dab+ Einspeisung geplant?

Alles zum digitalen TV- und Radio- Anschluss bei wilhelm.tel

Moderator: it-fred

-=MiC=-
Member
Member
Beiträge: 17
Registriert: 8. Nov 2016 12:34

dab+ Einspeisung geplant?

Beitrag von -=MiC=- » 3. Feb 2018 18:32

Hallo,

Besteht nicht die Möglichkeit das dab+ Signal einzuspeisen? Sollte doch machbar sein , dann wäre Radio auch digital in dem Kabelnetz vorhanden mit den ganzen Vorteilen :]

Gruß

MiC

MatzeHH
Member
Member
Beiträge: 19
Registriert: 8. Nov 2016 06:46

Re: dab+ Einspeisung geplant?

Beitrag von MatzeHH » 4. Feb 2018 08:55

Die Radiosender sind doch bereits digital über DVB-C zu empfangen.

Edit:
Es gibt deutschlandweit keinen Anbieter, der DAB+ ins Kabelnetz einspeist.
Ein Versuch in der Schweiz wurde wieder eingestellt: https://www.teltarif.de/digitalradio-di ... 69087.html
https://de.wikipedia.org/wiki/Digitalra ... Cber_Kabel

horstchen
Member
Member
Beiträge: 49
Registriert: 8. Nov 2016 06:58

Re: dab+ Einspeisung geplant?

Beitrag von horstchen » 4. Feb 2018 09:22

MatzeHH hat geschrieben:
4. Feb 2018 08:55
Die Radiosender sind doch bereits digital über DVB-C zu empfangen.
Richtig, aber auch wenn das Problem schon ausgiebig gewälzt wurde und nur die betrifft, die keinen Tausender dafür investieren wollen: Es gibt praktisch keine dvb-C-Empfänger, die sich einigermaßen normal wie ein Radio ohne Einschalten der Glotze bedienen lassen. Zumindest habe ich für mich noch keine andere Lösung gefunden, als mir ein dab+ Radio mit Wurfantenne ins Wohnzimmer zu stellen und Kabelanschluss Kabelanschluss sein zu lassen.

MatzeHH
Member
Member
Beiträge: 19
Registriert: 8. Nov 2016 06:46

Re: dab+ Einspeisung geplant?

Beitrag von MatzeHH » 4. Feb 2018 10:19

Keine Ahnung, wie gut und praxistauglich das ist, aber es gibt schon günstige Geräte: https://www.amazon.de/Vistron-VT855-Kab ... B078J9MNKP

-=MiC=-
Member
Member
Beiträge: 17
Registriert: 8. Nov 2016 12:34

Re: dab+ Einspeisung geplant?

Beitrag von -=MiC=- » 4. Feb 2018 10:29

Technisch müsste das ja durchaus möglich sein ,

Klasse wäre es auf jeden Fall und ein großer Schritt in die Digitalisierung

MatzeHH
Member
Member
Beiträge: 19
Registriert: 8. Nov 2016 06:46

Re: dab+ Einspeisung geplant?

Beitrag von MatzeHH » 4. Feb 2018 10:36

-=MiC=- hat geschrieben:
4. Feb 2018 10:29
ein großer Schritt in die Digitalisierung
Nochmal: Radio ist per DVB-C bereits digital im Kabel. DAB+ wurde für die terrestrische Übertragung entwickelt.

horstchen
Member
Member
Beiträge: 49
Registriert: 8. Nov 2016 06:58

Re: dab+ Einspeisung geplant?

Beitrag von horstchen » 4. Feb 2018 10:50

MatzeHH hat geschrieben:
4. Feb 2018 10:19
Keine Ahnung, wie gut und praxistauglich das ist, aber es gibt schon günstige Geräte: https://www.amazon.de/Vistron-VT855-Kab ... B078J9MNKP
Ja das hatte ich schon auf der Liste und es gibt das Gerät auch mit Verstärker und Stereolautsprechern. Was ich aber noch nicht gefunden habe, ist ein universelles Radio-Steuergerät-Verstärker mit Tunern für DVB-C/-S und DAB+ (analog FM ist wohl bald verzichtbar?) - also eine moderne "Stereoanlage". Inwieweit die modernen Heimkinosurrounddingsbumse das vielleicht nebenbei erledigen, habe ich noch nicht herausbekommen.
Eine zusätzliche Box mit AUX-Einspeisung in meine alte Anlage und nochne Fernbedienung wollte ich eigentlich nicht in mein Wohnzimmer lassen.

Ähemm:
gerade drüber gestolper und da warte ich wohl besser mit dem DVB-C-Radio noch etwas.
Digitalradio DAB+ kommt in Deutschland ins Kabel
Das bislang nur terrestrisch verbreitete Digitalradio DAB+ soll Nachfolger von UKW im Kabel werden. Auf der Fachmesse Anga Com wollen Kabelnetzbetreiber den Start des Regelbetriebs verkünden.
Von Michael Fuhr
https://www.teltarif.de/dab-plus-radio- ... 71567.html

MatzeHH
Member
Member
Beiträge: 19
Registriert: 8. Nov 2016 06:46

Re: dab+ Einspeisung geplant?

Beitrag von MatzeHH » 4. Feb 2018 11:06

horstchen hat geschrieben:
4. Feb 2018 10:50
Ähemm:
gerade drüber gestolper und da warte ich wohl besser mit dem DVB-C-Radio noch etwas.
Digitalradio DAB+ kommt in Deutschland ins Kabel
Das bislang nur terrestrisch verbreitete Digitalradio DAB+ soll Nachfolger von UKW im Kabel werden. Auf der Fachmesse Anga Com wollen Kabelnetzbetreiber den Start des Regelbetriebs verkünden.
Von Michael Fuhr
https://www.teltarif.de/dab-plus-radio- ... 71567.html
Interessant....
Aber wohl noch "Kinderschuhe" bzw. Versuchsstadium.

Witzig finde ich diese Passage:
Die Vorteile einer solchen Ausstrahlung liegen auf der Hand: Kabel­kunden können handelsübliche DAB+-Radios nutzen, sofern diese über einen externen Antennen-Anschluss (Koax) verfügen. [...] Zudem brauchen Kabel­kunden nicht noch ein Extra-Radiogerät für DVB-C, wie es beispielsweise Vodafone anbieten will.
DAB+ Empfänger werden also als "handelsüblich" bezeichnet, wohingegen DVB-C Empfänger "Extra-Radiogerät" genannt werden. Klingt für mich nach einem Lobby-Pressetext.

-=MiC=-
Member
Member
Beiträge: 17
Registriert: 8. Nov 2016 12:34

Re: dab+ Einspeisung geplant?

Beitrag von -=MiC=- » 4. Feb 2018 11:13

@MatzeHH für für es gedacht war ist klar aber Sinn im Kabelnetz macht es auch !!!

Hab auch was gefunden

https://www.infosat.de/technik/m-net-te ... -kabelnetz

Meine Idee ist wohl nicht verkehrt

Gruß

Mic

horstchen
Member
Member
Beiträge: 49
Registriert: 8. Nov 2016 06:58

Re: dab+ Einspeisung geplant?

Beitrag von horstchen » 4. Feb 2018 11:21

Tatsache ist jedenfalls, dass es mehr und brauchbarere DAB+-Radios gibt als DVB-C-Angebote.

MatzeHH
Member
Member
Beiträge: 19
Registriert: 8. Nov 2016 06:46

Re: dab+ Einspeisung geplant?

Beitrag von MatzeHH » 4. Feb 2018 11:25

-=MiC=- hat geschrieben:
4. Feb 2018 11:13
@MatzeHH für für es gedacht war ist klar aber Sinn im Kabelnetz macht es auch !!!
Warum? Es gibt doch bereits einen Standard für digitale Radioverbreitung im Kabelnetz, der zudem bereits von allen Kabelnetzbetreibern genutzt wird.
Um das mit den Worten aus dem Teltarif-Artikel zu formulieren:
Man braucht keinen extra DAB+ Empfänger, sondern es tut ein handelsüblicher und meistens sowieso vorhandener DVB-C Empfänger.

Wenn ich das richtig gelesen habe, müsste die Qualität bei DVB-C sogar besser als bei DAB+ sein.

-=MiC=-
Member
Member
Beiträge: 17
Registriert: 8. Nov 2016 12:34

Re: dab+ Einspeisung geplant?

Beitrag von -=MiC=- » 4. Feb 2018 12:11

Sehr viele standalone Radios haben mittlerweile einen Dab+ Tuner an Board aber keinen dvb-c


Bandbreite ist Bzw. Platz für die Frauenzen sollte genug vorhanden sein


Gruß

MiC

Benutzeravatar
Dirty Harry
Member
Member
Beiträge: 147
Registriert: 8. Nov 2016 00:36

Re: dab+ Einspeisung geplant?

Beitrag von Dirty Harry » 4. Feb 2018 13:49

DAB ist für mich völlig uninteressant geworden, nachdem auf DAB+ umgestellt wurde.
Die geringe Verbreitung ist schon ein Argment dagegen, aber völlig indiskutabel ist die Klangqualität.

Für ein "echtes" Kofferradio für Unterweg (billige Plastikbox mit Quäk-Lautsprecher, womöglich sogar in Mono oder bestenfalls "Doppel-Mono" :wink:) s,
oder Küchenradio (zum unter die Hängeschränke schrauben, LOL) ist es denkbar. (Aber sinnlos, wie Loriot sagen würde. :D )
Aber wer Musik genießen will, der wird mit DAB+ nicht wirklich froh. Zumindest wenn er noch weiß, wie toll Musik klingen kann.
Aber genau das wird heutzutage ein Problem; die Jugend kennt kaum noch "richtige" Musikquellen.
Für sie ist ein youtube-video mit 72 kBit/s: "Voll gut, Alter". Traurig, aber wahr. So einem Publikum kann man natürlich DAB/DAB+ als tolle Errungenschaft unterjubeln. :smt022

Streaming über das Internet mit 320 kBit/s klingt durchaus passabel. Unterwegs, im Auto oder auf dem Smartphone ist es sogar eine Freude.
Aber DAB+? Nein:
Klang nach DAB+-Umstellung zunächst indiskutabel

Ein unerwartetes Problem war jedoch die geradezu erbärmliche Tonqualität, als die kommerziellen Stationen wegen Auslaufens der DAB-Lizenzen nach und nach von DAB auf DAB+ umstellten – die öffentlich-rechtlichen Stationen durften mit den bereits etablierten Programmen noch eine Weile weiter in DAB senden, nur neue Programme wie DR Wissen mussten von Anfang an in DAB+ abgestrahlt werden.

Für eine vergleichbare Tonqualität benötigt DAB+ dank effizienteren Codecs nur die halbe Bitrate von DAB, doch steht diese bislang keinem Programm tatsächlich zur Verfügung. So musste “Rockantenne” beispielsweise von 192 kBit/s bei DAB auf 80 kBit/s in DAB+ zurückstecken, was schon ein Entgegenkommen der bayrischen Genehmigungsbehörde darstellte, denn eigentlich waren nur noch 72 kBit/s vorgesehen, wie sie für die Musiksender im bundesweiten DAB+-Paket ebenfalls verwendet werden. Dies entspricht “englischen Verhältnissen”, wo DAB mit 128 kBit/s oder weniger übertragen wird und so zwar noch besser als Mittelwelle klingt, doch deutlich schlechter als UKW. In Deutschland wird Digitalradio so kaum dauerhaft Freunde finden, selbst Standard-MP3s mit 128 kBit/s klingen besser.
Quelle: Insidermagazin Radioszene, 15. Nov. 2016

Wer sich richtig informieren will (aber auch bereit ist, daß ihm die Tränen kommen) möge den ganzen Artikel lesen:
http://www.radioszene.de/97745/dab-digi ... ssing.html

Benutzeravatar
burnz
Member
Member
Beiträge: 249
Registriert: 8. Nov 2016 00:02
Wohnort: Hamburg

Re: dab+ Einspeisung geplant?

Beitrag von burnz » 4. Feb 2018 18:18

Wieso DAB über Kabel und nicht gleich IP? Hat doch tausende Vorteile Bitrate ist quasi bis unendlich möglich

-=MiC=-
Member
Member
Beiträge: 17
Registriert: 8. Nov 2016 12:34

Re: dab+ Einspeisung geplant?

Beitrag von -=MiC=- » 4. Feb 2018 21:20

Wieso
Damit die ältere und nicht so technisch versierte gen.
Einfach ihr Radio anschließen kann ....

Ich nutze dab+ im Auto und habe klanglich zu meinen ukw nur Vorteile ....


Auch Empfangstechnisch ohne Rauschen

Und es gibt noch viele Leute mit Stereo Anlagen und Radios ohne ip

Dafür Mittlerweile dab+

Antworten