Carrier Grade NAT

Spezielle technische Fragen zum Thema Internet über TV-Kabelanschluss? Dann bist Du hier richtig!
fLoo
WT-Technik
WT-Technik
Beiträge: 82
Registriert: 14. Dez 2016 08:09
Kontaktdaten:

Re: Carrier Grade NAT

Beitrag von fLoo » 11. Jul 2017 18:20

mike hat geschrieben:
11. Jul 2017 15:21
fLoo hat geschrieben:
11. Jul 2017 09:31
Es geht nicht um die Kritik an sich, sondern um die Art und Weise wie eben Diese vorgetragen wird. "Mimosenhaft" ist daran rein gar nichts, es geht einfach um einen gewissen Respekt gegenüber einander. Wenn man etwas auf einer fachlichen Ebene diskutieren möchte, stehen dem die Mitglieder hier sehr wohl offen und wohlwollend gegenüber.
Alles gut und schön, aber da steht man doch als erfahrener Supporter drüber.
Wenn alles glatt läuft, werden die wenigsten mit ihrem ISP je Kontakt aufnehmen.
Die Zahl der im Service-Center abgegebenen Dankes-Blumensträuße dürfte sich deutlich in Grenzen halten.
Wenn also ein Kunde sich die Mühe macht, sein Problem technisch zu analysieren, um es dann hier (oder woanders) vorzutragen, dann tut er das mutmaßlich nicht aus Langeweile, nicht aus Übermut und nicht um irgendwem 'nen Eimer Beleidigungen in die Stiefel zu kippen, sondern weil er ein Problem hat.
Der Tonfall eines solchen Vortrags hat sicher auch etwas mit dem Umfang des Problems und dem Umfang (Zeit, technisches Know-How, ggf. auch Kosten) der Analyse zu tun.

Als Supporter, der soetwas entgegennimmt (hier im Forum, am Telefon, persönlich im Service Center) habe ich doch die freie Wahl, ob ich versuche, im Vortrag des Kunden das Haar in der Suppe zu finden (meinetwegen auch das Haarbüschel, mir egal), oder ob ich auf der Sachebene bleibe und den Rest ausblende.
Ich weiß nicht wie deutlich ich noch werden muss. Ich bin kein Supporter, ich arbeite bei WT in einer Position, da wirst Du mich als Kunde niemals, nie nie nie an irgendein Telefon bekommen, wie so viele andere hier auch. Daher nochmal: Das hier ist Freizeit, kein Geld, keine Stellenbeschreibung, nichts was mich irgendwie zu irgendetwas verpflichtet. Wir sind kein Service-Center. Das ist Respekt vor dem Kunden, das ist Engagement für den Kunden, das ist Einsatz für die Sache, für die wir hier stehen. Update: Zu der Sache mit dem Haar in der Suppe: Die Wahl habe ich hier, aber nicht die Leute im Service-Center, das ist deren Job, meiner nicht.
mike hat geschrieben:
11. Jul 2017 15:21
fLoo hat geschrieben:
11. Jul 2017 09:31
Nochmal: Das Forum hier ist inoffiziell und Kunden haben absolut keine Ansprüche gegenüber den aktiven Mitgliedern und Mitarbeitern hier im Forum zu stellen.
Ich weiss nicht, was das mit Ansprüchen zu tun hat.
MVillage68 hat weder geschrieben "schwing Deinen *** hoch fLoo", noch hat er sich über Dich oder irgendwen sonst hier im Board beschwert.
Wenn Du schon so auf die Differenzierung abhebst, dann bitte konsequent.
Wenn Du Dir aber den Schuh der Beschwerde gegen WT als Vertragspartner anziehst, dann kannst Du das zwangsläufig nur "offiziell" tun.
Mir ist das mit dem inoffiziellen Forum absolut recht, allerdings finde ich den Zeitpunkt, wann dies i.d.R. als Argument genutzt wird, nicht immer optimal gewählt.
Die Art und Weise wie man ein Problem anspricht ist Teil der Definition des Anspruchs, welchen man an diejenigen hat, welche sich dem Problem annehmen. Auch ich habe schon in anderen Foren gebrüllt, passiert, aber ein "Sorry" reicht und alles ist in Butter :P
mike hat geschrieben:
11. Jul 2017 15:21
Net Killer:-) hat geschrieben:
11. Jul 2017 10:41
Der Kunde bekommt einen Internetzugang. Er kann damit im Internet surfen, Mails abrufen etc. pp.
Achtung, kein echter Vergleich, bitte keine Klettergerüste an umstehende Palmen verteilen:
Das trifft auf nordkoreanische Internetzugänge ebenfalls zu.
*SCNR*
Dort wird gefiltert (Great Firewall), bei uns nicht.
mike hat geschrieben:
11. Jul 2017 15:21
Net Killer:-) hat geschrieben:
11. Jul 2017 10:41
mike hat geschrieben:
10. Jul 2017 10:16
Smart Home
Ist rein technisch schon wieder serverbetrieb
SmartMeter dann auch, und die werden aktiv von den Stadtwerken vertrieben und beworben.
Bringt uns das weiter?
Wohl eher nicht.
Das wird durch die Stadtwerke betrieben, nicht durch den Kunden, das ist der Unterschied hier. Smartmetering läuft nicht über das Internet.
mike hat geschrieben:
11. Jul 2017 15:21
Net Killer:-) hat geschrieben:
11. Jul 2017 10:41
Wenn man es gaaanz streng nehmen würde, wären sogar onlinegames die Portforward benötigen serverbetrieb, weil du -wenn auch nur für die Dauer der Spielesitzung- eben den Gameserver bei dir betreibst.
Wer spricht denn davon, einen Gameserver zu betreiben?
Hier geht es um den Kommunikationsaufbau. Wenn man Aktor ist, dann kann man eben von Server sprechen. Daher das Argument. Als Client nimmst Du eben nur Teil und musst keine Ports zur Verfügung stellen (ACK reicht), das passiert eben auf der Seite des Servers. Ob nun ein Teil einer Spieleengine diese Anforderungen stellt, oder dies eben für alles gilt, hängt vom Spiel ab.

Für mich ist die Thematik an dieser Stelle abgeschlossen, weitere Erläuterungen entbehren jedweder Logik.

Benutzeravatar
Dirty Harry
Member
Member
Beiträge: 62
Registriert: 8. Nov 2016 00:36

Re: Carrier Grade NAT

Beitrag von Dirty Harry » 11. Jul 2017 18:28

Ich schlage vor, alle beruhigen sich erstmal wieder. :wink:

MVillage68 scheint die Sache wesentlich weniger zu berühren als die "Duellanten" die sich die Köppe heiß diskutieren.
Warten wir einfach ab, ob MVillage68 sich jemals wieder zu der Problematik äußert (hoffentlich in einem allgemeinverträglichem Tone :wink: )
und überhaupt noch Tips und Hilfe sucht. Das Board besucht oder gar zu Wort gemeldet hat er sich ja nicht mehr... .

Benutzeravatar
MVillage68
Member
Member
Beiträge: 37
Registriert: 5. Jun 2017 12:34
Wohnort: HH Bergedorf

Re: Carrier Grade NAT

Beitrag von MVillage68 » 11. Jul 2017 19:15

Nun kommt mal alle wieder herunter, schauen wir einfach nochmals technisch drauf:
Bildschirmfoto vom 2017-07-11 18-51-13.png
Bildschirmfoto vom 2017-07-11 18-51-13.png (69.68 KiB) 429 mal betrachtet
Der Anschluss ist momentan ein Singlestack-Lite, also IPv4 über Carrier Grade NAT und kein IPv6 Anteil dabei. Sprich nicht durchgängig was auch bei einem Pingtest auffällt.
IPv4 address
84.46.59.211
Ping latency
timeout
Time to live
-
Average packet loss
100 %

IPv6 address
n/a
Ping latency
n/a
Hop limit
n/a
Average packet loss
100 %

Es unterbindet Onlinegames die Portforward in IPv4 oder IPv6 brauchen und den Zugriff auf mein NAS von außen. Ich hätte erwartet dies in den AGB unter §4 zu finden, dort findet sich zwar noch was zu Maßnahmen gegen Überlastung im Netz aber nichts zu Carrier Grade NAT als technisches Mittel.

Darum ist auch wie angekündigt eine offizielle Note an WT heraus, damit man dort eine Lösung suchen und anbieten kann um mich als Kunden zu halten.

fLoo
WT-Technik
WT-Technik
Beiträge: 82
Registriert: 14. Dez 2016 08:09
Kontaktdaten:

Re: Carrier Grade NAT

Beitrag von fLoo » 11. Jul 2017 20:45

Wie gesagt, nett Fragen und das Problem lösen die Mitarbeiter hier im Forum meist in wenigen Minuten. PM mir einfach deine Kundennummer und ich kann morgen, oder jetzt sogar, deinen Datensatz anschauen.

Benutzeravatar
burnz
Member
Member
Beiträge: 168
Registriert: 8. Nov 2016 00:02
Wohnort: Hamburg

Re: Carrier Grade NAT

Beitrag von burnz » 29. Aug 2017 05:02

Neuerdings wird mir auf der myfritz Seite als DHCP Pool folgender angezeigt:

"46.59.XXX.XXX aus WT-Dynamic-CGN-LSN-Pool-NET, letzte Änderung am 29.August 2017 um 04:40 Uhr"

Bekommt mein VDSL Anschluss (Dualstack) also eine Carrier Grade NAT IP Adresse?

Benutzeravatar
MVillage68
Member
Member
Beiträge: 37
Registriert: 5. Jun 2017 12:34
Wohnort: HH Bergedorf

Re: Carrier Grade NAT

Beitrag von MVillage68 » 30. Aug 2017 16:06

Das ist leicht zu prüfen, gehe auf wieistmeineip.de und schaue ob dort Deine IPv4 angezeigt wird. Wenn ich darauf gehe zeigt es

Ihre IP-Adresse lautet:
46.59.164.79

Während im Router steht:
Address: 100.68.95.253
Netmask: 255.255.248.0
Gateway: 100.68.88.1

whois 46.59.164.79
inetnum: 46.59.128.0 - 46.59.167.255
netname: WT-Dynamic-CGN-LSN-Pool-NET
descr: WT-Dynamic-CGN-LSN-Pool
descr: wilhelm.tel GmbH

Würde sagen, Du hast eine IPv4 aus dem externen Bereich dieses Pools :D

Sonst gäbe es:
NetRange: 100.64.0.0 - 100.127.255.255
CIDR: 100.64.0.0/10
NetName: SHARED-ADDRESS-SPACE-RFCTBD-IANA-RESERVED
NetHandle: NET-100-64-0-0-1
Parent: NET100 (NET-100-0-0-0-0)
NetType: IANA Special Use
OriginAS:
Organization: Internet Assigned Numbers Authority (IANA)
RegDate: 2012-03-13
Updated: 2016-04-11
Comment: This block is used as Shared Address Space. Traffic from these addresses does not come from IANA. IANA has simply reserved these numbers in its database and does not use or operate them. We are not the source of activity you may see on logs or in e-mail records. Please refer to http://www.iana.org/abuse/

Habe hier nun DS-Lite, die IPv6 ist durchgängig.

Benutzeravatar
burnz
Member
Member
Beiträge: 168
Registriert: 8. Nov 2016 00:02
Wohnort: Hamburg

Re: Carrier Grade NAT

Beitrag von burnz » 31. Aug 2017 00:16

Aktuell kommt meine IP auf dem "WT-CMTS-PPPOE-PRIVATE-CUSTOMER-NET" Pool. Mir scheint, als wird das derzeit bei WT bunt gemischt, da ich anstatt einem Kabelanschluss einen VDSL Anschluss habe..

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder