ISDN wird abgeschaltet

Themen und Diskussionen rund um das Thema "Telefonanschluss" bei wilhelm.tel
Net Killer:-)

Re: ISDN wird abgeschaltet

Beitrag von Net Killer:-) » 3. Apr 2016 22:27

horstchen hat geschrieben:
Net Killer:-) hat geschrieben:Tun sie nicht ;)
stimmt, es gibt sicher auch Telefonstörungen bei funktionierendem Internet. Wenn die box kein Internet hat, gibt es aber zusätzlich auch kein Telefon.
Auch das nicht zwingend.

Burnz

Re: ISDN wird abgeschaltet

Beitrag von Burnz » 3. Apr 2016 23:45

Für Telefonie wird eine eigene Verbindung aufgebaut, somit teilweise funktionierende Telefonie bei nicht funktionierendem Internet:

03.04.16 23:08:57 Internetverbindung (Telefonie) wurde erfolgreich hergestellt. IP-Adresse: 10.238.XXX.XXX, DNS-Server: 213.209.104.220 und 213.209.104.250, Gateway: 10.238.XXX.XXX

melli_93

Re: ISDN wird abgeschaltet

Beitrag von melli_93 » 4. Apr 2016 19:13

@tilly: ich hatte schon Störungen im Internet ohne Telefon-Beteiligung, Telefonstörungen ohne Internet-Beteiligung,
und auch beides. Ich hatte das bei Willy.Tel und der Telekom. Ich hatte das ähnlich oft bei Telekom und Willy.Tel.
Aus meiner Sicht gibt es da kein real existierendes Problem, zumal das bei der Telekom ja auch Geschichte ist.

Gruß,
Melli.

tilly

Re: ISDN wird abgeschaltet

Beitrag von tilly » 8. Apr 2016 21:39

Der Techniker von Wilhelm-Tel war bei mir.
Pünklich, freundlich und kompetent :-)

Nun habe ich auch eine FritzBox 7490 :!:
Der NTBA wurde demontiert, der ISDN Kupferdraht wurde ausgeklemmt und die Rufnummern auf VoIP umgestellt.

Wenn ich nicht vorab eine neue Leitung über 2 Geschosse vom Router zur Telefonanlage gelegt hätte, würde die Fritzbox nun im Keller hängen. 8o
Durch die neue Leitung konnte ich jedoch meinen Router im Erdgeschoß durch die Fritzbox ersetzen.

Die 7490 mochte den vorhandenen Medienkonverter nicht.
Der Techniker hatte aber einen neuen Konverter mitgebracht.

Also bis jetzt ist alles gut :]

Gruß, Tilly

Benutzeravatar
tilly
Neuling
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: 8. Nov 2016 13:10

Re: ISDN wird abgeschaltet

Beitrag von tilly » 11. Nov 2016 08:52

Nach sieben Monaten mit der neuen Technik ist es Zeit zu berichten. :!:

Meine ISDN-Telefonanlage ist weiterhin an der Fritzbox angeschlossen.
Die Fritzbox kann die Auerswald auf Grund der wenigen AB-Anschlüsse nicht ersetzen.

Die Telefonie funktioniert bis auf ein Anfangsproblem bisher zuverlässig.

Einige Anrufer hatten sich beschwert, das Anrufe nicht entgegen genommen wurden obwohl jemand im Haus war.
Das lag an einem fehlenden Eintrag in der Fritz-Box.
Die Busy-Funktion muss dort für die Verwaltung über die Telefonanlage extra geschaltet werden!

Auch wenn das Internet mal nicht funktioniert, kann ich telefonieren.

Was mir in letzter Zeit besonders auffällt:
Wenn ich einen Teilnehmer außerhalb des Ortsnetzes anrufe, gibt es oft keinen Freiton, obwohl der Teilnehmer bereits gerufen wird.
Manches mal wird auch gar keine Verbindung aufgebaut.
Das ist lästig und oftmals verwirrend.

Die Fritzbox hat sich als stabiler Router erwiesen. Auch das W-Lan läuft stabil.
Das ziehen des Netzsteckers war bisher nur einmal notwendig :D

Mit der Leistung von Wilhelm-tel bin ich zufrieden.

Gruß, Tilly

horstchen
Member
Member
Beiträge: 18
Registriert: 8. Nov 2016 06:58

sogenannte Technikoffensive rollt weiter

Beitrag von horstchen » 22. Nov 2016 18:05

nun werden wohl auch wir Opfer der IP-Telefonie innerhalb der nächsten drei Monate. Wir hätten da eigentlich keinen Bedarf:
Reihenhaus mit ungenutzter Glasfaser, ISDN-per Kupfer und Medienkabel im Keller. Das ISDN ist aus dem Keller in den ersten Stock verlängert. Dort steht auch aus Sicherheitsüberlegungen die Gigaset Basisstation. Das Medienkabel wird ins Haus verteilt und im Erdgeschoß ist wg. der WLAN-Versorgung die Fritz 6360 angeschlossen. Das Haus wurde halt 2004 um WT herumkonstruiert.
Also nichts, was sich einfach umstecken lässt und "natürlich" gibt es keine Leerrohre. Also jede Menge Beratungsbedarf vor Ort. Im ServiceCenter lässt sich das sicher nicht theoretisch lösen. Auch die Frage, ob es Sinn macht, wenn man schon umbaut, das Glasfaser zu aktivieren.
Wie geht das also weiter? Eine Möglichkeit, die Umstellung zu verweigern gibt es wohl nicht. Nur-ISDN-Telefonie durch WT/Telekom und Kabel/Internet per vodafone/KDG müsste ich mir noch mal durchrechnen...

skyacer
Neuling
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: 8. Nov 2016 10:08

Re: ISDN wird abgeschaltet

Beitrag von skyacer » 22. Nov 2016 22:40

Zumal du eins vergessen hast. ISDN wird nach und nach in Deutschland abgeschaltet. Also egal zu wem du sonst wechseln willst/würdest auch dort wird in absehbarer Zeit schluss sein.

Grüße

horstchen
Member
Member
Beiträge: 18
Registriert: 8. Nov 2016 06:58

Re: ISDN wird abgeschaltet

Beitrag von horstchen » 23. Nov 2016 10:16

was würde aber passieren, wenn ich bei einem Anbieter Telefonie-solo buche und für Internet einen anderen auswähle? Dann käme Telefonie weiter zumindest analog über die dünnen Kupferadern vom Verteiler in unseren Keller. Ob es dann noch ISDN-only gibt, müßte man schauen, wenn es so weit ist.

Mydgard
Member
Member
Beiträge: 126
Registriert: 8. Nov 2016 02:26
Wohnort: HH (Willy-tel)

Re: ISDN wird abgeschaltet

Beitrag von Mydgard » 24. Nov 2016 03:35

horstchen hat geschrieben:was würde aber passieren, wenn ich bei einem Anbieter Telefonie-solo buche und für Internet einen anderen auswähle? Dann käme Telefonie weiter zumindest analog über die dünnen Kupferadern vom Verteiler in unseren Keller. Ob es dann noch ISDN-only gibt, müßte man schauen, wenn es so weit ist.
Nöp ;) Dann wird Dir auch der reine Telefonie Anbieter einen Router inkl. Internetleitung + VOIP hinstellen, nur das die Internetnutzung an sich gesperrt wird. Analog/ISDN wird ja abgeschaltet.

Benutzeravatar
burnz
Member
Member
Beiträge: 168
Registriert: 8. Nov 2016 00:02
Wohnort: Hamburg

Re: ISDN wird abgeschaltet

Beitrag von burnz » 24. Nov 2016 12:29

Bzw munkelt man, dass Analog bei der Telekom dann in der VST als VoIP umgesetzt wird und beim Kunden sich nichts ändert.. Aber wieso sperrt man sich so gegen VoIP? Hat doch an und für sich keine Nachteile..

Mydgard
Member
Member
Beiträge: 126
Registriert: 8. Nov 2016 02:26
Wohnort: HH (Willy-tel)

Re: ISDN wird abgeschaltet

Beitrag von Mydgard » 25. Nov 2016 02:00

burnz hat geschrieben:Bzw munkelt man, dass Analog bei der Telekom dann in der VST als VoIP umgesetzt wird und beim Kunden sich nichts ändert.. Aber wieso sperrt man sich so gegen VoIP? Hat doch an und für sich keine Nachteile..
Wie immer: Never change a running system ;)

Aber: Ein paar kleine Nachteile hat VOIP halt wirklich, zum einen kann man nicht telefonieren wenn der Strom ausfällt, zum anderen funktionieren Alarmanlagen die über ISDN/Analog sich automatisch bei der Polizei melden, nicht mehr.

horstchen
Member
Member
Beiträge: 18
Registriert: 8. Nov 2016 06:58

Re: ISDN wird abgeschaltet

Beitrag von horstchen » 25. Nov 2016 08:28

burnz hat geschrieben:.. Aber wieso sperrt man sich so gegen VoIP? Hat doch an und für sich keine Nachteile..
für uns ist es baulich ungünstig. Das ISDN-Kupfer endet im Keller an der Telefonverteilung und der Router muss an einer Mediadose stehen, an der kein Telefon liegt (sonst könnten wir das Telefonsignal ja rückwärts in den Keller einspeisen).
Für die Technikoffensive gäbe es bisher für uns folgende Lösungen:
  • Festnetztelefonie aufgeben (simquadrat ist mein Freund)
    das Telefon hinstellen, wo wir es nicht brauchen
    Router in den Keller und Repeater ins Haus
    Telefonkabel quer durchs's Haus verlegen (kommt aber eigentlich nicht in Frage. Wenn ich schon umfassend renovieren wollte, dann würde ich eher das Glasfaser im Keller aktivieren lassen und Netzwerkkabel verlegen.
Mit DECT per Fritz können wir uns nicht anfreunden, da unsere Gigaset-Basis einen richtigen Hörer hat (und wenn wir das doch wollten, wären wir mit unserem alten sipgate-Konto besser dran als mit WT).

Inwieweit ist die WT IP-Telefonie eigentlich freizügig? Kann sie mit den Zugangsdaten auch außerhalb des WT-Netzes genutzt werden? Das wäre der einzige Vorteil, den sie für die Kunden bringen könnte.

Während ich das hier schreibe, wird mir klar, dass wir wohl die WT-Telefonie kündigen werden und die Ortsnetzanschlüsse von sipgate (per Fritz) und simquadrat (normales handy) nutzen werden. Das spart sogar noch 14€/Monat und das 10/1er Internet sollte reichen.
Ich denke, dass die Breitband-/Telefonieanbieter vielleicht nicht bedacht haben, dass sich durch die IP-Telefonie allmählich Internet- und Telefonverträge entbündeln werden und Kunde sich seinen Telefonanbieter separat wählt.

Benutzeravatar
burnz
Member
Member
Beiträge: 168
Registriert: 8. Nov 2016 00:02
Wohnort: Hamburg

Re: ISDN wird abgeschaltet

Beitrag von burnz » 25. Nov 2016 09:18

Die WT Telefonie funktioniert leider nur Netz intern.

horstchen
Member
Member
Beiträge: 18
Registriert: 8. Nov 2016 06:58

Re: ISDN wird abgeschaltet

Beitrag von horstchen » 25. Nov 2016 10:35

burnz hat geschrieben:Die WT Telefonie funktioniert leider nur Netz intern.
'n Grund mehr für mich, meinen sipgate account zu reaktivieren und statt WT im Router einzustellen. Falls WT die Einstellung blockieren sollte, bleiben mir noch meine Pirelli Twinphones.
Welchen Router wird WT wohl bei einem 10/1 internet-only Anschluss über Medienkabel liefern? Noch habe ich eine 6360.

Benutzeravatar
burnz
Member
Member
Beiträge: 168
Registriert: 8. Nov 2016 00:02
Wohnort: Hamburg

Re: ISDN wird abgeschaltet

Beitrag von burnz » 25. Nov 2016 10:44

Wird sich vermutlich überhaupt nichts ändern..


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder