GEO Probleme am Samstag

Alle technischen Themen, Fragen und Diskussionen, für die wir kein Spezialforum haben, passen hier rein.
kenshi
Neuling
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: 14. Feb 2020 08:30

Re: GEO Probleme am Samstag

Beitrag von kenshi » 15. Feb 2020 15:05

Leider lasse ich nicht die IP mitloggen, da es an sich nur als DebugLog gedient hat ob das Script funktioniert.
Ich werde e mal anpassen und sobald wieder welche aus Russland angezeigt werden, werde ich sie posten oder eher besser als PN zukommen lassen.

Die letzten Tage laut log nur "Deutsche" IPs bekommen

Benutzeravatar
Dirty Harry
Member
Member
Beiträge: 342
Registriert: 8. Nov 2016 00:36
Wohnort: 22844 Norderstedt

Re: GEO Probleme am Samstag

Beitrag von Dirty Harry » 16. Feb 2020 11:12

kenshi hat geschrieben:
15. Feb 2020 15:05
Die letzten Tage laut log nur "Deutsche" IPs bekommen.
Das ist wie mit mit einem Regenschirm:
Schirm dabei... nur Sonnenschein.
Schirm vergessen... es regnet junge Hunde.

Vielleicht sollten wir alle Dein Script verwenden, dann ist bei allen Ruhe. :wink: :lol:

kenshi
Neuling
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: 14. Feb 2020 08:30

Re: GEO Probleme am Samstag

Beitrag von kenshi » 17. Feb 2020 09:12

nodered.jpg
nodered.jpg (197.66 KiB) 7866 mal betrachtet
Falls jemand Node-Red nutzt und es testen möchte, einfach ne PN schreiben :)

Checkt an sich alle 3 Minuten ob sich die externe IP geändert hat um nen Reconnect zu erkenne, bei einem erkannten wechsel gibt es einen HTTP Request an wieistmeineip.de, ergebnis wird gefiltert und das erkannte Land sozusagen und gegengeprüft ob es Russland/Iran/Iraq/Ukraine ist und wenn ja gibt es nen curl befehl an die FritzBox für nen Reconnect.
15 sek nach nen Reconnect wird das ganze nochmal gecheckt ob es noch immer eine nicht Deutsche IP ist laut wieistmeineip.de


Ist der Code schön? sicherlich nicht, aber er funktioniert :P

Benutzeravatar
touchy
Member
Member
Beiträge: 117
Registriert: 8. Nov 2016 08:51

Re: GEO Probleme am Samstag

Beitrag von touchy » 17. Feb 2020 16:59

Man kann beharrlich, und wahrscheinlich mit Recht behaupten, dass alles "technisch korrekt" hinterlegt ist, aber die Realität zeichnet ein anderes Bild.
Dabei sind die wenigen User hier nur die Spitze des Eisberges. Mich würde mal interessieren, wieviele Kunden deswegen anrufen, weil sie bei so unbedeutenden Anbietern wie ebay, Paypal und diversen Banken ausgesperrt werden.
Gibt es wirklich keine elegantere Hilfe, als das sich Nerds Reconnect-Skripte schreiben müssen, um ein normales Surferlebnis zu haben?

Mein Vorschlag erneut: Dualstack (mit "alten" IPv4-Adressen) nur für die, die es wirklich wollen und brauchen.

P.S. O2 stellt standardmässig die Rufnummernunterdrückung ein und man muss erst bei der Hotline anrufen, damit die Nummer übermittelt wird. :oops: Dann kann WT doch auch Dualstack nur auf Wunsch umsetzen?!

Benutzeravatar
Eisenwolf
Member
Member
Beiträge: 86
Registriert: 8. Nov 2016 21:45

Re: GEO Probleme am Samstag

Beitrag von Eisenwolf » 17. Feb 2020 18:18

Finger weg von Dual Stack! Bin froh, dass ich das habe! :-)

Benutzeravatar
Hytter.van.Glassen
Member
Member
Beiträge: 24
Registriert: 14. Aug 2019 03:42

Re: GEO Probleme am Samstag

Beitrag von Hytter.van.Glassen » 17. Feb 2020 23:22

Was habt Ihr immer mit Eurem "Dual-Stack"?
Warum sollte das Körbchen aus dem die "guten IPs" verteilt werden was mit der Zugangstechnik zu tun haben müssen?

Wie ich irgendwo weiter oben schon mal schrieb kann mir Dual-Stack aus "Frittierungsgründen" gestohlen bleiben. Ich hatte mir das damals, als ich das noch nach Belieben ausprobieren konnte ja selbst so gewählt(also DS-Lite), weil zumindest meine Box mit Full Dual-Stack merklich wärmer wurde und sich das dann auch mal "ruckelig" anfühlte. Hatte mich halt nur mal kurz geärgert, als ich die Wahlmöglichkeit dann nicht mehr hatte(man kann ja nie wissen...). So wie das jetzt mit DS-Lite ist habe ich die pure "Freude am Fahrvergnügen", fühlt sich an wie eingebaute Vorfahrt mit unwahrscheinlichen Pings z.B. in die Schweiz nach Init7, wo ich dort gehostetes schneller erreiche als deren eigene Kunden, oder ebenso unwahrscheinliche RTTs über'n großen Teich zum MAE-East in Ashburne, Virginia (Hallo NSA!) und von da aus weiter bis zum Pazifik. Alles mit MTR gemessen, nicht verschätzt und nicht verpeilt. IPv6 über DS-Lite ist der Hyperdrive! (Und das Peering von WT sowieso!)

Naja, hilft Euch jetzt nichts, aber das musste mal raus...

(Sci-Fi Geräusch: WAMM-ZIUUUUU)

nordicjan
Member
Member
Beiträge: 73
Registriert: 30. Nov 2016 22:06

Re: GEO Probleme am Samstag

Beitrag von nordicjan » 18. Feb 2020 21:40

Da muss ich aber mal Widersprechen

DSL-Lite produziert Prinzipbedingt MEHR Last auf der Fritzbox.

Bei DSLite wird von der Fritzbox ein Tunnel zu einem Router im WT-Netz aufgebaut. (Quasi ein VPN) und der Router dient dann
Als Endpunkt für IPv4 Traffic. Damit Teilt man sich eine Öffentliche IP Adresse....standardvorgehen bei Providern mit Adressmangel.

Das ist ein erheblicher Mehraufwand (auch wenn dieser natürlich Primär beim Provider anfällt)
Dagegen ist das Aufrechterhalten von 2 Nativen Verbindungen viel Sparsamer.


Warum kann das bei dir Andersgewesen sein?
Viele möglichkeiten. Früher bauten Windows Rechner und x-boxen gerne mal eine "teredeo" also IPv6 über IPv4 verbindung auf die dann sollche effekte haben kann. Oder du hattest irgendeinen Torrent updater oder sowas aktiv der wegen dem Doppelten Nat (einmal bei dir im Router und einmal beim ISP) nicht mehr connecten konnte.....oder die Firmware hatte irgendeinen Bug begzüglich Dual Stack.....

Aber Dual Stack ist definitiv die bessere Verbindung, technisch Sauberer.

Und ich bin WT recht dankbar das sie das ohne Meckern ermöglichen...

Benutzeravatar
Hytter.van.Glassen
Member
Member
Beiträge: 24
Registriert: 14. Aug 2019 03:42

Re: GEO Probleme am Samstag

Beitrag von Hytter.van.Glassen » 19. Feb 2020 01:41

Ähm. Nee. Tippe mal auf Bug in der Frittenfirmware. TorrentZ habe ich schon seit Ewigkeiten nicht mehr angefasst, Windows hatte ich zu der Zeit weder nativ noch virtualisiert im Einsatz. Da waren nur sehr schnittige Linuxe und BSDs vorhanden von denen ich tatsächlich wusste was sie taten :smt077

Aber ist jetzt eigentlich müßig und auch leicht OT das zu Diskutieren da ich es ja nicht mehr reproduzieren kann. :smt102 Ich wollte nur sagen das ich mir das nicht aus den Fingern gesaugt habe. :smt018
Obwohl die völlig freischwebend und schattig irgendwo in der Ecke hängt wurde sie halt mit Full Dual-Stack HEISS, und mit DS-Lite eben nicht. Wobei der Traffic dann auch noch merkliche Aussetzer hatte. Außer Mumble, IRC, diversen SSH-Sessions nach Sonstwohin, ein paar Dutzend Browsertabs (mit hauptsächlich statischem Krimskrams) und gelegentlichen Up-/Downloads lief da eigentlich nichts.

nordicjan
Member
Member
Beiträge: 73
Registriert: 30. Nov 2016 22:06

Re: GEO Probleme am Samstag

Beitrag von nordicjan » 20. Feb 2020 02:37

hoffe es kam rüber das ich dir auf jeden fall glaube das es bei dir diesen effekt gab...nur lag der auf jeden fall an der configuration / implementation ....nicht an dualstack als (gutem) konzept

das_ubersoldat
Member
Member
Beiträge: 14
Registriert: 10. Nov 2016 13:56

Re: GEO Probleme am Samstag

Beitrag von das_ubersoldat » 14. Mär 2020 23:05

Grisu hat geschrieben:
17. Jan 2020 20:53
das_ubersoldat hat geschrieben:
16. Jan 2020 22:49
touchy hat geschrieben:
12. Jan 2020 13:16
Jeder halbwegs vernünftige Arbeitgeber hat einen VPN-Zugang zum eigenen Firmennetzwerk.
dazu fällt mir ein: Richtig moderne Firmen brauchen überhaupt kein VPN mehr.
Erzähl mal! Welche Firmen sind das und was wird statt VPN benutzt?
Ist die Frage ernstgemeint? Jedes Startup oder jüngere Unternehmen bspw. das keine onpremise Server hat (also eigentlich jedes). Heute gibt es jeden Dienst als Cloudangebot von daher ist ein VPN da überhaupt nicht mehr notwendig.

MatzeHH
Member
Member
Beiträge: 43
Registriert: 8. Nov 2016 06:46

Re: GEO Probleme am Samstag

Beitrag von MatzeHH » 15. Mär 2020 04:03

Da das Thema Home Office gerade recht aktuell ist: ich kann ohne VPN das meiste machen, aber Zugriff auf die Netzlaufwerke und SAP geht nicht ohne.

belmonte68
Neuling
Neuling
Beiträge: 1
Registriert: 24. Apr 2020 18:32
Kontaktdaten:

Re: GEO Probleme am Samstag

Beitrag von belmonte68 » 5. Mai 2020 15:49

MatzeHH hat geschrieben:
15. Mär 2020 04:03
Da das Thema Home Office gerade recht aktuell ist: ich kann ohne VPN das meiste machen, aber Zugriff auf die Netzlaufwerke und SAP geht nicht ohne.
Bei mir genauso. :-(
Und ich komme nicht vor Ende Juni aus dem Homeoffice.

hoschie
Member
Member
Beiträge: 14
Registriert: 8. Nov 2016 08:46

Re: GEO Probleme am Samstag

Beitrag von hoschie » 12. Jun 2020 09:06

Nun ist es mir auch passiert, meine NAS warnte mich bzgl. einer Anmeldung aus Rußland, bzw. Russische Föderation. Ich ganz verschreckt schnell alles angeschaut und gesehen, dass ich es war.
Auch Uplay funktionierte auf einmal nicht. Brauche ich auch nicht, aber mein Sohn ;.))

Kann man da etwas gegen machen oder einfach nur eine Woche warten?

DAT_JB
Member
Member
Beiträge: 80
Registriert: 19. Nov 2016 19:21

Re: GEO Probleme am Samstag

Beitrag von DAT_JB » 12. Jun 2020 11:30

Bei mir in den letzten Wochen auch mind. 1x in der Woche, dass ich mich aus Russland melde. Geht zwar fix mit einem reconnect in der Box zu beheben, nervig ist es aber trotzdem sehr.

nordicjan
Member
Member
Beiträge: 73
Registriert: 30. Nov 2016 22:06

Re: GEO Probleme am Samstag

Beitrag von nordicjan » 20. Jun 2020 00:45

Also ich finde das gut seitdem ich Russische IP'S habe wird mir auf meinem Fernseher immer Russische Musik vorgeschlagen...

So hab ich doch tatsächlich die 2020 Version von Tatu entdeckt....wäre ich sonst nie drauf gekommen


https://www.youtube.com/watch?v=S5QaJssasCw

:lol: :lol: :lol:

Antworten