FB6390 Kabelmodem Menü

Spezielle technische Fragen zum Thema Internet über TV-Kabelanschluss? Dann bist Du hier richtig!
Antworten
Benutzeravatar
MVillage68
Member
Member
Beiträge: 43
Registriert: 5. Jun 2017 12:34
Wohnort: HH Bergedorf

FB6390 Kabelmodem Menü

Beitrag von MVillage68 » 20. Jun 2017 20:37

Dies ist eine Frage für eine FAQ: Wie erreicht man das Menü einer Fritzbox 6390 Cable die mit der Kabelmodem Firmware läuft? Das Teil ist so transparent das es weder über fritz.box noch über IP Adressen des zugewiesenen Segments spricht und auch nicht auf Ping, auch kein Broadcast Ping antwortet.
Wäre interessant um die Anrufbeantworter Funktion für das daran angeschlossene Telefon einstellen zu können.

Mydgard
Member
Member
Beiträge: 182
Registriert: 8. Nov 2016 02:26
Wohnort: HH (Willy-tel)

Re: FB6390 Kabelmodem Menü

Beitrag von Mydgard » 20. Jun 2017 21:46

Ich kenne eine 6360 und eine 6490, aber eine 6390 kenne ich nicht ... und eigentlich sollte fritz.box oder die jeweilige IP Adresse funktionieren, kann man ja raus finden über ipconfig ... welche ip das Gateway hat.

Benutzeravatar
MVillage68
Member
Member
Beiträge: 43
Registriert: 5. Jun 2017 12:34
Wohnort: HH Bergedorf

Re: FB6360 Kabelmodem Menü

Beitrag von MVillage68 » 21. Jun 2017 20:57

Ja das ist natürlich eine 6360, die aber vom CMTS eine andere Firmware nach der Provisionierung bekam. Vorher war sie tatsächlich über die Gateway IP erreichbar, jetzt ist das Gateway irgendwo bei WT und nicht mehr die Fritzbox. Leider ist auch fritz.box nicht auflösbar, diese FIrmware scheint sehr interessant zu sein.
War auch schon direkt mit einem Laptop an der Fritzbox, kein NAT und das Gateway antwortet auf nichts.

Interessant ist die Frage, wenn im November die Sprachbox im Netz abgestellt wird und man eigentlich die der Fritzbox als Ersatz nehmen könnte.

Benutzeravatar
mike
Member
Member
Beiträge: 93
Registriert: 10. Nov 2016 15:33

Re: FB6390 Kabelmodem Menü

Beitrag von mike » 23. Jun 2017 14:45

Wenn an der Fritzbox noch nichts verstellt wurde, sollte sie LAN-seitig auf 192.168.178.1 erreichbar sein.

Viele Grüße - Mike

Benutzeravatar
burnz
Member
Member
Beiträge: 239
Registriert: 8. Nov 2016 00:02
Wohnort: Hamburg

Re: FB6390 Kabelmodem Menü

Beitrag von burnz » 23. Jun 2017 15:04

ansonsten vielleicht über die notfall ip?

https://avm.de/service/fritzbox/fritzbo ... inrichten/

Benutzeravatar
Madmax
Moderator
Moderator
Beiträge: 290
Registriert: 4. Jan 2002 18:04
Wohnort: Alderan

Re: FB6390 Kabelmodem Menü

Beitrag von Madmax » 25. Jun 2017 13:14

Hallo,

das hört sich nach einem willy.tel anschluss bei der Hansa Baugenossenschaft an!
Hie gibt es spezielle Tarife bei denen KEINE Routerfunktion inklusive ist und
Somit die Fritzbox in einen reinen Modemmodus geschaltet wird!
Wenn die volle Funktion gewünscht ist heist das anderer Tarif oder eigene Box im Mediamarkt beschaffen!
Achtung auf Ebay angebotene gebrauchte Providerboxen funktionieren nicht!
Diese sind für die Jeweiligen Providernetze gebaut und können nicht in unserem netz benutzt werden!


Gruß Madmax

Benutzeravatar
MVillage68
Member
Member
Beiträge: 43
Registriert: 5. Jun 2017 12:34
Wohnort: HH Bergedorf

Re: FB6390 Kabelmodem Menü

Beitrag von MVillage68 » 25. Jun 2017 14:43

Ja das ist ein Hansa Anschluss, die Box ist komplett transparent und reicht dem eigenen Router momentan eine IPv4 durch.

Mir geht es um die Frage, was der Kunde macht wenn im November die Sprachbox im Netz abgestellt wird. Dann müsste man ja die AB Funktion in seiner Fritzbox einschalten und kann es leider nicht.

Grüße
MVillage68

Mydgard
Member
Member
Beiträge: 182
Registriert: 8. Nov 2016 02:26
Wohnort: HH (Willy-tel)

Re: FB6390 Kabelmodem Menü

Beitrag von Mydgard » 25. Jun 2017 18:43

Na ja, wenn die Fritzbox im Bridgemodus ist und somit nur Modemfunktionalität bietet, geht natürlich auch der AB nicht (jedenfalls versteh ich das so), musst Du dann in deinem dahinter geschalteten Router nutzen, insofern der so etwas bietet.

Aber imho dämlich, da hat man dann ja 2 Router da stehen ...

EDIT: Habe mir die Tarife noch mal angesehen, da ist ja tatsächlich nirgendwo eine Fritzbox dabei (oder hatl eine im Bridgemodus) und für 5 Euro im Monat soll eine Fritzbox dazu kommen, aber sehr wahrscheinlich ist es die schon vorhandene die einfach freigeschaltet wird ... irgendwie auch seltsam ;)

Und bei willy.duoflat 250 ist im Gegensatz zu den WT Tarifen nicht 250/50 mit drin, sondern "nur" 250/20 ... gut, klar es ist Docsis, da ist es mit mehr Upload ja immer Problematisch wegen Kabel.

Aber schick finde ich den Entstörungspassus von der Hansa Webseite: "willy.tel wird zudem die komplette Betreuung der Kabelanlagen im Bestand der HANSA übertragen, so dass Sie ab Umstellung bei Breitbandstörungen nur noch einen Ansprechpartner haben: willy.tel unter der Rufnummer 0800 - 333 44 99 mit einer vertraglich zugesicherten Entstörungszeit von 2 – 4 Stunden, 7 Tage die Woche, rund um die Uhr."

2-4 Stunden Entstörfrist bei Endkunden 24/7 ist schon Sportlich ... so was gibt es sonst nur für Business Kunden für viel Geld.

Benutzeravatar
MVillage68
Member
Member
Beiträge: 43
Registriert: 5. Jun 2017 12:34
Wohnort: HH Bergedorf

Re: FB6390 Kabelmodem Menü

Beitrag von MVillage68 » 25. Jun 2017 19:43

Irgendwo liegt noch ein altes DECT mit eingebauten AB herum, denn die Telefonie ist ja per VoC an der Fritzbox dran und kommt nicht zum zweiten Router durch. Habe versucht die Sprachbox im Netz zu aktivieren, doch da gibt es nur eine Fehlermeldung das sie nicht eingerichtet sei.

Ich bin mir sicher das die FB6360 auch nicht weiter Firewalling macht und später auch DS-Lite dann 1:1 zum zweiten Router durchkommt. Momentan macht eine Miet FB keinen Sinn, da müssten 20m Antennenkabel zur Wohnungsmitte verlegt werden, während überall bereits LAN Kabel verlegt sind. In großen Wohnanlagen muss man sein WLAN möglichst in Wohnungsmitte aussenden, sonst kommt es am anderen Ende nicht mehr an. Die Antennensteigleitungen sind immer an den äußeren Enden der Wohnungen.

Ja die Entstörfristen hängen wohl am Vertrag mit der Genossenschaft, das nette an DOCSIS ist das es entweder läuft oder auch die Mieter mit TV und Radio unterbrochen sind. Da die Anlage vor 6 Jahren komplett erneuert wurde, ist hier nicht viel das wirklich Störungen verursachen kann. Auch der Überspannungsschutz ist dadurch recht aktuell, hier ist seitdem bei Gewitter nichts mehr zu Schaden gekommen.

Antworten