wird ja von Fritz!OS 7.20 endlich unterstützt.

Net Killer:-)
Member
Member
Beiträge: 82
Registriert: 14. Nov 2016 21:48

Re: DNS lahmt

Beitrag von Net Killer:-) » 17. Jul 2020 19:55

nordicjan hat geschrieben:
16. Jul 2020 21:49
dns in ner fritzbox ändern ist jetzt nichts weltbewegendes.
Dann empfehle ich einen Blick über den Tellerrand ;)
Schau dir einfach an, wie viele WT Fritzboxen mit der default SSID rumlaufen, dann weißt du wieviele Kunden überhaupt auch nur die kleinste Form von Konfig vornehmen (können). Und den Upstream Resolver zu ändern ist nochmal einige Ecken weiter als die SSID zu ändern. Beginnt allein damit, dass der Menüpunkt nur in der erweiterten Ansicht angezeigt wird.

Benutzeravatar
recce
Member
Member
Beiträge: 98
Registriert: 11. Nov 2016 11:07

Re: DNS lahmt

Beitrag von recce » 21. Jul 2020 10:12

cygairko hat geschrieben:
17. Jul 2020 09:41
Ich finde es schon ok bzw. sogar besser, wenn per Default der WT-eigene DNS genutzt wird. Möchte ja nicht jeder einen amerikanischen DNS Anbieter benutzen.

WT darf aber gerne DoH oder DoT einschalten und vielleicht etwas an der Geschwindigkeitsschraube drehen ;). Zumindest DoT wird ja von Fritz!OS 7.20 endlich unterstützt.
schon richtig, aber wer grundsätzlich google benutzt, braucht sich darum auch keine "sorgen" mehr machen :wink:

ich persönlich habe bei meiner 7590 (7.20) cloudflare als dns per DoT und als backup-dns quad9.net.

ansonsten kann man auch mal hier schauen:

https://www.privacy-handbuch.de/handbuch_93d.htm

wobei die zuverlässigkeit der vertrauenswürdigen dns-server manchmal etwas zu wünschen übrig lässt...

nordicjan
Member
Member
Beiträge: 81
Registriert: 30. Nov 2016 22:06

Re: DNS lahmt

Beitrag von nordicjan » 23. Jul 2020 19:54

DNS ändern ist um einiges einfacher als WLAN einstellungen. DNS ändern ist auch in der Standardansicht sichtbar....

Und das viele Fritz boxen mit der Standard SSID bestückt sind ist oft auch einfach faulheit.
Arbeite im 3rd Level Support.....ich weiss wie es ist Dau's was erklären zu müsen.....

Benutzeravatar
recce
Member
Member
Beiträge: 98
Registriert: 11. Nov 2016 11:07

Re: DNS lahmt

Beitrag von recce » 24. Jul 2020 10:06

korrekt...

in meiner bekanntschaft/verwandschaft habe ich auch desöfteren erst einmal die einstellungen in den fritzboxen "optimiert"...

fängt an bei routerpasswort, ssid, funkkanaleinstellungen, wlan-passwort, ggf. DNS, VPN usw... :-D

gut, ich bin diesbezüglich auch perfektionist, die dankbarkeit ist mir allerdings sicher bei den "normal-usern"...

Antworten