Signalstärke ausreichend?

Alles zum digitalen TV- und Radio- Anschluss bei wilhelm.tel

Moderator: it-fred

Antworten
Nixwiss
Member
Member
Beiträge: 12
Registriert: 30. Nov 2016 08:51

Signalstärke ausreichend?

Beitrag von Nixwiss » 23. Feb 2019 16:57

Hallo,
ich habe häufiger Artefakte und auch Klötzchenbildung bei den dritten und den privaten.
Jetzt habe ich mal die Signalstärke gemessen und bin zu folgenden Ergebnissen gekommen.
Bei den dritten habe ich -11,53 dBmV müssten ~ -48,47 dBuV sein S/N 34,77
Bei den Privaten habe ich -18,07 dBmV müssten ~ 41,93 dBuV sein S/N 31,28
Das beste Signal hat -8,70 dBmV also ~ 51,30 dBuV bei einem S/N von 36,84

Sind diese Werte noch "normal" oder sollte sich mal einer die Sache anschauen?

Benutzeravatar
it-fred
Administrator
Administrator
Beiträge: 3681
Registriert: 28. Jan 2002 10:59
Wohnort: K.
Kontaktdaten:

Re: Signalstärke ausreichend?

Beitrag von it-fred » 25. Feb 2019 11:31

Mit welchen Messgerät hast du denn gemessen?

Die Werte scheinen, wenn denn korrekt gemessen, etwas niedrig zu sein.
Jedoch muss man unterscheiden zwischen
QAM64 und QAM256 - Kanälen

Die "dritten" (Also NDR) in HDTV auf 330MHz (QAM256) müssten idealerweise zwischen 61dBµV und 71 dBµV an der Anschlussdose anliegen. Niedrigster Pegel ist 56 dBµV. Es gibt aber auch Geräte die ggf weniger vertragen, das wird wohl der Grund sein, dass du überhaupt noch was bekommst.
Wenn Du aber die SD-Sender vom NDR meinst, dann reicht bei QAM64 ein Pegel der 6 dB niedriger ist, als der von QAM256 .. also niedrigster Wert wäre dann 51dBµV.

Nixwiss
Member
Member
Beiträge: 12
Registriert: 30. Nov 2016 08:51

Re: Signalstärke ausreichend?

Beitrag von Nixwiss » 25. Feb 2019 17:17

Hallo,
nun etwas mehr Daten
Bei den Dritten SD habe ich -14,56 dBmV müssten ~ -45,44 dBuV sein S/N 32,81, 402MHz QAM 64
Bei den Dritten HD habe ich -11,5 dBmV müssten ~ -48,5 dBuV sein S/N 34,08, 137MHz QAM 256
Bei den Privaten habe ich -17,87 dBmV müssten ~ 42,13 dBuV sein S/N 32,62, 650MHz QAM 64
Das beste Signal hat -9,71 dBmV also ~ 50,79 dBuV bei einem S/N von 36,60, 370MHz QAM 256

Hierzu muss gesagt werden, dass die Werte nur mit einem Fritz!Box Repeater DVB-C ermittelt worden sind.
Auf einem Panasonic Fernseher liegt der Pegel stellenweise bei 61% Die Qualität schwankt dann zwischen 80% -99%

Benutzeravatar
it-fred
Administrator
Administrator
Beiträge: 3681
Registriert: 28. Jan 2002 10:59
Wohnort: K.
Kontaktdaten:

Re: Signalstärke ausreichend?

Beitrag von it-fred » 25. Feb 2019 18:23

Bevor Du vielleicht einen Techniker orderst, noch eine Frage:
bist du schon im Kabel 4.0 Netz? denn dort ist wie ich geschrieben habe, die dritten (NDR) auf 330MHz und dann dort ggf besser empfangbar.
ich tippe darauf das die Schräglage und der Pegel nicht optimal an der Dose ankommen.
Die Fritzbox (Wenn es eine von wt ist) könnte sonst auch hier ausgelesen werden, hier jedoch nur auf den DOCSIS-Kanälen, danach kann dann auch recht gut entschieden werden ob ein Einsatz lohnt.
Die Werte sind aber so wie es aussieht schon am unteren Ende.

Nixwiss
Member
Member
Beiträge: 12
Registriert: 30. Nov 2016 08:51

Re: Signalstärke ausreichend?

Beitrag von Nixwiss » 26. Feb 2019 09:59

Hallo,
ich glaube nicht das ihr über die Fritzbox an den Repeater kommen könnt.
Hier bei uns existiert ein Kabelanschluss für TV und Radio und ein Anschluss für Internet.
Der Anschluss vom Fernseher erfolgt direkt an der Antennen Anschussdose.
Der Anschluss an das Internet über TAE, Fritzbox
Frequenz 1.JPG
Frequenz 1.JPG (203.94 KiB) 2327 mal betrachtet
Frequenz 1.JPG
Frequenz 1.JPG (203.94 KiB) 2327 mal betrachtet
Diese Ergebnisse sind an der ersten Dose. Die dahinterliegenden Dosen sinnd ca. jeweils 2dB gedämpft.
An der letzten Dose befindet sich ein 75 Ohm Abschlusswiederstand
Dateianhänge
Frequenz 2.JPG
Frequenz 2.JPG (202.46 KiB) 2327 mal betrachtet

Benutzeravatar
it-fred
Administrator
Administrator
Beiträge: 3681
Registriert: 28. Jan 2002 10:59
Wohnort: K.
Kontaktdaten:

Re: Signalstärke ausreichend?

Beitrag von it-fred » 26. Feb 2019 12:29

ok, laut den gefundenen Frequenzen bist du noch im alten Netz. weißt Du wann du umgestellt wirst?
https://www.wilhelm-tel.de/privatkunden ... npruefung/

Meine Idee mit der Fritzbox greift wie gesagt nur wenn es eine mit Docsis ist, daher passt es in deinem Fall natürlich nicht.

Nixwiss
Member
Member
Beiträge: 12
Registriert: 30. Nov 2016 08:51

Re: Signalstärke ausreichend?

Beitrag von Nixwiss » 27. Feb 2019 10:46

Habe gerade mal nachgeschaut.
09.04.2019 steht geschrieben.

Benutzeravatar
it-fred
Administrator
Administrator
Beiträge: 3681
Registriert: 28. Jan 2002 10:59
Wohnort: K.
Kontaktdaten:

Re: Signalstärke ausreichend?

Beitrag von it-fred » 4. Mär 2019 08:30

Ok, gibt zwei Möglichkeiten
Entweder noch mal warten bis Du umgestellt wurdest und dann schauen ob es ok ist, oder jetzt vielleicht schon eine Messung machen lassen, falls es zu schlimm mit den Bildstörungen wird.

Nixwiss
Member
Member
Beiträge: 12
Registriert: 30. Nov 2016 08:51

Re: Signalstärke ausreichend?

Beitrag von Nixwiss » 4. Mär 2019 16:20

Naja, was heißt schlimm?
Bei Welt oder N24 ist manchmal die Laufschrift unten nicht lesbar.
Aber nur manchmal......
Wenn jetzt einer kommt und das Signal ist Grenzwertig darf ich zahlen?
Ich hätte ja nichts dagegen wenn jemand nicht extra den Standort anfahren muss, sondern im Rahmen einer anderen Sache dieses mal überprüft.

Benutzeravatar
Dirty Harry
Member
Member
Beiträge: 301
Registriert: 8. Nov 2016 00:36

Re: Signalstärke ausreichend?

Beitrag von Dirty Harry » 4. Mär 2019 20:18

Ich bin überzeugt, daß Du für die Kosten des Einsatzes nicht aufkommen mußt,
vorausgesetzt die Wiedergabequalität ist tatsächlich zeitweise beeinträchtigt
und das ist nicht auf ein Fehlverhalten von Dir zurückzuführen.
(Antennenkabel minderwertig oder beschädigt, Antennendose an TV oder in der Wand beschädigt,
Antennen-Mehrfachverteiler oder ähnliches verwendet, etc.)

Bisher hat sich Wilhelm.tel den Kunden gegenüber immer sehr kulant verhalten,
sobald die gelieferte Ware in irgendeiner Weise mangelhaft war.
Das wird bei Dir bestimmt auch so sein.

Wenn Du sichergehen willst, kannst Du diesen Punkt ja bei der Vereinbarung eines Technikertermins besprechen.

Antworten