Rufnummernportierung Festnetz ausgehend WT

Themen und Diskussionen rund um das Thema "Telefonanschluss" bei wilhelm.tel
Mydgard
Member
Member
Beiträge: 257
Registriert: 8. Nov 2016 02:26
Wohnort: HH (Willy-tel)

Re: Rufnummernportierung Festnetz ausgehend WT

Beitrag von Mydgard » 21. Jan 2020 19:20

Der Uploadsync ist 31000 (bei mir) aber wegen Traffic Shaping sind es letztendlich nur 19 Mbit/s Upload ...

Benutzeravatar
pirat
Member
Member
Beiträge: 42
Registriert: 27. Mai 2018 09:43

Re: Rufnummernportierung Festnetz ausgehend WT

Beitrag von pirat » 22. Jan 2020 13:00

Die 30 Mbit/s upload gibt es aber nur für die VDSL Kunden, alle anderen (FTTH+ETH) haben die tatsächlichen 20 Mbit/s, dank Traffic-Shaping.

Benutzeravatar
touchy
Member
Member
Beiträge: 117
Registriert: 8. Nov 2016 08:51

Re: Rufnummernportierung Festnetz ausgehend WT

Beitrag von touchy » 24. Jan 2020 11:47

Auch nicht für die VDSL Kunden. Habe auch nur 20MBit, also auch Trafficshaping. Aber nächste Woche ist es ja soweit, mal gucken, ob ich dann über O2 mehr aus der Leitung bekomme. Angegeben ist es ja mit (max.) 100/40. Laut DSL-Sync könnte ich max. 94/37 bekommen.

Benutzeravatar
touchy
Member
Member
Beiträge: 117
Registriert: 8. Nov 2016 08:51

Re: Rufnummernportierung Festnetz ausgehend WT

Beitrag von touchy » 3. Feb 2020 14:22

So, für die es interessiert: Ich bin nun von WT (=willy.tel) zu O2 erfolgreich gewechselt!

Spannend war, dass der von O2 für den Wechseltag beuaftragte Techniker von WT bei mir dann vor der Tür stand und meinte, dass es hier ja um einen Wechsel von der Telekom zu WT gehen würde. Als ich ihm dann eröffnet habe, dass es ein "wenig" anders ist und ich von WT zu O2 wechsel, war er doch sehr sehr überrascht. Dies hätte er noch nie gehört. Glaub ich ihm gerne. :) Habe ihm dann kurz meine Beweggründe eröffnet (Zwangsbindung Kabel-Anschluss mit DSL-Paket) und wir gingen dann zu meiner privaten 7590. Viel machen konnte er natürlich nicht, da ich ja quasi dieselbe Klingeldrahtleitung (die hier 2002 anstelle Glasfaser von Fa.Thiele verlegt wurde!!) weiternutze, wie vorher bei WT.
Er hat dann einen Technikerkollegen angerufen, der dann die Leitung umswitchen sollte, so dass auch ich mich auch bei O2 anmelden kann.
Meine Festnetznummer war zu dem Zeitpunkt schon nicht mehr über WT erreichbar, weil wohl schon zu O2 portiert wurde.

Dann hab ich meine Zugangsdaten für den O2-Anschluss rausgesucht. Leider kam nur Access denied 44. :( Die alten WT-Logindaten gingen aber noch und so war ich dann glücklicherweise noch online. Also erster Test der O2-Hotline: nach dem üblichen Datenschutzabfragen, usw. landete ich dann bei Hotliner Nr.1, der sich im Nachhinein als der Fähigste herausstellte. Er ging mit mir die Logindaten erneut durch, aber leider erfolglos. Weitere Anrufe endeten mit dem Hinweis der Hotline auf Werkreset der Fritte, was ich dann auch getan habe. Leider weiter mit negativen Erfolg. Mein weiteres Drängen endete dann mit einem Ticket in der Technik, wo mich dann nur 30 Minuten später ein echter Experte anrief und mit mir alles prüfte und recht schnell entdeckte, dass da noch ein Techkey nicht korrekt gesetzt war, weil die Schaltung tagsüber erfolgte und nicht wie üblich Nachts.
Danach lief der Login dann und ich habe endlich wieder gute IPv4-Adresse mit deutscher Kennzeichnung. Dazu gesellen sich nun noch knapp 36MBit Upload und, wie vorher auch schon, knapp 95MBit Download.
Nach kurzer Wartezeit gesellte sich dann meine portierte Festnetznr. automatisch in meine Fritzbox und alles war ok. Meine andere Festnetznummer werde ich nun kostenlos nun noch zu Sipgate portieren und dann in die Fritzbox mit aufschalten.
Nach ein paar kleinen Startschwierigkeiten läuft nun seit knapp 4 Tagen alles problemlos und mit voller Telefonie-Flatrate für Gespräche in alle Netze.
Dazu noch das 50% rabattierte Waipu.TV Paket dazugebucht, welches Zattoo ab 1.3. dann ablösen wird.
Wer braucht in Zeiten von Sky Ticket und Waipu/Zattoo IPTV noch DVB-C/S?

Abschliessend ist zu sagen: wenn WT mal diese Zwangsbindung Kabel-TV zu DSL löst, werde ich gerne evtl. mal wieder zurückkommen. Solange spare ich etwas Geld bei höheren Upload und voller Telefonflatrate (auch mobil).

Bis die Tage!

Benutzeravatar
burnz
Member
Member
Beiträge: 366
Registriert: 8. Nov 2016 00:02
Wohnort: Hamburg

Re: Rufnummernportierung Festnetz ausgehend WT

Beitrag von burnz » 3. Feb 2020 21:49

Wie läuft es mit der Portierung zu sipgate? Habe aktuell auch Aufgrund Umzug meinen o2 DSL und den WT DSL Anschluss gekündigt, da ich zur Telekom mit FTTH wechsle würde aber gerne meine Nummern als SIP zusätzlich nutzen..

Benutzeravatar
touchy
Member
Member
Beiträge: 117
Registriert: 8. Nov 2016 08:51

Re: Rufnummernportierung Festnetz ausgehend WT

Beitrag von touchy » 4. Feb 2020 08:53

Du besorgst dir, falls noch nicht vorhanden, einen kostenlosen Sipgate Basic Account und fügst dort einfach unter Rufnummern die gewünschte hinzu.
Dann füllst du ein paar Daten von dir aus und es wird ein Formular (Portierungsauftrag) erzeugt und dir per Mail zugesendet. Das dann unterschreiben und zu sipgate faxen oder einscannen und per Mail senden. Dann leitet Sipgate kostenlos den Portierungsauftrag ein. Meiner ist aktuell noch wohl bei WT in Bearbeitung. Du wirst über jeden Schritt von Sipgate per Mail informiert.

P.S. meine Nummer wird nun am 10.2. portiert. Dies wurde gerade von Sipgate bestätigt. Dauert also alles nur 1 Woche, wenn die angegebenen Daten korrekt sind.

P.P.S. willy.tel kassiert für die ausgehende Portierung übrigens 11,44.-Euro für meine alte Nummer. Naja, was solls...sollen auch nicht leben wie die Hunde - nach dem harten Verlust eines Stammkunden, der 17Jahre seine Rechnungen bezahlt hat :-D

Antworten