Carrier Grade NAT

Spezielle technische Fragen zum Thema Internet über TV-Kabelanschluss? Dann bist Du hier richtig!
Benutzeravatar
MVillage68
Member
Member
Beiträge: 43
Registriert: 5. Jun 2017 12:34
Wohnort: HH Bergedorf

Carrier Grade NAT

Beitrag von MVillage68 » 6. Jul 2017 20:09

Hallo,

nach endgültiger Einrichtung hatte ich am Anschluss einen IP Wechsel und nun folgendes Phänomen das mir stark nach CGN stinkt:

WAN in meinem Router:
Type: dhcp
Address: 100.68.88.xx
Netmask: 255.255.248.0
Gateway: 100.68.88.1
DNS 1: 213.209.104.220
DNS 2: 213.209.104.250

Seiten die Speedtests anbieten zeigen dies.

Your IP Address is 185.29.241.117
(aber nicht obiges)

Ein Traceroute schaut so aus
traceroute google.de
traceroute to google.de (216.58.213.227), 30 hops max, 60 byte packets
1 xxx
2 * * *
3 84.46.105.101 (84.46.105.101) 13.850 ms 13.846 ms 28.616 ms
4 POP116.routing.wtnet.de (84.46.115.54) 17.326 ms POP109.routing.wtnet.de (84.46.115.50) 17.261 ms *
5 * * *
6 * Bibo.routing.wtnet.de (84.46.105.224) 13.694 ms LNS-7.routing.wtnet.de (84.46.105.220) 14.230 ms
7 * 84.46.113.126 (84.46.113.126) 14.128 ms *
8 LNS-7.routing.wtnet.de (84.46.105.227) 13.904 ms Ernie.routing.wtnet.de (84.46.113.229) 12.450 ms LNS-7.routing.wtnet.de (84.46.105.227) 13.369 ms
9 * * *
10 * * *
11 * * *
12 * * *
13 * ham04s01-in-f3.1e100.net (216.58.213.227) 22.327 ms *

Schauen wir mal wohin die 100er Adressen gehören: whois 100.68.88.1
#
# ARIN WHOIS data and services are subject to the Terms of Use
# available at: https://www.arin.net/whois_tou.html
#
# If you see inaccuracies in the results, please report at
# https://www.arin.net/public/whoisinaccuracy/index.xhtml
#
#
# The following results may also be obtained via:
# https://whois.arin.net/rest/nets;q=100. ... xt=netref2
#
NetRange: 100.64.0.0 - 100.127.255.255
CIDR: 100.64.0.0/10
NetName: SHARED-ADDRESS-SPACE-RFCTBD-IANA-RESERVED
NetHandle: NET-100-64-0-0-1
Parent: NET100 (NET-100-0-0-0-0)
NetType: IANA Special Use

Da ich momentan kein Online Game spiele, sind mir Probleme dort auch noch nicht aufgefallen. Alles andere funktioniert jedoch.

ABER EIN INTERNET ANSCHLUSS IST DIES NICHT, es ist IPv4 Cripplenet weil der routingfähige IPv6 Part technisch vorenthalten wird.

Benutzeravatar
gregor
Member
Member
Beiträge: 50
Registriert: 10. Nov 2016 14:20

Re: Carrier Grade NAT

Beitrag von gregor » 7. Jul 2017 08:39

Das wäre ja richtig der Rotz :-) Aber keine Panik, kannst Dich bestimmt wieder auf nativ ipv4 umstellen lassen.

Aber ist ja ansonsnten eine sehr sinvolle Methode um IPs zu einzusparen, Schätze 90-95% der Kunden merken das gar nicht.

Benutzeravatar
MVillage68
Member
Member
Beiträge: 43
Registriert: 5. Jun 2017 12:34
Wohnort: HH Bergedorf

Re: Carrier Grade NAT

Beitrag von MVillage68 » 8. Jul 2017 15:42

Glaube dies hier ist mehr als eindeutig CGN

Simpler Aufruf von wie-ist-meine-ip.de

15:35 Uhr - 185.29.241.117
Reload
15:38 Uhr - 46.59.160.221
Reload
15:40 Uhr - 185.29.241.117

Während der verantwortliche Router bei mir dies zeigt:

IPv4 WAN Status
eth0.2 Type: dhcp
Address: 100.68.88.xx
Netmask: 255.255.248.0
Gateway: 100.68.88.1
DNS 1: 213.209.104.220
DNS 2: 213.209.104.250
Connected: 7d 3h 24m 4s

Online Games die Portforward brauchen laufen selbstredend nicht, das Portforward kommt nicht durch.

Offizielle Beschwerde geht Sonntag raus, damit WT sich mal einen Kopf machen kann.

Benutzeravatar
mike
Member
Member
Beiträge: 93
Registriert: 10. Nov 2016 15:33

Re: Carrier Grade NAT

Beitrag von mike » 10. Jul 2017 10:16

Na da bin ich ja mal gespannt wie das ausgeht.
Im allgemeinen Bereich macht man sich noch 'nen Kopf um die externe Erreichbarkeit per DynDNS wegen dynamischer IPv6 präfixe, und hier wird das ganze jetzt komplett über Bord geworfen.
Ich verstehe CGN im Mobilbereich voll und ganz.
Dass das bei Mobyklick gemacht wird: Logisch, kein Problem.
Aber bei festen Anschlüssen, wo man vielleicht auch sein Smart Home von außen steuern möchte, oder eine Alarmanlage, oder einfach mal die VPN Funktion der Fritz!Box nutzen, oder eben Online-Spiele spielen, die Port Forwarding benötigen...
Blöde Idee, im Home-Bereich auf CGN umzustellen.
Noch blödere Idee, das heimlich durch die kalte Küche zu tun.
Sowas kann für einen Provider schnell zum Publicity-Desaster werden.

Viele Grüße - Mike

Benutzeravatar
Dirty Harry
Member
Member
Beiträge: 139
Registriert: 8. Nov 2016 00:36

Re: Carrier Grade NAT

Beitrag von Dirty Harry » 10. Jul 2017 10:54


Net Killer:-)
Member
Member
Beiträge: 60
Registriert: 14. Nov 2016 21:48

Re: Carrier Grade NAT

Beitrag von Net Killer:-) » 10. Jul 2017 12:55

Ganz ehrlich: Ich verstehe euer Problem nicht.
DualStack Lite ist bei (fast) allen Privatkunden ISPs zwischenzeitlich Standard.
Im Gegensatz zu anderen Providern habe ich bei WT aber noch nicht gehört, dass sich WT hier quergestellt hätte, wenn man darum gebeten hat eben kein DualStack Lite zu bekommen.

In Fall des OP liegt allerdings nun scheinbar SingleStack Lite vor :-D
Ob das beabsichtigt ist oder nicht dürfte ein kurzer Anruf bei der Hotline oder ein Besuch im Servicecenter klären können.
Hier wird jetzt ein riiiiiiieeeeesenfass deswegen aufgemacht und hinterher kommt bei raus, dass es eine Fehlkonfig war (passiert), der Router des OP irgendwelchen Mist baut oder oder oder. Alles Dinge die wir hier niemals werden klären können.

Aber Hautpsache n Fass aufmachen :roll:
In dem Sinne: Prost! :D

Benutzeravatar
fLoo
WT-Technik
WT-Technik
Beiträge: 108
Registriert: 14. Dez 2016 08:09
Kontaktdaten:

Re: Carrier Grade NAT

Beitrag von fLoo » 10. Jul 2017 14:09

Wäre die Grundstimmung hier nicht so furchtbar, würde ich anbieten mal eben auf die Kunden-Config zu schauen, aber nunja, viel Erfolg mit unserem Support, die werden sich dann um die "offizielle Beschwerde" kümmern. ((-

Sven2084
Member
Member
Beiträge: 38
Registriert: 6. Dez 2016 20:48
Wohnort: Rellingen

