Wilhelm.tel Pakete

Alle technischen Themen, Fragen und Diskussionen, für die wir kein Spezialforum haben, passen hier rein.
Max.Eff
Neuling
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: 15. Dez 2016 18:58

Wilhelm.tel Pakete

Beitrag von Max.Eff » 16. Dez 2016 14:58

Guten Tag,

Ich habe am Donnerstag meinen neuen Internetanschluss im ServiceCenter in Norderstedt beantragt und mich über die einzelnen Pakete informiert.
Der Berater hat mir eine gute Auskunft gegeben, leider sind jedoch einige Fragen bezüglich der Pakete und des Geschäftsmodells offen geblieben.

Zum einen bietet Wilhelm.tel für Kunden, die nur im Internet surfen wollen das Internet-Paket mit 10mbit/s DL und 1mbit/s UL an. Zudem gibt es Pakete für Telefonie und einen Komplettanschluss. Für alle Pakete ist ein TV-Anschluss notwendig, der noch 11€/Monat zusätzlich kostet.

Aus welchem Grund gibt es die Pakete nicht ohne diesen TV-Anschluss? Ich schaue generell überhaupt kein Fern. Das TV-Programm brauche ich also nicht. Genau so brauche ich den Telefon Anschluss nicht, da ich alle Telefongespräche über mein Mobiltelefon führe.

Die zweite Frage die mich beschäftigt: Warum gibt es für Internet-Nutzer nur dieses eine Paket mit 10mbit/s DL und 1mbit/s UL? Das ist um das zehnfache langsamer, als mit einem normalen Komplettpaket (100mbit/s DL, 20mbit/s UL).

Leider konnte ihr Mitarbeiter mir dies nicht erklären und bis auf eine relativ konservative und unbefriedigende Antwort ("Weil das so ist und schon immer so war") habe ich leider nichts bekommen.
Ich verstehe, dass Wilhelm.tel ursprünglich ein Anbieter für Kabelfernsehen war aber das ist für mich kein schlüssiger Grund, dass eben dieses Angebot eine Voraussetzung für alle anderen Angebote ist.

Für mich als Kunde klingt das so:

Mir wird eine Auswahl von Produkten vorgezeigt, die auf den ersten Blick schlüssig erscheint, wenn man es näher betrachtet aber eigentlich gar keine Auswahl ist. Ich habe entweder die Wahl 5€ weniger zu bezahlen und dafür eine um das zehnfache gedrosselte Internetverbindung zu bekommen oder nehme das Komplett-Paket für 24,90€.
Da greift man als logisch denkender Mensch natürlich zum Komplettpaket, weil dieses vom Preis-Leistungs-Verhältnis am günstigsten ist.
Nun werden aber auch die zusätzlichen 11€ für den TV-Anschluss gar nicht aufgeführt. Auf der Internetseite steht lediglich im "Kleingedruckten" unter dem Preis, dass ein TV-Anschluss für dieses Paket notwendig ist und ich in jedem Fall keine Wahl habe, diese zusätzlichen 11€/Monat fallen mit jedem Paket an.

Dass dies aber nicht im Preis mit aufgeführt ist und einem erst bei Vertragsabschluss (In meinem Fall nach dem Vertragsabschluss per Anruf, da der Herr dies vergessen hat) erklärt wird, suggeriert es mir, dass das Geschäftsmodell intransparent und unausgegoren ist.

Wie ist diese Intransparenz in Ihrem Geschäftsmodell zu erklären?

Ich freue mich auf eine Antwort von Ihnen.

Mit freundlichen Grüßen,

Maximilian Eisersdorff

PS: Dies ist natürlich keine offizielle Beschwerde, lediglich ein Gedanke, der mich beschäftigt hat. Und ich zu diesem Thema natürlich zusätzlich eine Diskussion entfachen möchte, die sowohl andere Kunden und Foren-Mitglieder, als auch Mitarbeiter einschließen soll.

Benutzeravatar
burnz
Member
Member
Beiträge: 168
Registriert: 8. Nov 2016 00:02
Wohnort: Hamburg

Re: Wilhelm.tel Pakete

Beitrag von burnz » 16. Dez 2016 15:17

Das ist vor allem überhaupt nicht einheitlich, bei mir (SAGA Wohnung) ist der Kabelanschluss inkl. und es gibt lediglich einen Tarif mit Telefonie wo man sich dann zwischen Flatrate oder ohne Flatrate für 29 bzw 25 Euro entscheiden kann..

Die Koppelung mit TV kommt vermutlich dadurch, dass eine Quersubventionierung der Anschlüsse gemacht wird.. Vielleicht ist es auch noch ein relikt aus der Zeit, wo WT nur Kabelinternet angeboten hat und sich der TV Empfang nicht so ohne weiteres blockieren ließ.. Vermutlich hat das ganze bis heute bestand, da bei den Tarifen nicht zwischen der unterschiedlichen Technik unterschieden wird (FTTH, Ethernet, VDSL, DOCSIS)

JoKo
Member
Member
Beiträge: 24
Registriert: 8. Nov 2016 15:31
Wohnort: Friedrichsgabe

Re: Wilhelm.tel Pakete

Beitrag von JoKo » 16. Dez 2016 16:52

Moin, Max.Eff!

Das Thema hatte ich in BWL (1970). Nennt sich: Mischkalkulation.

In einem "Bundle" kann ich teure Teile günstiger machen- notfalls mit Verlust-
und günstige Teile verteuern. Wenn dann die Gewinn-Marge stimmt und der
Verkaufspreis konkurrenzfähig ist sind Anbieter und Kunde in der Regel zufrieden.

Wenn es sich für den Anbieter nicht lohnt die teuerste Einzelleistung gewinnbringend anzubieten,
weil die Nachfrage zu gering ist, wird er es auch nicht tun. Oder zumindest nicht für die Masse publizieren.
Für Geschäftskunden wird es sicher möglich sein, Internet ohne TV einzukaufen! :lol:

Gutes Beispiel: Lloyd´s Insurance London: Hier kannst Du alles individuell versichern, wenn Du willens
bist die Prämie zu zahlen. Die agieren allerdings auch weltweit, wodurch sich die Klientel vergrößert.

Schönen Abend noch

JoKo

P.S. Das WT ein reiner TV-Anbieter war, kann ich nicht bestätigen. Bin von Anfang an dabei. Gefehlt hat damals nur Mobil-Telefonie.

Mydgard
Member
Member
Beiträge: 126
Registriert: 8. Nov 2016 02:26
Wohnort: HH (Willy-tel)

Re: Wilhelm.tel Pakete

Beitrag von Mydgard » 17. Dez 2016 07:08

burnz hat geschrieben:Das ist vor allem überhaupt nicht einheitlich, bei mir (SAGA Wohnung) ist der Kabelanschluss inkl. und es gibt lediglich einen Tarif mit Telefonie wo man sich dann zwischen Flatrate oder ohne Flatrate für 29 bzw 25 Euro entscheiden kann..
Da solltest Du mal in deine Mietabrechnung gucken ;) Der Kabelanschluss ist nämlich nicht inklusive, sondern wird Zwangs- Abgerechnet über die Miete, wahrscheinlich aber günstiger. Bei mir (wohne bei der DHU) sind Monatlich 7 Euro Kabelgebühr in der Miete mit enthalten. Das ist ein Zwang, kann ich nicht kündigen, die DHU hat halt einen Sammelvertrag abgeschlossen um für alle die Kosten so günstig wie möglich zu bekommen, die paar Kunden die kein TV schauen, wie mich, haben halt Pech ;)

@Max: Das die Kabelgebühren unter Ferner Liefen angezeigt werden, dürfte einfach Marketingtechnische Gründe haben. So können mögliche Neu Kunden eher die Preise vergleichen mit der Konkurrenz ... aber ja, wirklich Zeitgemäß ist das nicht mehr, da man z.B. bei den anderen Kabel Anbietern wie Kabel Deutschland oder Unitmymedia seit ein paar Jahren auch die Produkte OHNE Kabel Anschluss bekommen kann und spart dann Geld.

Benutzeravatar
Dirty Harry
Member
Member
Beiträge: 62
Registriert: 8. Nov 2016 00:36

Re: Wilhelm.tel Pakete

Beitrag von Dirty Harry » 17. Dez 2016 13:53

Ich sehe da aber kein Problem.

Die Mieter, deren Vermieter einen Sammelvertrag mit einem Kabel-TV-Anbieter geschlossen hat,
brauchen sich die Frage: "TV bei Abschluß eines Internetzugangs bei Wihlem.tel/Willy.tel - Ja oder Nein?"
nicht stellen. Sie haben schon einen Kabelanschluß.

Diejenigen potentiellen Kunden, die das Angebot von Wilhelm.tel interessant finden,
müssen das Gesamtpaket ansehen und nicht nur Teile davon. (Keine Rosinenpickerei)
Entweder das komplette Angebotspaket gefällt mir, und zwar mit allen seinen Einzelkomponenten,
oder ich schließe ein Angebotspaket bei einem Mitbewerber ab.

Wenn ein Mitbewerber ein besseres Preis/Leistungsverhältnis als Wilhelm.tel hat, dann soll der Interessent dort seinen Abschluß machen.
Das wird jeder vernünftige Mensch verstehen und respektieren, ja ich bin sicher, so würde jeder von uns handeln.

Wenn denn also bei einem Mitbewerber ein besseres Angebot als bei WT vorhanden ist,
dann gibt es keinen Grund das Angebot von WT zu bemäkeln, da man das des anderen Anbieters wählt.
Gibt es aber kein besseres Angebot als das von WT, gibt es auch keinen Anlaß das Angebot von WT zu bemäkeln,
da sie bereits mehr bieten als alle anderen.

Quod erat demonstrandum... .

Max.Eff
Neuling
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: 15. Dez 2016 18:58

Re: Wilhelm.tel Pakete

Beitrag von Max.Eff » 17. Dez 2016 14:08

JoKo hat geschrieben: P.S. Das WT ein reiner TV-Anbieter war, kann ich nicht bestätigen. Bin von Anfang an dabei. Gefehlt hat damals nur Mobil-Telefonie.
Wurde mir so erklärt von dem Mitarbeiter. Naja aber schon mal sehr interessant zu wissen. Finde das ganze nicht mehr wirklich zeitgemäß, auch wenn das Angebot und der Service von Wilhelm.tel generell super ist.
Zuletzt geändert von Max.Eff am 17. Dez 2016 14:16, insgesamt 1-mal geändert.

Max.Eff
Neuling
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: 15. Dez 2016 18:58

Re: Wilhelm.tel Pakete

Beitrag von Max.Eff » 17. Dez 2016 14:14

Dirty Harry hat geschrieben: Diejenigen potentiellen Kunden, die das Angebot von Wilhelm.tel interessant finden,
müssen das Gesamtpaket ansehen und nicht nur Teile davon. (Keine Rosinenpickerei)
Das hat für mich eher wenig mit Rosinenpickerei zu tun. Ich möchte einfach nur Geld sparen. Es gibt eben auch Menschen, die ohne TV und Festnetztelefonie auskommen. Und für diese Menschen ist das Angebot eben leider sehr spärlich bisher.

Benutzeravatar
Dirty Harry
Member
Member
Beiträge: 62
Registriert: 8. Nov 2016 00:36

Re: Wilhelm.tel Pakete

Beitrag von Dirty Harry » 17. Dez 2016 15:04

Max.Eff hat geschrieben:
Dirty Harry hat geschrieben: Und für diese Menschen ist das Angebot eben leider sehr spärlich bisher.
Wenn kaum ein Anbieter Dein Wunschpaket im Angebot hat, erkennt man daraus, daß Du ungewöhnliche Anforderungen stellst.
Entweder ein Freak oder nur der Zeit vorraus?
Das klassische TV per Kabel u. Satellit wird zukünftig vermutlich an Bedeutung verlieren.
Dafür wird TV per Internet und auf Smartphones zunehmen. Allerdings werden diese alternativen Angebote mit der Zunahme ihrer Verbreitung und Nutzung auch von den Anbietern als Einnahmemöglichkeit erkannt und kommerzialisiert werden.
Die derzeit noch kostenlosen Angebote werden dann bepreist, vermutlich beträchtlich höher als es bei derzeitigen Übertragungswegen der Fall ist.

Eine bedauerliche Entwicklung, wie ich finde.
Daher bin ich froh darüber, daß wir derzeit noch für günstige 7,- bis 11,- EUR/Monat bei Wilhelm.tel über Kabel versorgt werden
Ich wünsche mir, daß es möglichst lange so bleibt.

Mydgard
Member
Member
Beiträge: 126
Registriert: 8. Nov 2016 02:26
Wohnort: HH (Willy-tel)

Re: Wilhelm.tel Pakete

Beitrag von Mydgard » 17. Dez 2016 19:20

Dirty Harry hat geschrieben: Diejenigen potentiellen Kunden, die das Angebot von Wilhelm.tel interessant finden,
müssen das Gesamtpaket ansehen und nicht nur Teile davon. (Keine Rosinenpickerei)
Entweder das komplette Angebotspaket gefällt mir, und zwar mit allen seinen Einzelkomponenten,
oder ich schließe ein Angebotspaket bei einem Mitbewerber ab.
Sry Harry, aber Du redest imho indirekt am Thema vorbei, die Frage ist hier doch, warum WT mit etwas wirbt, was dann wegen einer Fußnote aber nicht stimmt ... da der Kabelanschluss Pflicht ist, sollten sie lieber den Gesamtpreis angeben, oder direkt beide Preise zeigen, also z.B.

Sie haben schon einen Kabelanschluss, dann zahlen sie 29,95 € ...
Sie haben noch keinen Kabelanschluss, dann zahlen sie 40,95 € ...

Und nicht: Das Paket kostet 29,95 € *

(und das * zeigt auf eine Fußnote in klitzekleiner Schrift, oder muss sogar erst eingeblendet werden).

Benutzeravatar
Dirty Harry
Member
Member
Beiträge: 62
Registriert: 8. Nov 2016 00:36

Re: Wilhelm.tel Pakete

Beitrag von Dirty Harry » 18. Dez 2016 14:16

Jein,

die Angabe des Preises für Telefon- u. Internetzugang ist schon korrekt angegeben

Der Umstand, daß das Vorhandensein eines TV-Anschlusses Voraussetzung für die Lieferung von Tel.+ Internet ist,
verändert den Preis des "Pakets Tel.+Internet" nämlich um keinen Euro.
Besonders deutlich wird dieses, wenn man einen Kunden betrachtet, der bereits über einen TV-Anschluß über Wilhelm.tel verfügt,
den er nicht selber beantragt hat, sondern der gemäß des Mietvertrages fester Bestandteil der gemieteten Sache (Wohnung) ist.
Die Kosten für das Kabel-TV werden in diesem Fall Teil des monatlichen Gesamtbetrages den er an den Vermieter bezahlt.
Sollte dieser Mieter jetzt eines der Pakete "Tel. u./o. Internet" bei Wilhelm.tel bestellen, so bezahlt er genau den Betrag dafür,
der von WT für dieses Paket angegeben ist.

Das Wilhelm.tel die Kopplung der einzelnen Leistungsbestandteile zwar deutlich erkennbar,
jedoch nicht marktschreierisch und plakativ herausstreicht, liegt auf der Hand und dürfte für jeden nachvollziehbar sein.
Jeder Anbieter eines Produktes schildert umfassend die Vorteile des Produktes, die Nachteile werden als Randnotiz erwähnt.
Solange der Kunde nicht mutwillig getäuscht und in die Irre geleitet wird, ist das m.E. in Ordnung.

Sollte irgendwann einmal jemand sich tatsächlich "getäuscht" fühlen, so ist ihm wohl kein nennenswerter Schaden entstanden.
Bei den günstigen Preisen (verglichen mit denen der Mitbewerber) und der superkurzen Kündigungsfrist von einem Monat,
handelt es sich einige wenige Euro (z.B. 11,- EUR für einen Monat TV-Anschluß) die zur Diskussion stehen.

Benutzeravatar
Dirty Harry
Member
Member
Beiträge: 62
Registriert: 8. Nov 2016 00:36

Re: Wilhelm.tel Pakete

Beitrag von Dirty Harry » 18. Dez 2016 14:32

Außerdem solltest Du bedenken, wie klein die Gruppe derjenigen ist,
die in der Koppelung von TV-Anschluß und Internet/Telefon einen erwähnenswerten Nachteil sehen.

Von den Mietwohnungen die ich verwalte, haben nur 5 bis 7 % der Mieter Interesse daran geäußert,
kein Kabelfernsehen zu haben und die Kosten dafür zu sparen.
Die Gründe für den Wunsch sind sehr unterschiedlich und individuell.
Wenn ich jedoch diejeneigen abziehe, die generell keinen großen Bedarf an kabelgebundener Kommunikation haben (warum auch immer),
dann bleibt nur noch die Hälfte davon übrig, also etwa 3 %.
Nur diese hätten vielleicht Interesse das WT-Paket ohne TV zu nutzen, sofern sie nicht sowieso einen ganz anderen Internetprovider bevorzugen... .

Ganz ehrlich, diese Gruppe ist recht klein und es ich erkenne keine Dringlichkeit die derzeitige Struktur umzustellen.
Das mag sich in Zukunft verändern, da sich das Nutzungsverhalten ändert, aber derzeit ist es noch gut, so wie es ist.

JoKo
Member
Member
Beiträge: 24
Registriert: 8. Nov 2016 15:31
Wohnort: Friedrichsgabe

Re: Wilhelm.tel Pakete

Beitrag von JoKo » 18. Dez 2016 15:25

Mydgard hat geschrieben: Und nicht: Das Paket kostet 29,95 € *

(und das * zeigt auf eine Fußnote in klitzekleiner Schrift, oder muss sogar erst eingeblendet werden).
Wenn das problematisch ist, was ist dann folgende Praxis der Mitbewerber? (Klein-)kriminell?

Das Paket kostet 19,95 €*


Die ersten 6 Monate

Ist natürlich bei monatlicher Kündigungsfrist auch gar nicht möglich. :idea:

Benutzeravatar
burnz
Member
Member
Beiträge: 168
Registriert: 8. Nov 2016 00:02
Wohnort: Hamburg

Re: Wilhelm.tel Pakete

Beitrag von burnz » 18. Dez 2016 16:21

Wie ist es denn eigentlich wenn man nach einem Monat dann den TV Vertrag kündigt?

Benutzeravatar
Dirty Harry
Member
Member
Beiträge: 62
Registriert: 8. Nov 2016 00:36

Re: Wilhelm.tel Pakete

Beitrag von Dirty Harry » 18. Dez 2016 16:59

AGB ; § 18 , Absatz 2
Beinhaltet der Vertrag mehrere Leistungen (z.B. Telefonanschluss, Internetanschluss und Telefon-Flatrate), die im Rahmen eines Kombiproduktes für einen monatlichen Grundpreis vereinbart werden, so sind diese für die gesamte Dauer des Vertrages einheitlich vereinbart; eine Kündigung einzelner Leistungen oder von Teilleistungen ist nicht möglich. Bei Vertragsschluss über einzelne Leistungen oder Sonderprodukte zu unterschiedlichen Zeitpunkten gelten die jeweils vereinbarten Kündigungsfristen jeweils für die einzelnen Leistungen oder Sonderprodukte. Endet der den einzelnen Leistungen zugrundeliegende Grundvertrag, so enden auch alle Verträge über zusätzlich vereinbarte Leistungen oder Sonderprodukte.
Irgendwie kann man sich schwer des Eindrucks erwehren, hier würde eine "Lücke" in den Vereinbarungen zwischen Kunde und Anbieter gesucht,
die man evtl. ausnützen könnte um den Vertragspartner irgendwie doch noch "auf Kreuz zu legen".
Pfui, das hat Geschmäckle und gefällt mir nicht.

Net Killer:-)
Member
Member
Beiträge: 48
Registriert: 14. Nov 2016 21:48

Re: Wilhelm.tel Pakete

Beitrag von Net Killer:-) » 19. Dez 2016 08:27

Mir wird hier vor allem die Intention des Threads nicht klar ?(
Entweder mir gefällt ein Angebot und ich nehme es an oder ich nehme das Angebot eines Mitbewerbers, weil es für mich persönlich das bessere Angebot ist. Sowas mach ich jeden Tag, indem ich mich entscheide bei Aldi oder bei Edeka einkaufen zu gehen :-D

Was ist nun also der Inhalt der Diskussion? Dem OP gefällt das Angebot scheinbar nicht vollumfänglich, also möge er sich einen anderen, besser passenden Anbieter suchen und gut ist.

Ich bin verwirrt ^^

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder