Von Top zu Flop!

Alle technischen Themen, Fragen und Diskussionen, für die wir kein Spezialforum haben, passen hier rein.
dslthomas
Neuling
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: 19. Feb 2017 14:39

Von Top zu Flop!

Beitrag von dslthomas » 5. Feb 2020 22:09

Moin, Moin,

wir sind nun schon einige Jahre bei WillyTel. Bisher war eigentlich alles super. Seid einiger Zeit aber gibt es extreme DSN-Probleme,- gerade bei Websites und Services welche nicht RIPE als Informationsquelle für IP-Adressen nutzen. So muss ich mich fast täglich neu mit dem Internet verbinden weil ich angeblich Iranische, Russische oder Ukrainische IP-Adressen habe. Auf Nachfrage wurde uns geraten, uns mit den jeweiligen Betreibern der Dienste und Websites in Verbindung zu setzen. Das wird allerdings extrem nervig weil wir ständig mit irgend welchen Unternehmen in Kontakt treten müssen. WillyTel tut selbst nichts. Auf Nachfrage unseren Anschluss umzustellen damit wir eine Feste IP-Adresse haben und die dann fest eine Weltweit als deutsche IP identifiziert werden kann, wurde uns der Standard Geschäftskundentarif für schlappe 69 € angeboten. Alter Schwede,- von 25 € Euro auf 69 € dafür, dass wir unseren Anschluss einfach nur vernünftig nutzen können, ist schon hart! Bei der Telekom würden wir 20 € weniger im Monat zahlen und hätten die Gewissheit, dass wir das www in all seiner Vielfalt uneingeschränkt nutzen können. Ein entgegenkommen seitens WillyTel fehlt hier völlig!

Ein Problem, welches nicht auf unserem Mist gewachsen ist, sollen wir als Verbraucher ausbaden und dafür noch zahlen???? Nö! Dann doch lieber die Telekom!

Ach ja, und wieso erreichen WillyTel-Kunden eine Private IP? 192.168.200.1 ist keine öffentliche IP und auch nicht aus unserem Netz!

Wo wir anfänglich doch sehr begeistert waren, können wir jetzt nur noch mit dem Kopf schütteln!

Benutzeravatar
touchy
Member
Member
Beiträge: 117
Registriert: 8. Nov 2016 08:51

Re: Von Top zu Flop!

Beitrag von touchy » 5. Feb 2020 23:09

HI,
das Problem wurde/wird hier schon in 2 anderen Themen besprochen. Sehr ärgerlich für die WT-Kunden.
Ich bin, auch deshalb, zu O2 gewechselt. Ansonsten könntest du noch einen VPN-Anbieter, um dann eine deutsche IP sicher zu haben, nutzen.

Benutzeravatar
it-fred
Administrator
Administrator
Beiträge: 3739
Registriert: 28. Jan 2002 10:59
Wohnort: K.
Kontaktdaten:

Re: Von Top zu Flop!

Beitrag von it-fred » 6. Feb 2020 08:24


twomm
Member
Member
Beiträge: 13
Registriert: 11. Mai 2017 17:30

Re: Von Top zu Flop!

Beitrag von twomm » 6. Feb 2020 08:55

In dem anderen Thread meinte Madmax, WT würde die betreffenden Services kontaktieren. Das ist also nicht korrekt wie es scheint.
Ganz großes Kino WT :evil:

Benutzeravatar
Hytter.van.Glassen
Member
Member
Beiträge: 24
Registriert: 14. Aug 2019 03:42

Re: Von Top zu Flop!

Beitrag von Hytter.van.Glassen » 6. Feb 2020 09:40

Meinste Du wärest angesichts der IPv4-Adressknappheit bei anderen Providern davor sicher? Ich glaube eher nicht, da wird es immer wieder mal Schluckauf geben, wenn mal wieder irgendwas umorganisiert wird. Persönlich glaube ich ja, das betrifft eher irgendwelche kleineren Websites die noch mit veralteten Geo-IP-Datenbanken arbeiten weil die hier https://en.wikipedia.org/wiki/MaxMind kürzlich ihre Zugriffsbedingungen dafür geändert haben, und ganz viele das noch nicht umgestellt haben, weil zu teuer, zu faul, was auch immer.
Außerdem ist MaxMind nicht der einzige Anbieter dieser Art, da gibt es ganz viele kleine Klitschen oft zweifelhafter Art.

Was soll man da machen?

Denk mal an Stadtpläne. Städte ändern sich, neue Straßen kommen hinzu, alte werden umbenannt, manche gesperrt, usw. usf.
Jetzt gurken da Leute mit alten Plänen herum. Wen soll der Blitz treffen?

In diesem Sinne fand ich die Vorschläge bzgl. VPN/Tunnel welcher Art auch immer gar nicht mal so verkehrt.
Das ist auch anderweitig ganz praktisch.

horstchen
Member
Member
Beiträge: 107
Registriert: 8. Nov 2016 06:58

Re: Von Top zu Flop!

Beitrag von horstchen » 6. Feb 2020 09:54

fragt mich bitte nicht, wie aufwendig es für wt wäre, geogequälten IPv4-Kunden einen VPN-Tunnelzugang anzubieten, aber das wäre doch für eine Übergangszeit ganz pfiffig und kundenfreundlich. Ich weiß natürlich, dass es auch für kleinere Schlachtschiffe nicht einfach ist, Kursänderungen vorzunehmen.
Man könnte natürlich auch IPv6 zügig umsetzen, denn die Adressenknappheit kam nicht unvorhergesehen und wird auch nicht wieder gehen.
Natürlich könnte man noch viel mehr machen - den Kunden eine eigene, cis-atlantische wt-cloud anzubieten wäre auch ganz sympathisch...

twomm
Member
Member
Beiträge: 13
Registriert: 11. Mai 2017 17:30

Re: Von Top zu Flop!

Beitrag von twomm » 6. Feb 2020 10:06

Hytter.van.Glassen hat geschrieben:
6. Feb 2020 09:40
Meinste Du wärest angesichts der IPv4-Adressknappheit bei anderen Providern davor sicher? Ich glaube eher nicht, da wird es immer wieder mal Schluckauf geben, wenn mal wieder irgendwas umorganisiert wird. Persönlich glaube ich ja, das betrifft eher irgendwelche kleineren Websites die noch mit veralteten Geo-IP-Datenbanken arbeiten weil die hier https://en.wikipedia.org/wiki/MaxMind kürzlich ihre Zugriffsbedingungen dafür geändert haben, und ganz viele das noch nicht umgestellt haben, weil zu teuer, zu faul, was auch immer.
Außerdem ist MaxMind nicht der einzige Anbieter dieser Art, da gibt es ganz viele kleine Klitschen oft zweifelhafter Art.

Was soll man da machen?

Denk mal an Stadtpläne. Städte ändern sich, neue Straßen kommen hinzu, alte werden umbenannt, manche gesperrt, usw. usf.
Jetzt gurken da Leute mit alten Plänen herum. Wen soll der Blitz treffen?

In diesem Sinne fand ich die Vorschläge bzgl. VPN/Tunnel welcher Art auch immer gar nicht mal so verkehrt.
Das ist auch anderweitig ganz praktisch.
Oh, whataboutism ...

Andere Provider interessieren hier aber nicht ... es geht hier um WT.
Nein, es betrifft so kleine Seiten und Dienste wie twitter, google recaptcha, cybersource (CC payments), etc. pp ... und natürlich auch viele Kleine.
MaxMind ... ja, nen account erstellen und die free DB dann dort runterladen ... ist echt schwer. Für die zahlende Kundschaft war das eh schon anders.

Davon ab habe ich hier im Forum schon 2x gefragt wohin denn die Daten mit den Problemen geschickt werden können - keine Antwort.

Was man da machen soll? Die betreffenden IPs eben vorerst wieder raus nehmen, bis es sich gebessert hat.

Zusätzliches VPN zahlst du?

Benutzeravatar
Hytter.van.Glassen
Member
Member
Beiträge: 24
Registriert: 14. Aug 2019 03:42

Re: Von Top zu Flop!

Beitrag von Hytter.van.Glassen » 6. Feb 2020 10:08

Äh ja. Aber das kostet doch bzw. setzt sich nicht von selbst um. Ich hatte mir sowas ja mal mit OVH selbst zusammengefrickelt, weils die mal billig gab, für 4,99€ im Monat, oder so. Brauchte ich aber nicht wirklich, also abbestellt. Aber wer will kann das immer noch so machen, die kleinsten Angebote sind da völlig ausreichend. Und man lernt auch noch was dabei!1!!

Zu IPv6: Was soll man denn da noch umsetzen? Das läuft hier stressfrei. Ich habe irgendeinen alten TP-Link mit OpenWRT hinter der Fritte, und hinter diesem NOCH MAL was anderes. Die Fritte bekommt einen /56er-Präfix von WT, der TP-Link reicht 'nen /62er weiter, und das andere Ding zieht sich davon 'nen /64er. Alles dynamisch, ohne irgendwelche merklichen Unterbrechungen wenn sich was ändert.

Benutzeravatar
Hytter.van.Glassen
Member
Member
Beiträge: 24
Registriert: 14. Aug 2019 03:42

Re: Von Top zu Flop!

Beitrag von Hytter.van.Glassen » 6. Feb 2020 10:13

Vielleicht hilft wegen der Captchas übergangsweise erst mal https://privacypass.github.io/ ?

Bzgl. IPs rausnehmen: Wenn die ungenutzt vor sich hin gammeln wird sich da auch nichts ändern.

twomm
Member
Member
Beiträge: 13
Registriert: 11. Mai 2017 17:30

Re: Von Top zu Flop!

Beitrag von twomm » 6. Feb 2020 11:15

Sorry, aber der Weg kann hier nicht sein, dass WT Kunden sich irgendwelche Lösungen zusammen basteln.

Von WT erwarte ich, dass sie eine Stelle (Email, Site, ...) anbieten, wo man seine Problemdaten übermitteln kann. Und das WT sich dann mit Nachdruck darum bemüht, diese Probleme mit den jeweiligen Services zu lösen. Das hat auch wesentlich mehr Aussicht auf Erfolg, wenn sich dort eine Firma/ISP meldet, als wenn einzelne Internet-Nutzer mit "euer Service geht mit meiner IP nicht" kommen.

Benutzeravatar
touchy
Member
Member
Beiträge: 117
Registriert: 8. Nov 2016 08:51

Re: Von Top zu Flop!

Beitrag von touchy » 6. Feb 2020 11:32

Glaubt mir, bei WT sitzen gute und engagierte Leute in der Technik. Die haben bestimmt tolle Ideen zu dem Thema und z.B. auch zu dem Forum hier (Stichwort Update der Forensoftware). Werden aber leider oftmals von der Geschäftsführung gebremst.

Desweiteren gibt es diverseste Regularien die bezüglich Datenschutz greifen. Daher ist der "VPN für alle bei WT" ne tolle Idee, aber wenn x-tausend Kunden überdieselbe IP surfen, ist dies nicht so zielführend. :-D

Eigene Bastellösungen mit VPN im Heimnetz oder als OpenVPN-vServer bei OVH sind für Technerds schnell gemacht und praktikabel. Für Liese Müller aber, die bei Paypal etwas bezahlen möchte, aber leider so nicht umsetzbar. Solche Kunden müssen dann auf ihr Handy ausweichen und darüber solche Transaktionen vornehmen. Wenn es eine einfache Lösung gäbe, hätte WT sie schon vorgenommen. Den schwarzen Peter aber auf veraltete Geolaction-Dienste zu schieben, halte ich auch für zu einfach.

Mein Vorschlag:
Stellt doch einfach die Nicht-Nerds, die keinen Zugriff auf ein Heimnetz benötigen, auf reines IPv6/DSL-Lite um und hebt für die Nerds die "echten deutschen" IPv4-Adressen" auf.
ich weiss nicht, wieviele Anfragen diesbezüglich bei der Hotline auflaufen, aber ihr solltet euch schnellstmöglich eine praktikable Lösung überlegen.

Leider stoppt die Technik-Innovation bei WT spätestens bei der Geschäftsführung. Der Druck scheint nicht gross genug zu sein, hier im Forum liest bestimmt keiner der Obrigen bei WT mit.

Schönen Grüß von einer deutschen O2-IPv4 :-)

Benutzeravatar
Hytter.van.Glassen
Member
Member
Beiträge: 24
Registriert: 14. Aug 2019 03:42

Re: Von Top zu Flop!

Beitrag von Hytter.van.Glassen » 6. Feb 2020 12:14

Ich glaube Du hast da was verwechselt. Der WT-Standard IST doch IPv6/DS-Lite mit IPv4 über CG-NAT. Dieses CG-NAT verteilt aus seinem Pool jetzt IPv4s von weiss der Geier wo. Ist halt so zugeteilt worden. 'Nem Nerd macht das keinen bzw. kaum Stress.

Die Lösung für Lieschen Müller wäre dann halt Full-Dual Stack, aber auch nur wenn DER dann aus dem "guten" IPv4-Pool bedient werden würde. Ich hatte mich vor Ewigkeiten mal kurz geärgert als ich auf DS-Lite umgestellt wurde, und überlegt die Hotline mit Wunsch auf zurückstellen auf Full-Dual-Stack zu nerven. Habe ich mir aber anders überlegt, als ich mich daran erinnerte das die Fritte damit mehr zu tun hatte und merklich wärmer wurde als ich das noch nach belieben umschalten konnte, und verglichen habe.

Ich bin abgesehen vom "frittigen" Endgerät glücklich mit WT, IPv6, echt geilem Peering, niedrigen Latenzen und und und.

Nix Flop hier. Immer noch Top.

Benutzeravatar
touchy
Member
Member
Beiträge: 117
Registriert: 8. Nov 2016 08:51

Re: Von Top zu Flop!

Beitrag von touchy » 6. Feb 2020 13:35

Stimmt, habe ich verwechselt. Sorry!

dslthomas
Neuling
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: 19. Feb 2017 14:39

Re: Von Top zu Flop!

Beitrag von dslthomas » 6. Feb 2020 17:50

twomm hat geschrieben:
6. Feb 2020 11:15
Sorry, aber der Weg kann hier nicht sein, dass WT Kunden sich irgendwelche Lösungen zusammen basteln.
Punkt! Dem ist nichts mehr hinzu zu fügen!

Benutzeravatar
Hytter.van.Glassen
Member
Member
Beiträge: 24
Registriert: 14. Aug 2019 03:42

Re: Von Top zu Flop!

Beitrag von Hytter.van.Glassen » 6. Feb 2020 18:25

https://de.wikipedia.org/wiki/IPv4#Adressknappheit

Ende Gelände, Schicht im Schacht, das Netz ist voll, die Nummern vergeben, so ist das Leben!

:lol:

Antworten