Re: Carrier Grade NAT

Beitrag von Sven2084 » 10. Jul 2017 22:15

fLoo hat geschrieben:
10. Jul 2017 14:09
Wäre die Grundstimmung hier nicht so furchtbar, würde ich anbieten mal eben auf die Kunden-Config zu schauen, aber nunja, viel Erfolg mit unserem Support, die werden sich dann um die "offizielle Beschwerde" kümmern. ((-
Ich lese stillschweigend eigentlich jeden neuen Beitrag und hatte schon befürchtet, dass so etwas irgendwann als Antwort kommt.
Leider vergessen viele noch, dass die WT-Technik Jungs (und Mädels?) hier im Forum dies freiwillig und oft in der Freizeit machen und auf viele Themen antworten. Daher finde ich es schon gerechtfertigt wie Flo reagiert.
Ich erinnere mich noch an die ersten Beiträge wo er bei den exotischsten Eigenkonfigurationen von Routern unterstützen wollte...

Aber wie Flo schon schreibt... Die Grundstimmung ist furchtbar...

- Wenn ich ein Problem habe, was mich in irgend einer Art einschränkt rufe ich die Hotline an (Wohl bemerkt ich kenne kaum eine Provider-Hotline mit weniger Wartezeit als bei WT... Schon mal bei der Telekom angerufen? :D )

- Wenn ich eine technische Frage habe einfach nur weil es mich interessiert oder weil vielleicht einfach die Meinung anderer für mich wichtig sein könnte wie vielleicht dieser jemand etwas umsetzen würde DANN schreibe ich es hier.

Und nebenbei bemerkt, mit gegenseitigem Respekt erreicht man viel mehr :)

PS: Lieber Themenstarter nimm es nicht Persönlich, mein Statement richtet sich an das gesamte Forum und nicht an dich :)

Liebe Grüße Sven

Benutzeravatar
Dirty Harry
Member
Member
Beiträge: 139
Registriert: 8. Nov 2016 00:36

Re: Carrier Grade NAT

Beitrag von Dirty Harry » 11. Jul 2017 00:41

Das Statement von fLoo macht mich traurig.
Ich sehe bei ihm die gleiche Entwicklung aufkommen, wie bei so vielen von uns freiwilligen Helfern hier im Forum zuvor...
...und das bereitet mir Sorge.
Hoffentlich irre ich mich und es ist nur eine temporäre Verstimmung die bald wieder vergeht.
fLoo; Du bist doch - neben dem erstaunlich robusten und kaum aus der Ruhe zu bringenden it-fred :wink: - der Hoffnungsträger des Boards.
Bleibe den vernünftigen und positiv gesonnenen Boardmitgliedern gewogen und erhalten.
Sie brauchen Dich !

Benutzeravatar
fLoo
WT-Technik
WT-Technik
Beiträge: 108
Registriert: 14. Dez 2016 08:09
Kontaktdaten:

Re: Carrier Grade NAT

Beitrag von fLoo » 11. Jul 2017 01:08

Dirty Harry hat geschrieben:
11. Jul 2017 00:41
Bleibe den vernünftigen und positiv gesonnenen Boardmitgliedern gewogen und erhalten.
Sie brauchen Dich !
Ohne Frage, das bleibe ich :wink: Ich liebe meinen Job und mache ihn aus Überzeugung, Spaß und weil ich einfach "Bock" darauf habe. Ihr werdet mich hier (hoffentlich) nicht so schnell los :-D Dauert für den OP halt jetzt länger, da bis das irgendwo mal bei mir oder Kollegen auf dem Tisch liegt einige Zeit vergeht.

P.S.: Das "hier" war auf diesen Thread bezogen, bin sonst für alle möglichen Schandtaten zu haben :twisted:

Benutzeravatar
mike
Member
Member
Beiträge: 93
Registriert: 10. Nov 2016 15:33

Re: Carrier Grade NAT

Beitrag von mike » 11. Jul 2017 08:52

Ich verstehe nicht, wo das Problem mit dem Beitrag von MVillage68 sein soll.
Sein Anliegen ist berechtigt, technisch sauber ausgearbeitet und korrekt vorgetragen.
Sollte sich das Gemecker auf meinen Beitrag beziehen: Sorry, aber Kunden auf "von außen nicht mehr erreichbar" umzustellen ist in meinen Augen ein No-Go. Wenn's ein Einzelfall ist: Gut, passiert, kann man beheben.

Dieses mittlerweile - sorry to say - mimosenhafte "nun hört mal auf zu schimpfen" ist allerdings m.E. reichlich übertrieben.
Ich könnte mir eine derartige Haltung meinen Kunden gegenüber nicht leisten.
Wenn ihr hier im Board nur Lobhudelei hören wollt: Sagt es eindeutig, dann kann ich mir die Besuche künftig für Prosa-Abende aufsparen.

Viele Grüße - Mike

Benutzeravatar
fLoo
WT-Technik
WT-Technik
Beiträge: 108
Registriert: 14. Dez 2016 08:09
Kontaktdaten:

Re: Carrier Grade NAT

Beitrag von fLoo » 11. Jul 2017 09:31

mike hat geschrieben:
11. Jul 2017 08:52
Ich verstehe nicht, wo das Problem mit dem Beitrag von MVillage68 sein soll.
Sein Anliegen ist berechtigt, technisch sauber ausgearbeitet und korrekt vorgetragen.
Sollte sich das Gemecker auf meinen Beitrag beziehen: Sorry, aber Kunden auf "von außen nicht mehr erreichbar" umzustellen ist in meinen Augen ein No-Go. Wenn's ein Einzelfall ist: Gut, passiert, kann man beheben.

Dieses mittlerweile - sorry to say - mimosenhafte "nun hört mal auf zu schimpfen" ist allerdings m.E. reichlich übertrieben.
Ich könnte mir eine derartige Haltung meinen Kunden gegenüber nicht leisten.
Wenn ihr hier im Board nur Lobhudelei hören wollt: Sagt es eindeutig, dann kann ich mir die Besuche künftig für Prosa-Abende aufsparen.

Viele Grüße - Mike
Technisch sauber sei mal dahingestellt, aber es geht um Aussagen wie "ABER EIN INTERNET ANSCHLUSS IST DIES NICHT", "Offizielle Beschwerde geht Sonntag raus" etc.pp.. Es geht nicht um die Kritik an sich, sondern um die Art und Weise wie eben Diese vorgetragen wird. "Mimosenhaft" ist daran rein gar nichts, es geht einfach um einen gewissen Respekt gegenüber einander. Wenn man etwas auf einer fachlichen Ebene diskutieren möchte, stehen dem die Mitglieder hier sehr wohl offen und wohlwollend gegenüber.

Nochmal: Das Forum hier ist inoffiziell und Kunden haben absolut keine Ansprüche gegenüber den aktiven Mitgliedern und Mitarbeitern hier im Forum zu stellen. Sollte dieses Forum einmal zum offiziellen Kommunikationskanal werden, sieht die Sache anders aus, dann werden aber auch Mitarbeiter bezahlt um hier zu schreiben, anstatt die eigene Freizeit zu opfern.

Net Killer:-)
Member
Member
Beiträge: 60
Registriert: 14. Nov 2016 21:48

Re: Carrier Grade NAT

Beitrag von Net Killer:-) » 11. Jul 2017 10:41

mike hat geschrieben:
11. Jul 2017 08:52
Sein Anliegen ist berechtigt, technisch sauber ausgearbeitet und korrekt vorgetragen.

Mir persönlich gings um exakt diese beiden Wortwahlen:
MVillage68 hat geschrieben:
6. Jul 2017 20:09
das mir stark nach CGN stinkt
MVillage68 hat geschrieben:
6. Jul 2017 20:09
ABER EIN INTERNET ANSCHLUSS IST DIES NICHT, es ist IPv4 Cripplenet weil der routingfähige IPv6 Part technisch vorenthalten wird.
MVillage68 hat geschrieben:
8. Jul 2017 15:42
Offizielle Beschwerde geht Sonntag raus, damit WT sich mal einen Kopf machen kann.

Insbesondere die beiden zweiten Ausschnitte stoßen mir persönlich negativ auf.
Der Kunde bekommt einen Internetzugang. Er kann damit im Internet surfen, Mails abrufen etc. pp.
Von einer Erreichbarkeit des eigenen Routers von extern ist nirgends die Rede. Das es technisch häufig so ist, bedingt jedoch kein Gewohnheitsrecht und vor allem nicht diese arrogant formulierte Art und Weise.
Man stelle sich einmal vor der OP würde im selben Tonfall im Servicecenter persönlich aufschlagen. Würde kein normal agierender Mensch tun und bei einer Erstanfrage direkt so maßlos ausrasten.
Aber im Internet ist das ok. Da kann man einfach mal rumpöbeln und "laut" (aka size=150) werden. ;)

Ähnliches gilt auch für
mike hat geschrieben:
10. Jul 2017 10:16
Aber bei festen Anschlüssen, wo man vielleicht auch sein Smart Home von außen steuern möchte, oder eine Alarmanlage, oder einfach mal die VPN Funktion der Fritz!Box nutzen, oder eben Online-Spiele spielen, die Port Forwarding benötigen...
Ist rein technisch schon wieder serverbetrieb, der an den PK Anschlüßen meist geduldet, aber dennoch untersagt ist.
Wenn man es gaaanz streng nehmen würde, wären sogar onlinegames die Portforward benötigen serverbetrieb, weil du -wenn auch nur für die Dauer der Spielesitzung- eben den Gameserver bei dir betreibst.
Da würde im Normalfall keiner drauf pochen, aber in Kombination mit Behauptungen (heimlich) und indirekten Drohungen â la
mike hat geschrieben:
10. Jul 2017 10:16
Noch blödere Idee, das heimlich durch die kalte Küche zu tun.
Sowas kann für einen Provider schnell zum Publicity-Desaster werden.
Wird da schnell ein:
"Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es häufig auch wieder heraus."
draus ;)

Benutzeravatar
mike
Member
Member
Beiträge: 93
Registriert: 10. Nov 2016 15:33

Re: Carrier Grade NAT

Beitrag von mike » 11. Jul 2017 15:21

fLoo hat geschrieben:
11. Jul 2017 09:31
Es geht nicht um die Kritik an sich, sondern um die Art und Weise wie eben Diese vorgetragen wird. "Mimosenhaft" ist daran rein gar nichts, es geht einfach um einen gewissen Respekt gegenüber einander. Wenn man etwas auf einer fachlichen Ebene diskutieren möchte, stehen dem die Mitglieder hier sehr wohl offen und wohlwollend gegenüber.
Alles gut und schön, aber da steht man doch als erfahrener Supporter drüber.
Wenn alles glatt läuft, werden die wenigsten mit ihrem ISP je Kontakt aufnehmen.
Die Zahl der im Service-Center abgegebenen Dankes-Blumensträuße dürfte sich deutlich in Grenzen halten.
Wenn also ein Kunde sich die Mühe macht, sein Problem technisch zu analysieren, um es dann hier (oder woanders) vorzutragen, dann tut er das mutmaßlich nicht aus Langeweile, nicht aus Übermut und nicht um irgendwem 'nen Eimer Beleidigungen in die Stiefel zu kippen, sondern weil er ein Problem hat.
Der Tonfall eines solchen Vortrags hat sicher auch etwas mit dem Umfang des Problems und dem Umfang (Zeit, technisches Know-How, ggf. auch Kosten) der Analyse zu tun.

Als Supporter, der soetwas entgegennimmt (hier im Forum, am Telefon, persönlich im Service Center) habe ich doch die freie Wahl, ob ich versuche, im Vortrag des Kunden das Haar in der Suppe zu finden (meinetwegen auch das Haarbüschel, mir egal), oder ob ich auf der Sachebene bleibe und den Rest ausblende.

Erstgenanntes bringt mir mit 100%iger Sicherheit in kürzester Frist einen vollkommen vergrätzten (Ex?)Kunden, letzteres dagegen mittelfristig im besten Fall eine Lösung und dann einen zufriedenen Kunden mehr.

Klar kann ich auch sagen "soll er doch anfangen sachlich zu argumentieren" - rate selbst wie weit das führt.
fLoo hat geschrieben:
11. Jul 2017 09:31
Nochmal: Das Forum hier ist inoffiziell und Kunden haben absolut keine Ansprüche gegenüber den aktiven Mitgliedern und Mitarbeitern hier im Forum zu stellen.
Ich weiss nicht, was das mit Ansprüchen zu tun hat.
MVillage68 hat weder geschrieben "schwing Deinen *** hoch fLoo", noch hat er sich über Dich oder irgendwen sonst hier im Board beschwert.
Wenn Du schon so auf die Differenzierung abhebst, dann bitte konsequent.
Wenn Du Dir aber den Schuh der Beschwerde gegen WT als Vertragspartner anziehst, dann kannst Du das zwangsläufig nur "offiziell" tun.
Mir ist das mit dem inoffiziellen Forum absolut recht, allerdings finde ich den Zeitpunkt, wann dies i.d.R. als Argument genutzt wird, nicht immer optimal gewählt.
Net Killer:-) hat geschrieben:
11. Jul 2017 10:41
Der Kunde bekommt einen Internetzugang. Er kann damit im Internet surfen, Mails abrufen etc. pp.
Achtung, kein echter Vergleich, bitte keine Klettergerüste an umstehende Palmen verteilen:
Das trifft auf nordkoreanische Internetzugänge ebenfalls zu.
*SCNR*
Net Killer:-) hat geschrieben:
11. Jul 2017 10:41
maßlos ausrasten
(...)
einfach mal rumpöbeln
(...)
Behauptungen
(...)
Drohungen
Der von Dir gefangene Stint überschreitet gerade die 2-Meter-Grenze.
Net Killer:-) hat geschrieben:
11. Jul 2017 10:41
mike hat geschrieben:
10. Jul 2017 10:16
Smart Home
Ist rein technisch schon wieder serverbetrieb
SmartMeter dann auch, und die werden aktiv von den Stadtwerken vertrieben und beworben.
Bringt uns das weiter?
Wohl eher nicht.
Net Killer:-) hat geschrieben:
11. Jul 2017 10:41
Wenn man es gaaanz streng nehmen würde, wären sogar onlinegames die Portforward benötigen serverbetrieb, weil du -wenn auch nur für die Dauer der Spielesitzung- eben den Gameserver bei dir betreibst.
Wer spricht denn davon, einen Gameserver zu betreiben?

Ich glaub ich mach mal 'ne Board-Auszeit.
Macht keinen Spass hier momentan.

Die Meckerköppe auf der einen Seite prügeln sich mit den selektiv Hypersensitiven auf der anderen.
"Hilfe, da hat jemand Unrecht im Internet". Da muss ich nicht zwingend mitmachen.

Viele Grüße - Mike

Net Killer:-)
Member
Member
Beiträge: 60
Registriert: 14. Nov 2016 21:48

Re: Carrier Grade NAT

Beitrag von Net Killer:-) » 11. Jul 2017 15:30

Ja auch ein nordkoreanischer Internetzugang (so es denn dort ein Produkt mit eben jenem Namen gibt) ist ein Internetzugang. Nur eben ein gefilterter.
Hier hast du einen vollkommen ungefilterten Zugang, nur eben keinen Rückweg. Den hat dir aber eben auch keiner vertraglich zugesichert.

Smartmeter die von den Stadtwerken betrieben hängen wie genau an meinem privatvertraglich geregeltem Internetzugang?

Mach du mal deine Auszeig, tut uns sicher allen gut :)

Antworten