Seite 1 von 1

Warum sind die die Glasfaser Anschlüsse in Detschland so teuer?

Verfasst: 9. Mai 2018 19:13
von fabian.de.gori
Warum gibt es in Italien 1 Gbit für 26,90 € im Monat und warum muss ich so viel bei Wilhelm Tel bezahlen.
Warum werden nicht günstigere Preise gemacht und FTTH für jeden.
In Italien haben sich alle Anbieter zusammen geschlossen und bauen ein gemeinsames Netz.

Re: Warum sind die die Glasfaser Anschlüsse in Detschland so teuer?

Verfasst: 9. Mai 2018 21:46
von Dirty Harry
Und in Dänemark kostet ein Restaurantbesuch das Doppelte wie in Deutschland;
und in der Schweiz sogar das zweieinhalb- bis dreifache, wie in Deutschland.
DAS sollte mal geändert werden.

Überhaupt:
Ich möchte eine Welt, in der ich aus einer Toilette trinken kann, ohne Ausschlag zu kriegen. Ich möchte eine Welt in der Pinguine ohne Aufnahmeprüfung Polizisten werden können... .

Re: Warum sind die die Glasfaser Anschlüsse in Detschland so teuer?

Verfasst: 9. Mai 2018 23:37
von it-pa
fabian.de.gori hat geschrieben:
9. Mai 2018 19:13
Warum gibt es in Italien 1 Gbit für 26,90 € im Monat und warum muss ich so viel bei Wilhelm Tel bezahlen.
Warum werden nicht günstigere Preise gemacht und FTTH für jeden.
In Italien haben sich alle Anbieter zusammen geschlossen und bauen ein gemeinsames Netz.
Dirty Harry, ich habe da ein ganz anderes Problem: Mein Lieblingsgastronom bekommt mich nicht mehr satt. Er hat schon wieder die Mengen reduziert und begründet das er kein Küchenpersonal mehr bekommt, wenn er weniger als 12 Euro Brutto pro Stunde anbietet. Außerdem hat sein Fleischlieferant schon wieder die Preise angezogen.

Warum konnte sich eigentlich der Norweger am Nachbartisch ein 300-Gramm-Flietsteak leisten, während der Deutsche OTTONORMAL sich in Oslo das 3x überlegt???

Andere Länder mit Deutschland zu vergleichen funktioniert nur sehr schwer. Selbst innerhalb Deutschlands ist das von Jahr zu Jahr doch immer schwerer möglich. Wenn man diese Diskussion fortführen möchte, eignen sich andere Foren besser als unser Forum, das als "Technisches Forum für wilhelm.tel Kunden" ausgelegt ist.

Re: Warum sind die die Glasfaser Anschlüsse in Detschland so teuer?

Verfasst: 11. Mai 2018 03:29
von Mydgard
@it-pa / dirty-harry mit solchen Aussägen müsst ihr euch nicht wundern, wenn die Stimmung wieder schlecht wird, wenn ihr dazu nichts sagen könnt/wollt, solltet ihr das Posten einfach unterlassen.

@fabian.de.gori Wie Du es selbst schon sagst: In Italien bauen alle gemeinsam an einem Glasfasernetz, hier baut jeder für sich. Dann sind die Löhne in Deutschland höher, also kostet Tiefbau auch mehr Geld und dann ist da immer noch das Monopol-Problem, an deinem Standort kann neben WT halt niemand FTTH anbieten (gehe ich mal stark davon aus), also kann Wilhelm.tel da relativ frei die Preise bestimmen, muss dann immer überlegen, das die Preise nicht SO hoch sind, das die Kunden das nicht mehr bezahlen können.

Letztendlich ist auch WT ein Wirtschaftsunternehmen (auch wenn es der Stadt Norderstedt gehört), es soll Gewinne erwirtschaften (die dann in den Stadthaushalt von Norderstedt fließen), es soll das Kostenfreie WLAN vorantreiben usw. usw.

Re: Warum sind die die Glasfaser Anschlüsse in Detschland so teuer?

Verfasst: 11. Mai 2018 13:27
von Duftie
DANN GEH DOCH ZU NETTO!!!

Konnte ich mir nicht verkneifen, sorry! ;-)

Wie Mydgard schon schrieb, gibt es viele Einflüsse auf den Preis (trink mal einen Kaffee an einer deutschen Autobahnraststätte und dann an einer italienischen. Du wirst nie wieder nach Deutschland zurück wollen ... ;-) )

Laut einer (von vielen) Statistiken liegt die Kaufkraft in Italien etwa 30% unter der in Deutschland, die Lebenshaltungskosten etwa 3% höher als hier. Du kannst ein Massenprodukt also nur verkaufen, wenn Du es für die Massen erschwinglich machst. Hinzu kommen die anderen von Mydgard erwähnten Faktoren.

Wenn Du die Tarife europaweit vergleichst, wirst Du extreme Schwankungen feststellen, die u.a. von den o.g. Faktoren abhängen

Re: Warum sind die die Glasfaser Anschlüsse in Detschland so teuer?

Verfasst: 11. Mai 2018 19:11
von it-pa
Mydgard hat geschrieben:
11. Mai 2018 03:29
@it-pa / dirty-harry mit solchen Aussägen müsst ihr euch nicht wundern, wenn die Stimmung wieder schlecht wird, wenn ihr dazu nichts sagen könnt/wollt, solltet ihr das Posten einfach unterlassen.
@mydgard: Wenn Du es so willst, darfst Du das Qualitätsnivau Deines Beitrags gerne auch nochmal überprüfen. Glücklicherweise braucht sich hier niemand den Mund verbieten lassen und darf seine Meinung posten. Das gilt für alle, also auch Dich, DirtyHarry und mich.

Ich werde das Topic-Posting trotzdem Online lassen, obwohl ich der Meinung bin, das kaufmännische Diskussionen hier nicht hingehören.

Re: Warum sind die die Glasfaser Anschlüsse in Detschland so teuer?

Verfasst: 14. Mai 2018 11:40
von gregor
Warum gibts in Holland (https://www.tweak.nl/glasvezel/pioniere ... gabit.html) und in der Schweiz (https://fiber.salt.ch/de/) 10Gbit Syncron? :-)

Finde ich nicht fair :lol: :lol: :lol:

Re: Warum sind die die Glasfaser Anschlüsse in Detschland so teuer?

Verfasst: 15. Mai 2018 12:17
von Mydgard
@it-pa Klar, war mein erster Absatz auch nicht wirklich hilfreich, aber eure 2 halt auch nicht finde ich :)

@gregor: Symmetrisch ;) Außerdem: 10 gbit/s zieht schon neue Probleme mit sich, Du musst eine 10gbit Netzwerkkarte haben (gibt es einzeln glaube ich ab ca. 300 Euro oder so, dann muss auch der Router so etwas unterstützen und genug CPU Power haben, um so einen Durchsatz händeln zu können, dann muss der Provider ein genügend großes Peering haben, nicht das 1-2 Nutzer schon die Leitung verstopfen und dann wird es überall langsamer ...

Und dann kommt tatsächlich noch das Standardargument zum Tragen, das immer viele anbringen: Nämlich das es nur wenige bis gar keine Gegenstellen gibt, die das überhaupt anbieten können.

Z.B. Steam: Mit einer 100 Mbit/s Leitung hat man da immer Fullspeed, mit einer Gigabit Line schon nicht mehr zu jeder Zeit, manchmal wohl auch nur so 60-70 mb/s ... bei einer 10gbit Line wären das ja schon ~ 1250 mb/s, wüsste jetzt adhoc keinen Anbieter der so viel Zulässt, außer vielleicht ein eigener Root mit so einer dicken Anbindung.

Re: Warum sind die die Glasfaser Anschlüsse in Detschland so teuer?

Verfasst: 15. Mai 2018 14:27
von Net Killer:-)
Mydgard hat geschrieben:
15. Mai 2018 12:17
wüsste jetzt adhoc keinen Anbieter der so viel Zulässt, außer vielleicht ein eigener Root mit so einer dicken Anbindung.
Gibt es jede Menge von. Aber eben nicht für Privat und nicht für <3stellige Beträge. :D

Zum Thema an sich:
Tiefbaupreise in .de kannst du kaum mit dem Ausland vergleichen. Und da rede ich nichtmal von invasiven Maßnahmen, sondern auch von horizontalbohrungen und anderen nichtgrabenden Varianten.
Selbst die üblichen .. ähm.. "inoffiziellen" Überredungsmaßnahmen die in einigen meist eher südeuropäischen Ländern die Genehmigung einer neuen Trasse unglaublich beschleunigen, wenn nicht gar erst ermöglichen sind noch günstiger als der reguläre deutsche Amtsschimmel-Weg.
Dann kommen da nochmal ein paar Grundeigentümer dazu, denen das nicht geheuer ist, dass da ein Rohr durch ihr Grundstück "geschossen" wird, die erst teuer überzeugt oder eben drumherum verlegt werden muss. In anderen Ländern kannst du dich gar nicht dagegen wehren, dass Infrastrukturmassnahmen unterhalb deines Grundstückes durchgeführt werden.

Vieles liegt AUCH -aber bei weitem nicht nur- daran, dass die bestehenden Wegeführungen DTAG EIgentum sind und bisher keine Einigung über die Nichtbenutzung von bestehenden Kabelschächten, Leerrohren etc. gefunden wurde. Die Erkenntnis, dass für einen großflächigen Glasfaserausbau Kooperationen notwendig sind, reift gerade erst.

Dazu kommt, dass Deutschland im Vergleich zu den hier genannten vergleichsweise günstigen Ländern eben schlichtweg mehr Fläche hat(*1) und sich die Kosten einer Trasse nunmal nach wie vor auf Meter bzw. Kilometerbasis berechnen.

(*1) BRD Platz 6 ; Niederlande und Schweiz haben gerademal etwas mehr als ein zehntel der Fläche --> https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der ... er_Europas