Seit 3 Wochen - schwankende - Probleme mit dem Antennensign.

Alles zum analogen TV- und Radio- Anschluss bei wilhelm.tel

Moderator: it-fred

Antworten
Connar

Seit 3 Wochen - schwankende - Probleme mit dem Antennensign.

Beitrag von Connar » 30. Okt 2012 00:38

Hallo Leute,

seit heute genau drei Wochen haben wir hier folgende Störung (Henstedt-Ulzburg / Ortsteil: Rhen / Hermann-Löns-Str.):

Sowohl beim TV-Gerät im Wohnzimmer, als auch bei zwei analog "gespeisten" Geräten im Keller und im OG haben wir massive Probleme mit dem Antennensignal - wobei diese stark schwanken und von "nervig" bis "unerträglich" in ihrer "Schwere" differieren. Bei den analogen Geräten laufen Diagonalen durch das Bild, besonders betroffen sind die Sender "Pro7" und "RTL" sowie "NTV". Auch ist das Bild stark "gekriselt".
Das digital "versorgte" Gerät im Wohnzimmer zeigt immer wieder Relikt-Bildung (nennt man das so, wenn sich "Blöcke" bilden?). Auch zeigt das Menü des digitalen Gerätes (nenne ich jetzt mal so) einen massiven Einbruch bei der Signalqualität (wir hatten uns die Werte früher einmal abgeschrieben). Ein Beispiel: "NDR HD" hatte früher eine Signalqualität von Wert X - jetzt liegt sie bei Wert X -50%. Und dies ist bei (fast) allen Sendern der Fall.

Da wir an unserer hausinternen Verkabelung nichts geändert haben, hiermit folgende Frage (besonders an it-fred gerichtet): Liegt für diesen Bereich eine Störung vor? Kann es sein, dass hier in der Hermann-Löns-Str. ein Defekt seitens WT vorliegt?

Wir sind ein wenig ratlos, da - das ist ein wenig besonders - eines der analogen Geräte (das im OG) relativ früh hinter dem HÜP (ich weiß nicht... ist es der Lichtwellenwandler?!) abgezweigt wird und mit der restlichen Verkabelung nichts mehr zu tun hat. Das lässt mich auch darauf schließen, dass das Problem eigentlich nicht auf unserer Seite seinen Ursprung haben kann...

Vielen Dank im Voraus!

P.S.: Eine weitere Frage habe ich auch: Seit Monaten schon haben wir Probleme mit "ComedyCentral" - und zwar nachts ab 00:00 Uhr. Eben gerade gab es Aussetzer (schwarzer Bildschirm für mehr als 3 Sekunden). Was kann das sein?!

Benutzeravatar
it-fred
Administrator
Administrator
Beiträge: 3451
Registriert: 28. Jan 2002 10:59
Wohnort: K.
Kontaktdaten:

Re: Seit 3 Wochen - schwankende - Probleme mit dem Antennensign.

Beitrag von it-fred » 30. Okt 2012 08:46

Hier ist möglicherweise das Eingangssignal zu hoch. Habt Ihr Im Haus einen eigenen Verstärker nach dem wt-Übergabepunkt. Den könnte man testweise versuchen zu überbrücken, dann wir die Anlage nicht mehr zu hoch angesteuert. Also das Ausgangskabel des eigenen Verstärkers direkt an den wt-Übergabepunkt anschließen.
Ich würde es sonst mal an den Service weitergeben, wenn das Verstärker überbrücken nichts bringen würde.

Zu ComedyCentral kann ich leider keine Einträge finden. Evtl ist der Fehler schon im Quellsignal!?

Connar

Re: Seit 3 Wochen - schwankende - Probleme mit dem Antennensign.

Beitrag von Connar » 30. Okt 2012 14:30

Hallo it-fred,

vielen Dank für Deine schnelle Antwort!

Nein, einen von uns verbauten Verstärker nach dem WT-ÜP haben wir nicht. Hier kann ich also leider nichts ausprobieren.

Bzgl. "ComedyCentral": Ich habe gestern Abend noch ein wenig weitergeschaut und teilweise war der Bildschirm für mehr als 15 Sekunden schwarz! Danach kam das Bild leicht verpixelt zurück (das Bildformat wurde von meinem TV dann wieder automatisch neu angepasst) und nach nicht einmal zwei Minuten kam dann wieder ein schwarzer Bildschirm. ARGH.

Aber ich bin mir sicher, dass Du mir hier helfen kannst!

Connar

Re: Seit 3 Wochen - schwankende - Probleme mit dem Antennensign.

Beitrag von Connar » 30. Okt 2012 15:34

NACHTRAG:

Beim TV-Gerät im Wohnzimmer hatten wir seiner Zeit einen Dämpfungsregler in die Verkabelung eingebaut (die Bildqualität wurde danach besser) - diesen haben wir nun eben einmal komplett "heruntergedreht" und haben wieder die "alten Werte" erreicht. Ich schließe hieraus, dass das Signal, welches wir zurzeit erhalten, viel zu schwach ist (auf jeden Fall deutlich schwächer, als noch vor drei Wochen)!

Leider löst diese nun nicht mehr vorhandene Dämpfung nur die Bild-Probleme bei einem der drei Geräte - die anderen sind nach wie vor "ungenießbar" (also die Bild-Qualität).

Kann es sein, dass bei einem "Verteilerhäuschen" hier von WT ein Bauteil defekt ist und wir nun ein zu schwaches Signal erhalten?

Viele Grüße!

Benutzeravatar
it-fred
Administrator
Administrator
Beiträge: 3451
Registriert: 28. Jan 2002 10:59
Wohnort: K.
Kontaktdaten:

Re: Seit 3 Wochen - schwankende - Probleme mit dem Antennensign.

Beitrag von it-fred » 30. Okt 2012 16:53

Vermutlich ist aber auch komplett runter gedreht = Dämpfung am höchsten.
Ich bin der Meinung in HU gab es da letztens eine "Verbesserung" des Signals, daher haben einige Haushalte zu viel Pegel bekommen.

Bitte wende Dich in diesem konkreten Fall an den wt-Service, danke

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder