Schnellere Anschlüsse

Alle technischen Themen, Fragen und Diskussionen, für die wir kein Spezialforum haben, passen hier rein.
Benutzeravatar
gregor
Member
Member
Beiträge: 40
Registriert: 10. Nov 2016 14:20

Re: Schnellere Anschlüsse

Beitrag von gregor » 17. Mai 2017 21:42

Für mein Verständnis sind das die Werte die Theoretisch möglich wären... Bzw gemessen wurden sind. Beschränkt durch das VDSL Profil und mögliche DSLAM Einstellungen anders ausgehandelt. Aber vlt täusche ich mich da auch, kp

Zuvor ca. 49Mbit up und 110Mbit down. Aber mir ist auch leider klar das ich mit dem aktuellen Zyxel ja eh nur wenn überhaupt von mehr Upload profitieren könnte, da der WAN Port nur 100Mbit hat... Voll kacke :-)

Mydgard
Member
Member
Beiträge: 126
Registriert: 8. Nov 2016 02:26
Wohnort: HH (Willy-tel)

Re: Schnellere Anschlüsse

Beitrag von Mydgard » 18. Mai 2017 03:24

Kommt hin mit meiner Leitung, die 7390 sagt was von 110 Mbit/s Download und 44 Mbit/s Upload maximal möglich, aber wie gesagt: das ist kein wirklich genauer Wert.

Und dein Zyxel kommt eh bei Zeiten weg, ich hatte auch noch eines bis Ende letzten Jahres, dann wollten die einen Termin und da wurde das Zyxel entfernt und jetzt halt nur noch die Fritzbox ... das Du noch eines hast, liegt halt daran, das da ursprünglich ein Profil benutzt wurde, das die Fritzbox die Du dahinter hängen hast, nicht kann.

Benutzeravatar
gregor
Member
Member
Beiträge: 40
Registriert: 10. Nov 2016 14:20

Re: Schnellere Anschlüsse

Beitrag von gregor » 18. Mai 2017 07:58

Genau das Zyxel müsste dann wohl weg, aber nehm ich in kauf für mehr speed - Ich bin für "Ethernet für Alle" :lol:
Allerdings hatte ich mir das Zyxel selber gekauft weil ich n'e Sophos UTM benutze, die Fritzbox nur als VOIP Gateway und Accesspoint hinter der Sophos.
Gruß

Mydgard
Member
Member
Beiträge: 126
Registriert: 8. Nov 2016 02:26
Wohnort: HH (Willy-tel)

Re: Schnellere Anschlüsse

Beitrag von Mydgard » 18. Mai 2017 19:05

@FLoo dein Kollege Unicast traut sich wohl nicht? ;)

fLoo
WT-Technik
WT-Technik
Beiträge: 82
Registriert: 14. Dez 2016 08:09
Kontaktdaten:

Re: Schnellere Anschlüsse

Beitrag von fLoo » 19. Mai 2017 09:00

Mydgard hat geschrieben:
18. Mai 2017 19:05
@FLoo dein Kollege Unicast traut sich wohl nicht? ;)
Habe heute morgen noch einmal Rücksprache mit ihm gehalten. Da es noch nichts spruchreifes gibt, kann er dazu leider noch nichts sagen :(

Benutzeravatar
gregor
Member
Member
Beiträge: 40
Registriert: 10. Nov 2016 14:20

Re: Schnellere Anschlüsse

Beitrag von gregor » 19. Mai 2017 12:55

Ich tippe mittlerweile auf VDSL Profil 35b für die VDSL Kunden :). Könnte mir vorstellen das neulich als ich 5 Std Offline war, im Nachbarkeller n neuer DSLAM reingekommen ist zB der Huawai der Abärtskompatibel zu Profil 17a ist.

Und Spruchreif wirds dann, so die Hoffnung wenn die Fritzbox 7581 bzw 7590 Verfügbar ist bzw. getesetet wurden ist :P
Ich möchte gerne Betatester sein ;)

Benutzeravatar
burnz
Member
Member
Beiträge: 168
Registriert: 8. Nov 2016 00:02
Wohnort: Hamburg

Re: Schnellere Anschlüsse

Beitrag von burnz » 19. Mai 2017 13:17

Beta tester wäre toll...

Welche Broadcom Version zeigt die line card denn vorher uns nachher?

Mydgard
Member
Member
Beiträge: 126
Registriert: 8. Nov 2016 02:26
Wohnort: HH (Willy-tel)

Re: Schnellere Anschlüsse

Beitrag von Mydgard » 19. Mai 2017 13:40

fLoo hat geschrieben:
19. Mai 2017 09:00
Mydgard hat geschrieben:
18. Mai 2017 19:05
@FLoo dein Kollege Unicast traut sich wohl nicht? ;)
Habe heute morgen noch einmal Rücksprache mit ihm gehalten. Da es noch nichts spruchreifes gibt, kann er dazu leider noch nichts sagen :(
Okay, danke das Du noch mal nach gefragt hast :)

@gregor: Kann ich mir eigentlich nicht vorstellen, weil: sofern WT auf 250 Mbit/s erhöhen würde, wäre ja dann direkt quasi wieder Ende der Fahnenstange weil das laut Huawei (siehe dein Golem Artikel) ja nur bis 300 Mbit/s spezifiziert ist und somit würde WT jetzt teuer austauschen und dann müssten sie in 2-3 Jahren schon wieder tauschen ... denke eher es muss irgendwas mit G.Fast sein, damit wäre man dann indirekt auf der etwas sichereren Seite, weil damit ja bis zu 1 Gbit/s gehen soll (bei kurzen Strecken, und WT nutzt ja imho kein FTTC, ergo sind die Strecken immer recht kurz).

Benutzeravatar
gregor
Member
Member
Beiträge: 40
Registriert: 10. Nov 2016 14:20

Re: Schnellere Anschlüsse

Beitrag von gregor » 19. Mai 2017 14:44

@burnz:
ich hänge nachher mal die fritzbox dran, glaub bei dem zyxel sieht man das nicht, daher kein vorher/nachher vergleich, aber falls bei dir noch nichts erneuert ist können wir das dann gerne vergleichen.

@mydgard:
Also ich weiss es leider auch nicht, im moment wäre ich mehr als zufrieden mit 250MBit, aber vermutlich hast du recht und es ist einem dann auch wieder zu wenig irgendwann ;)

Weisst Du, ob die DSLAMs, die G.fast unterstützen auch Abwärtskompatibel sind? Falls Nein, müssten ja alle Kunden Endgeräte "aufeinmal" ausgetauscht werden (auch bei denen, die gar nicht mehr leistung haben wollen)... Und dann wäre es meiner Meinung nach schlauer auf Ethernet umzustellen, was aber vermutlich noch mehr Arbeit und Kosten verursacht. aber langfristig schlauer wäre.

Somit wäre also 35b n guter Kompromiss. Die meisten Leute die gar nicht mehr Speed wollen ,werden in Ruhe gelassen, brauchen keine neuen Geräte und die Leute die mehr Speed haben wollen brauchen "einfach" nur n anderes Gerät.

Naja, mal gucken, bin echt gespannt .

Gruß

Benutzeravatar
burnz
Member
Member
Beiträge: 168
Registriert: 8. Nov 2016 00:02
Wohnort: Hamburg

Re: Schnellere Anschlüsse

Beitrag von burnz » 19. Mai 2017 15:20

Sollte theoretisch gehen:
The key points made in this paper were:

While G.Fast is compatible with VDSL2, the data rate of G.Fast is reduced when it operates in a VDSL2-compatible mode of operation, dropping to as low as 10% of the full-spectrum rate at 400 meters, thus limiting G.Fast deployments to FTTdp and FTTB architectures. ...
Quelle: http://rethinkresearch.biz/articles/adt ... e-problem/

Hier liest sich das so, als ob VDSL mitgenutzt werden kann:
The ZXA10 9819G supports smooth migration from FTTC/B@VDSL2 to FTTdp@G.fast on demand with the G.fast/VDSL2 dual access mode or RCR(Remote Copper Reconfiguration) technology.
http://www.zte.com.cn/global/products/a ... XA10-9819G



PS myfritz.net Zeigt neuerdings als IP Pool: "WT-Dynamic-CGN-LSN-Pool-NET"
Linecard laut 7490: Broadcom 163.195

Benutzeravatar
gregor
Member
Member
Beiträge: 40
Registriert: 10. Nov 2016 14:20

Re: Schnellere Anschlüsse

Beitrag von gregor » 19. Mai 2017 17:46

@burnz:
Das liest sich doch echt vielversprechend :mrgreen:

Allerdings hab ich die gleiche Version bei der Linecard wie Du
Broadcom
163.195
So n Kack, dann frag ich mich was so lange im Keller getan wurden ist :twisted:
Das regt mich jetzt total auf :)

Mydgard
Member
Member
Beiträge: 126
Registriert: 8. Nov 2016 02:26
Wohnort: HH (Willy-tel)

Re: Schnellere Anschlüsse

Beitrag von Mydgard » 19. Mai 2017 21:45

@gregor ich habe kein Plan ;) Allerdings: Eine Umrüstung auf FTTH erfordert einen größeren Aufwand, da die Techniker da zu allen Kunden hin müssen.

BTW: Keine Ahnung ob es euch/uns was bringt, aber ich habe Broadcom 147.149 also wohl viel älter? :) Es ist doch das gemeint, was die Fritzbox bei den DSL Informationen anzeigt?

Benutzeravatar
burnz
Member
Member
Beiträge: 168
Registriert: 8. Nov 2016 00:02
Wohnort: Hamburg

Re: Schnellere Anschlüsse

Beitrag von burnz » 19. Mai 2017 23:55

Genau dsl Info..

dibi1337
Neuling
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: 30. Jul 2017 18:57

Re: Schnellere Anschlüsse

Beitrag von dibi1337 » 9. Aug 2017 11:25

Moin zusammen,

ich habe bei mir in der Wohnung (Neubau 2013) einen willy.tel Ethernet-Anschluss bis in den Keller wo es per FTTB weitergeht. Laut Techniker (der vorgestern hier war) gibt es die Möglichkeit ohne Probleme auf 250/50 zu wechseln (aktuell 100/20). Das wird nach und nach bei den Ethernet-Anschlüssen eh kommen. Aktuell wird es Standardmäßig nur bei FTTH kommuniziert. Ich solle aber bei willy.tel anrufen und das Ganze schildern dann würde das gehen.

Nach meinem Anruf bei willy, mit der Info zum Rückruf, hat mich gestern ein Mitarbeiter der Technik angerufen und meinte zu mir, dass es technisch NICHT möglich ist mehr als 100MBit zu erhalten. Die Hausverwaltung müsse das anfragen und WT informiert dann alle Bewohner wenn es "umgerüstet sei".

Ich verstehe das ganze hin und her nicht. Ich gehe da eher von einer Bürokratischen als einer technischen Limitierung aus! Laut Techniker ist das Haus mit GBit-Ethernet verkabelt und auch der Übergang zum Glasfaser sollte diese Leistung locker vertragen.

Kann hier jemand Licht ins Dunkel bringen? Gibt es bei willy.tel überhaupt schon Ethernet-Anschlüsse die mehr als 100/20 leisten? Wenn ja was muss man buchen/sagen damit dies möglich ist?

DAT_JB
Member
Member
Beiträge: 46
Registriert: 19. Nov 2016 19:21

Re: Schnellere Anschlüsse

Beitrag von DAT_JB » 9. Aug 2017 13:09

Wie erkenne ich eigentlich überhaupt ob ich einen Ethernet Anschluss habe?

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder