Wilhelm.tel-Chef findet DVB-T2 nutzlos

Alles zum digitalen TV- und Radio- Anschluss bei wilhelm.tel

Moderator: it-fred

Antworten
Benutzeravatar
burnz
Member
Member
Beiträge: 168
Registriert: 8. Nov 2016 00:02
Wohnort: Hamburg

Wilhelm.tel-Chef findet DVB-T2 nutzlos

Beitrag von burnz » 4. Jul 2017 12:25

Na dann soll man doch endlich mal vorpreschen und IPTV anbieten, wenn das die Zukunft sein soll..

Quelle:

https://www.golem.de/news/stadtnetz-wil ... 28723.html

Net Killer:-)
Member
Member
Beiträge: 48
Registriert: 14. Nov 2016 21:48

Re: Wilhelm.tel-Chef findet DVB-T2 nutzlos

Beitrag von Net Killer:-) » 4. Jul 2017 13:49

Prinzipiell bin ich geneigt ihm da Recht zu geben.
Eine reine TV Distribution über DVB-T2 ist IMHO einer mehrfach nutzbaren IP Versorgung auf denselben Frequenzen unterlegen.
Das gilt natürlich inbesondere auf dem Land, wo ein Dosentelefon mehr Bandbreite hat, als der Internetzugang :-D

Auch die Argumentation "wenn es den Kram in SD per Sat kostenlos gibt, ist die Bereitschaft kostenpflichtig in HD zu kaufen gering" ist ja nichts Neues. Wir haben in .de diesbezüglich ein ganz anderes Nutzerverhalten, als es z.B. in den Staaten hinsichtlich Kabelfernsehen der Fall ist. Das ist aber keine "Meinung" von Hr. Weirich, sondern der Markt wie er hier nunmal ist.

Ich bin mir relativ sicher, dass WT IPTV Angebote in Vorbereitung hat, aber momentan stellt sich zumindest in den eigenen Ausbaugebieten da sicherlich auch einfach die Frage inwiefern das Sinn macht. Warum sollte ich IPTV bauen, wenn ich doch überall (im eigenen Ausbaugebiet) TV Kabel liegen habe?

Benutzeravatar
it-fred
Administrator
Administrator
Beiträge: 3451
Registriert: 28. Jan 2002 10:59
Wohnort: K.
Kontaktdaten:

Re: Wilhelm.tel-Chef findet DVB-T2 nutzlos

Beitrag von it-fred » 4. Jul 2017 14:08

Net Killer:-) hat geschrieben:
4. Jul 2017 13:49
.... Warum sollte ich IPTV bauen, wenn ich doch überall (im eigenen Ausbaugebiet) TV Kabel liegen habe?
Richtig, das ist ja auch wilhelm.tels Stärke.

Was wäre nur wenn der IP-Dienst ausfällt, dann fällt alles aus (TV, Internet, Telefon...)
Im Moment sind die Dienste schön getrennt auf verschiedenen Systemen/Wegen. Nur bis ins Haus ist alles auf einem Kabel (bis auf wenige Ausnahmen).

Welche Vorteile erhoffe "ich"(Der Kunde) von IPTV? Anwendungen auf SecondScreen-Geräten? ..
Ich stoße damit Sicher eine große Diskussion an, aber abwägen darf man ja :)

Benutzeravatar
burnz
Member
Member
Beiträge: 168
Registriert: 8. Nov 2016 00:02
Wohnort: Hamburg

Re: Wilhelm.tel-Chef findet DVB-T2 nutzlos

Beitrag von burnz » 4. Jul 2017 14:38

IPTV würde doch endlich genug Spielraum geben um Sender einzuspeisen, die derzeit aufgrund der Frequenz Belegung durch Analog Sender nicht eingespeist werden können..

Desweiteren lassen sich auch tolle Szenarien abbilden, wie pay-per-use abbilden, was bei derzeitiger Verteilung so ohne weiteres nicht möglich ist..
Einfach mal angucken was Entertain von der Telekom derzeit bietet..

Net Killer:-)
Member
Member
Beiträge: 48
Registriert: 14. Nov 2016 21:48

Re: Wilhelm.tel-Chef findet DVB-T2 nutzlos

Beitrag von Net Killer:-) » 4. Jul 2017 14:56

it-fred hat geschrieben:
4. Jul 2017 14:08
Was wäre nur wenn der IP-Dienst ausfällt, dann fällt alles aus (TV, Internet, Telefon...)
Das Problem habe ich ja bei jedem Dual/Triple/Multiplay Angebot.
Welche Vorteile erhoffe "ich"(Der Kunde) von IPTV? Anwendungen auf SecondScreen-Geräten? ..
Da ich persönlich einen Fernseher nur deswegen habe, um da BluRay oder Prime/Netflix zu schauen, bin ich da vermutlich nicht der richtige Ansprechpartner für :D
Grundsätzlich sind die Vorteile ja aber hinlänglich bekannt.
- zeitversetztes Anschauen
- per App von Unterwegs Programmierbarer Videorecorder
- Timeshift (aka ich muss jetzt p**en und nicht wenn der Werbeblock mir das diktiert :mrgreen: )
- potenziell größere Auswahl (aka wo ist von dem ganzen Schrott am wenigsten Schrott drin)
- [...]

MatzeHH
Neuling
Neuling
Beiträge: 8
Registriert: 8. Nov 2016 06:46

Re: Wilhelm.tel-Chef findet DVB-T2 nutzlos

Beitrag von MatzeHH » 4. Jul 2017 22:56

Net Killer:-) hat geschrieben:
4. Jul 2017 13:49
Auch die Argumentation "wenn es den Kram in SD per Sat kostenlos gibt, ist die Bereitschaft kostenpflichtig in HD zu kaufen gering" ist ja nichts Neues.
Die Aussage spricht mir aus der Seele. Ich finde PayTV ok. Ich finde auch werbefinanziertes TV ok. Aber werbefinanziertes PayTV lehne ich ab.
Also bleiben die Privaten bei mir so lange in SD bis es HD ohne Zusatzkosten gibt. Sollte das nicht passieren und SD irgendwann abgeschaltet werden, dann vermisse ich auch nichts.

Benutzeravatar
Dirty Harry
Member
Member
Beiträge: 62
Registriert: 8. Nov 2016 00:36

Re: Wilhelm.tel-Chef findet DVB-T2 nutzlos

Beitrag von Dirty Harry » 5. Jul 2017 01:52

MatzeHH hat geschrieben:
4. Jul 2017 22:56
Ich finde PayTV ok. Ich finde auch werbefinanziertes TV ok. Aber werbefinanziertes PayTV lehne ich ab.
Also bleiben die Privaten bei mir so lange in SD bis es HD ohne Zusatzkosten gibt. Sollte das nicht passieren und SD irgendwann abgeschaltet werden, dann vermisse ich auch nichts.
Sehe ich genauso.
Und außerdem geht mir ganz besonders gegen den Strich, das das werbefinanzierte PayTV obendrein durch die Restriktionen (kein vorspulen, Probleme beim Aufnehmen, bzw. der "zu späten Wiedergabe", etc.) den Zuschauer noch zusätzlich gängelt.
Das kommt mir bestimmt nicht ins Haus !

Mydgard
Member
Member
Beiträge: 126
Registriert: 8. Nov 2016 02:26
Wohnort: HH (Willy-tel)

Re: Wilhelm.tel-Chef findet DVB-T2 nutzlos

Beitrag von Mydgard » 6. Jul 2017 16:23

Ach na ja, selbst Sky ist werbefinanziertes Pay TV ... da ist auch dauernd Werbung trotz der hohen Monatlichen Gebühr ... wenigstens unterbrechen die nicht ihr Programm für Werbung ...

John22
Member
Member
Beiträge: 11
Registriert: 6. Dez 2016 14:54

Re: Wilhelm.tel-Chef findet DVB-T2 nutzlos

Beitrag von John22 » 6. Jul 2017 18:56

Da hast du aber noch nicht den relativ neuen Sender Sky 1 gesehen. Der hat sehr wohl Unterbrechungen für Werbung.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder