Anschlusstechnik bei SAGA/GWG für wt

Alle technischen Themen, Fragen und Diskussionen, für die wir kein Spezialforum haben, passen hier rein.
dalig

Re: Anschlusstechnik bei SAGA/GWG für wt

Beitrag von dalig » 3. Jun 2009 19:29

Moin,

Wenn ich ausschließlich Internet nutze. Und auf Telefon verzichte.
Kann ich dann einfach eine VDSL Fritz box anschließen?
Oder benötige ich besondere Einstellungen für das VDSL welche ich nicht von WT bekomme ?

Wenn das geht, würde ich meine Festnetznummern zu einem anderen VOIP Anbieter portieren und könnte diese dann wiederum in der Fritz Box eintragen.

Benutzeravatar
it-fred
Administrator
Administrator
Beiträge: 3451
Registriert: 28. Jan 2002 10:59
Wohnort: K.
Kontaktdaten:

Re: Anschlusstechnik bei SAGA/GWG für wt

Beitrag von it-fred » 3. Jun 2009 20:27

dalig hat geschrieben:Wenn ich ausschließlich Internet nutze. Und auf Telefon verzichte.
Kann ich dann einfach eine VDSL Fritz box anschließen?
Nein das geht nicht. Das hängt mit VLAN's und weiteren Parametrierungen zusammen. Sonderlösungen sind da nicht vorgesehen.

Variety

Re: Anschlusstechnik bei SAGA/GWG für wt

Beitrag von Variety » 8. Jun 2009 17:38

Techniker kommt bei mir morgen auch vorbei. Endlich weg von Alice.

Wie lange wird die Aktion eigentlich dauern? Bei mir steht, dass ich von 8-16 Uhr bereit stehen soll. Und was genau wird der Techniker vor Ort durchführen?

MCCornholio

Re: Anschlusstechnik bei SAGA/GWG für wt

Beitrag von MCCornholio » 8. Jun 2009 22:18

Denk mal der wird vom Telekom APL zum WT Kasten schalten also von WT auf die Kupferstrecke in deine Wohnung eine Verbindung herstellen.
Dann geht der in deine Wohnung nach dem die Leitung steht und schliesst dir den IAD an bzw. verstrippt deinen PC\Telefon mit den Geräten an der Telefondose.

Dauer maximal ne Stunde tippe ich .. eher ~30 Min (vorausgesetzt es geht alles glatt)

Variety

Re: Anschlusstechnik bei SAGA/GWG für wt

Beitrag von Variety » 8. Jun 2009 22:42

Cool danke.

dalig

Re: Anschlusstechnik bei SAGA/GWG für wt

Beitrag von dalig » 22. Jun 2009 08:32

Morgen ist der Tag der umstellung nun habe ich im vorwege einige Fragen zur Anschlusstechnik.
Angeschlossen wird in einer SAGA Wohnung ein ISDN Anschluss.

Frage: Benötige ich auch weiterhin einen Spliter und den NTBA ? oder wird das über die mitgelieferte Box geregelt.
Vielen Dan für die Info´s

dalig

Re: Anschlusstechnik bei SAGA/GWG für wt

Beitrag von dalig » 22. Jun 2009 11:02

vielen Dank für die schnelle Antwort :D

dalig

Re: Anschlusstechnik bei SAGA/GWG für wt

Beitrag von dalig » 24. Jun 2009 08:19

Gestern wurde ich nun an des WT-Netz angeschlossen. Es wurde in den vorangegeangenen Beiträgen nach den Erfahrungen gefragt. Hier nun meine persönlichen Erfahrungen

Angeschlossen wurde bei SAGA/GWG ein ISDN Anschluss.

Entfallen sind folgende Geräte: Spliter und NTBA.

Angeschlossen wurde wie im ersten Beitrag gezeigt Ein Zyxel Modem und die ´Tilgin Box an die TAE Dose.

An die Tilgin habe ich meine Fritz 7170 angeschlossen. Das alte Y Kabel habe ich nur für das Telefon verwendet und fürs Internet ein Netzwerkkabel von der Tilgin in den Lan Port 1 der Fritz Box.

Telefon und Internet haben auf anhieb Funktioniert. Auch das Portieren meiner Rufnummern hat Funktioniert.

Zur Geschwindigkeit. Die speedmesser im Internet konnte man alle in die Tonne treten !!!
Simultane Downloads haben höhere übertragungen angezeigt.

Mit der Fritzbox 7170 ist die bisher höchste Übertragung (mehrere Downloads gleichzeitig) bei 3,7 MB gewesen.

Ohne Fritzbox Tilgin direkt an einem PC lag der höchste wert bei 5,7 MB.

Das sind zwar noch keine 100 m/bits dies kann aber auch einen meinen PC liegen. Bisher habe ich nur unter XP getestet. Am Wochenende werde ich auch unter Linux Testen und meine Erfahrungen schreiben.

Bis bald

nordicjan

Re: Anschlusstechnik bei SAGA/GWG für wt

Beitrag von nordicjan » 24. Jun 2009 11:06

jo danke für den erfahrungsbericht,
3,7 Mbyte/Sec der FB überascht mich ja positiv, soviel hätt ich der "kleinen" gar nicht zugetraut :)
Dann kann ich die ja fast noch für VDSL 25 Empfehlen.... ;)

Zu deinen Download Werten:
Pack das heir mal in eine .reg datei und führe das aus:

Code: Alles auswählen

[HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Internet Settings]
"MaxConnectionsPer1_0Server"=dword:00000010
"MaxConnectionsPerServer"=dword:00000010

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\AFD\Parameters]
"DefaultReceiveWindow"=dword:003fcf00
"DefaultSendWindow"=dword:000ff3c0

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\Tcpip\Parameters]
"Tcp1323Opts"=dword:00000001
"TcpWindowSize"=dword:003fcf00
das passt deine TCP einstellungen an!
Dann könnte es besser laufen!

Zu dem Splitter und dem NTBA: das war ja klar...Anschlusstechnik ist ja VoIP mit evtl freigeschaltetem S0 Bus am Tilgin.....

Zu den leuten die Die technik kennen: ist das eigentlich bei WT Dann auch Annex A VDSL oder wird das Niedrige Frequenzband einfach genauso wie bei Annex B nicht genutzt?



Das Passt eine

dalig

Re: Anschlusstechnik bei SAGA/GWG für wt

Beitrag von dalig » 12. Jul 2009 13:21

Erfahrungsbericht zweiter Teil

ich hatte inswischen getestet ob ich bei meinen ISDN Anschluss auch Faxen kann.
Fax senden und empfangen ohne Probleme. Ich schreibe dies weil ich auch irgendwo in diesen Formum etwas zu den Thema gelesen hatte und es Fragen gab ob es über VOIP auch geht.

Zur Geschwindigkeit. Im ersten Teil hatte ich ja geschrieben, dass ich nicht die 100 Mbits erreiche. Ich hatte zuerst etwas überlegt ob mich an die hotline wenden sollte. Nachdem ich aber alles mehrmals getetstet hatte entschloss ich mich da mal anzurufen.

Das Gespräch verlief zu meiner vollsten Zufriedenheit. Ich meldete das ich ohne Verwendung eines routers nicht mal auf 50 Mbits komme. (Geschwindigkeit war in der zwischenzeit zurückgegangen)

Nach diesem Gespräch wurde ich nach 20 minuten zurückgerufen und man vereinbarte einen Termin. Dieser sollte 14 Tage später sein. Es wurde gefragt ob dies für mich ein Problemm sei. Ich sagte nein weil Internet ja lief. Halt nur nicht im sauseschritt.

Der Techniker kam. Stöpselte auch seinen PC an und kam sogar noch auf schlechtere Werte. Er rief wohl in der Technik an um das Modem Prüfen zu lassen und da wurde es witzig. Ich hatte gar kein Internet... Auf die Aussage das wir ja noch im Internet sind folgte Ratlosigkeit. Ich sagte nur dafür das wir nicht im Internet sind funktioniert es aber doch recht Gut.

Der nette Mensch stiefelte nun in den Keller Prüfte die Leitung. Danach lief er zum übergabepunkt und stellte mich wohl an einer der beiden stellen auf eine andere Leitung um.

Eine erneute Prüfung ergab das mein Modem hier nun erreichbar war. PC eingestöpselt und siehe da "Anschnallen und lossurfen".

Ich erreiche nun sogar über 100 Mbits laut Netmeter sogar einen Download von 15 MB. In Windows XP werden aber nach meiner Rechnung zwischen 10-12 MB in summe erreicht.

Zusammengefast kann ich sagen das ich sehr zufrieden bin. Ich kann daher W. Tel nur empfelen.

Einziger Wehrmuttropfen, meine FritzBox 7170 spinnt nun und boted bei download's immer neu. Heute sogar beim aufruf von Yahoo. Da muss ich wohl mal bei AVM anrufen. Hat jemand damit Erfahrungen gemacht ?

Darklord

Re: Anschlusstechnik bei SAGA/GWG für wt

Beitrag von Darklord » 29. Aug 2009 09:26

Moin,

mal ne doofe Frage. Reicht es meine beiden Analogen Telefone(derzeit noch TAE Stecker) mit neuen Kabeln(RJ11) zu versehen? Anscheinend sind ja 2 Ports mit RJ11 versehen um die Analogen Telefone darüber zu nutzen. Also Telefone einfach an den Tilgin und beide funktionieren?

Muss ich bzgl. IP Vergabe vom Router und angeschlossenen PC, Dreambox etc. was beachten? Nicht das meine Router IP mit der vom Tilgin gleich ist? Auf DHCP habe ich keinen Bock, ich will die IP´s selber vergeben können, das sollte ja ab Router auch kein Problem sein.

Danke für eure Hilfe

Benutzeravatar
it-fred
Administrator
Administrator
Beiträge: 3451
Registriert: 28. Jan 2002 10:59
Wohnort: K.
Kontaktdaten:

Re: Anschlusstechnik bei SAGA/GWG für wt

Beitrag von it-fred » 29. Aug 2009 12:19

Darklord hat geschrieben:Reicht es meine beiden Analogen Telefone(derzeit noch TAE Stecker) mit neuen Kabeln(RJ11) zu versehen? Anscheinend sind ja 2 Ports mit RJ11 versehen um die Analogen Telefone darüber zu nutzen. Also Telefone einfach an den Tilgin und beide funktionieren?
Ja das würde reichen, wenn die Belegung Korrekt ist. Vorraussetzung hier für ist aber 1 oder 2 analoge bestellte Anschlüsse bei wt. 1 analoger Anschluss = 1 (analoge) Buchse am Tilgin ist aktiviert. 2 analoge Anschlüsse = 2 (analoge) Buchsen sind am Tilgin aktiviert!
Muss ich bzgl. IP Vergabe vom Router und angeschlossenen PC, Dreambox etc. was beachten? Nicht das meine Router IP mit der vom Tilgin gleich ist? Auf DHCP habe ich keinen Bock, ich will die IP´s selber vergeben können, das sollte ja ab Router auch kein Problem sein.
Da die interne und externe Seite eines Routers getrennte Netze sind, ist die IP-Vergabe innerhalb deines privaten Netzes quasi egal.

it-fred

Darklord

Re: Anschlusstechnik bei SAGA/GWG für wt

Beitrag von Darklord » 29. Aug 2009 12:44

it-fred hat geschrieben:
Darklord hat geschrieben:Reicht es meine beiden Analogen Telefone(derzeit noch TAE Stecker) mit neuen Kabeln(RJ11) zu versehen? Anscheinend sind ja 2 Ports mit RJ11 versehen um die Analogen Telefone darüber zu nutzen. Also Telefone einfach an den Tilgin und beide funktionieren?
Ja das würde reichen, wenn die Belegung Korrekt ist. Vorraussetzung hier für ist aber 1 oder 2 analoge bestellte Anschlüsse bei wt. 1 analoger Anschluss = 1 (analoge) Buchse am Tilgin ist aktiviert. 2 analoge Anschlüsse = 2 (analoge) Buchsen sind am Tilgin aktiviert!
Muss ich bzgl. IP Vergabe vom Router und angeschlossenen PC, Dreambox etc. was beachten? Nicht das meine Router IP mit der vom Tilgin gleich ist? Auf DHCP habe ich keinen Bock, ich will die IP´s selber vergeben können, das sollte ja ab Router auch kein Problem sein.
Da die interne und externe Seite eines Routers getrennte Netze sind, ist die IP-Vergabe innerhalb deines privaten Netzes quasi egal.

it-fred
Danke für die Info

Erol

Re: Anschlusstechnik bei SAGA/GWG für wt

Beitrag von Erol » 31. Aug 2009 09:22

Eine Frage: Ich habe hier ein Speedport W920v mit integriertem VDSL-Modem. Mein PC ist über ein 10m langes LAN-Kabel angeschlossen. Ist es damit überhaupt möglich die volle Bandbreite von 100mb/s zu nutzen?
Ich habe gehört, dass man dafür ein spezielles Kabel braucht, und dass mit so einem Kabel nur max. 64mb/s möglich ist. Entspricht dies der Wahrheit?
In meinem PC ist eine 1GB-Ethernet Karte eingebaut!

Was kann ich tun, um die volle Bandbreite zu nutzen? :)

nordicjan

Re: Anschlusstechnik bei SAGA/GWG für wt

Beitrag von nordicjan » 31. Aug 2009 09:55

Ein Cat 5e Kabel Sollte reichen, meist ist der Standard dem dein Kabel entspricht draufgedruckt...schau mal nach.
Ein 10 Meter langes LAN kabel sollte aber in keinem Fall ein Problem darstellen.

Der W920 kann keine Vollen 100 Mbit und das Inegrierte DSL modem geht leider auch nicht im WT Netz,
du brauchst also einen Neuen Router, einfach im Routerforum mal schauen was dir gefällt

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder