Anschlusstechnik bei SAGA/GWG für wt

Alle technischen Themen, Fragen und Diskussionen, für die wir kein Spezialforum haben, passen hier rein.
Antworten
Benutzeravatar
it-fred
Administrator
Administrator
Beiträge: 3451
Registriert: 28. Jan 2002 10:59
Wohnort: K.
Kontaktdaten:

Anschlusstechnik bei SAGA/GWG für wt

Beitrag von it-fred » 18. Feb 2009 07:31

Um ein paar Fragen im Vorwege auszuräumen, hier der grundsätzliche Aufbau des Kundenanschlusses in SAGA/GWG-Wohnungen

Bild

"Endgeräte" sind PC oder Router für den Internetanschluss und Telefone/(Telefonanlagen)

Dieses Thema ist ausbaufähig und ich werde von Zeit zu Zeit, auch auf "Zuruf" (einfach hier posten) Details ergänzen.

weitere Infos

----------------------------------------------

Anmerkung des Moderaturs "Dirty Harry" vom 14.08.2015:
Der Thread ist jetzt schon etwas älter und eine Aktualisierung der Informationen wurde inzwischen erforderlich, um Kunden schneller den derzeitiger Sachstand erkennen zu lassen.
Siehe hierzu den nachstehend zitierten Beitrag des Nutzers "-k-" auf einer der Folgeseiten.
(viewtopic.php?f=35&t=3708&p=70684#p70684)
-k- hat geschrieben:Dieses Thema ist bereits ziemlich alt, aber da es im SAGA/GWG-Forum oben angeheftet und somit insbesondere für Neulinge dominant sichtbar ist, ist es an der Zeit, die Informationen hier mal etwas zu aktualisieren.

Denn die Diskussion in diesem Thema vermittelt zusammengefasst den Eindruck, dass folgende Aussagen allgemeingültig sind:
1. In SAGA/GWG-Wohnungen wird immer VDSL eingesetzt.
2. Bei diesen VDSL-Anschlüssen kommt immer das Gerät von Tilgin zum Einsatz.

Dass Punkt 2 inzwischen definitiv nicht mehr der Fall ist, wird zwar aus den restlichen Themen in diesem Forum deutlich.
Denn statt dem Tilgin-Gerät setzt Wilhelm.tel inzwischen offenbar die FritzBox ein.

Aber auch Punkt 1 stimmt nicht, obwohl dies meines Wissens nach hier im Forum noch nicht angesprochen wurde. Denn auch bei SAGA/GWG-Wohnungen werden mitunter Kabelmodem und Ethernet-Anschlüsse mit PPPoE-Zugang eingesetzt. Beides habe ich selbst erlebt: Das Kabelmodem in einem sehr alten Reihenhaus und der Ethernet-Anschluss in einem Neubau-Reihenhaus (in beiden Fällen wurde eine aktuelle FritzBox geliefert). Vielleicht sind das jeweils Ausnahmefälle, der Vollständigkeit halber sollte diese Information jedoch in diesem Thema aufgeführt sein.

Darklord

Re: Anschlusstechnik bei SAGA/GWG für wt

Beitrag von Darklord » 18. Feb 2009 10:51

Danke für die Info über so einen Anschluss ist auch 100Mbit realisierbar?

Benutzeravatar
it-fred
Administrator
Administrator
Beiträge: 3451
Registriert: 28. Jan 2002 10:59
Wohnort: K.
Kontaktdaten:

Re: Anschlusstechnik bei SAGA/GWG für wt

Beitrag von it-fred » 18. Feb 2009 12:51

ja, so werden die 100MBit/sek-Produkte auch angeschlossen.

nordicjan

Re: Anschlusstechnik bei SAGA/GWG für wt

Beitrag von nordicjan » 18. Feb 2009 20:25

Kann man da auch andere Geräte Anschließen?

Ich meine der IAD wird ja wohl nen VOIP client Sein oder?
So wie du das gezeigt hast ist ja keine "echte" Telefonverbindung da.

Ist es möglich eigene Geräte zu verwenden?

Kann Ich davon ausgehendas die Verbindung folgendermaßen ist:


TAE
||
<Doppelader VDSL>
||
VDSL Modem
||
<Ethernet>
||
IAD = <Analog> -> Telefone ODER <S0 Bus> falls die ISDN Option gewählt ist
||
<Ethernet>
||
PPPoE Client (Router/PC)

Benutzeravatar
it-fred
Administrator
Administrator
Beiträge: 3451
Registriert: 28. Jan 2002 10:59
Wohnort: K.
Kontaktdaten:

Re: Anschlusstechnik bei SAGA/GWG für wt

Beitrag von it-fred » 19. Feb 2009 17:03

Korrekt, so ist es. Man kann ab dem IAD (Hersteller: Tilgin) eigene Geräte verwenden. Der IAD bzw der Zugang zum wt-Netz ist leider nicht auf andere Hardware zu übertragen und wird nur durch den IAD bereitgestellt.

dalig

Re: Anschlusstechnik bei SAGA/GWG für wt

Beitrag von dalig » 19. Feb 2009 18:23

Ich habe da mal ein zwei Fragen

1. Nutz Wilhelm Tel die Infrastruktur der Telekom (wegen der TAE Dose)
2. kann ich meine FritzBox 7170 weiter nutzen?
3. kann ich zusätzliche VOIP Anbieter nutzen? (über Fritz Box)
4. kann ich die W – Tel Nummern auch im Ausland Nutzen ?

Vielen Dank

joergla

Re: Anschlusstechnik bei SAGA/GWG für wt

Beitrag von joergla » 19. Feb 2009 18:47

dalig hat geschrieben:
1. Nutz Wilhelm Tel die Infrastruktur der Telekom (wegen der TAE Dose)
2. kann ich meine FritzBox 7170 weiter nutzen?
3. kann ich zusätzliche VOIP Anbieter nutzen? (über Fritz Box)
4. kann ich die W – Tel Nummern auch im Ausland Nutzen ?

Vielen Dank
1. Keine Ahnung
2. Ja, läuft auch bei mir hinter dem Tilgin, aber als Nat Router, über DSL geht das nicht am Tilgin.
Bekommst bei der 7170 aber maximal 30 MB/s Downlad. Wenn ich Bandbreite benötige stecke ich meinen rechner direkt an die Tilgin. Muss halt noch warten, bis die neue AVM auf den Markt kommt.
3. Ich hab die 7170 jetzt nur noch für VOIP, Wlan und Telefonanlage angeschlossen und das funktioniert jetzt (nach Anfangsproblemen) auch alles reibungslos.
4. Keine Ahnung

Benutzeravatar
it-fred
Administrator
Administrator
Beiträge: 3451
Registriert: 28. Jan 2002 10:59
Wohnort: K.
Kontaktdaten:

Re: Anschlusstechnik bei SAGA/GWG für wt

Beitrag von it-fred » 19. Feb 2009 19:58

dalig hat geschrieben:Ich habe da mal ein zwei Fragen

1. Nutz Wilhelm Tel die Infrastruktur der Telekom (wegen der TAE Dose)
2. kann ich meine FritzBox 7170 weiter nutzen?
3. kann ich zusätzliche VOIP Anbieter nutzen? (über Fritz Box)
4. kann ich die W – Tel Nummern auch im Ausland Nutzen ?

Vielen Dank
1. Die wilhelm.tel GmBh hat ihr eigenes Netz lediglich die letzen Meter werden, um keine weiteren Baumaßnahmen in den Häsuern durchzuführen (da grad erst in den meisten Objekten aufgerüstet wurde), für die wt-Technik genutzt
2. ja, das interne Modem muss abgeschaltet werden und dann auf LAN Ader Fritzbox muss eine Verbindung mit dem tilgin hergstellt werden (z.b. auf Port "LAN A" des Tilgin) mit einem Netzwerkkabel. Wie "joergla" schon geschrieben hat ist der Durchsatz der Fritzbox begrenzt. siehe auch =>> viewtopic.php?f=24&t=3218
3. ja klar. wt bietet einen freien Internetzugang an
4. nein, die Telefonnummern sind nur an dem Anschluss nutzbar an dem die Portierung stattfindet.

Mydgard

Re: Anschlusstechnik bei SAGA/GWG für wt

Beitrag von Mydgard » 20. Feb 2009 01:03

Nur mal aus Interesse: Wenn man das IAD weglässt, kann man dann trotzdem ins Internet, nur das Telefon geht halt nicht? So ist das bei Hansenet mit Sphairon (IAD), da das Sphairon für die Telefonie benötigt wird, wenn man nun aber kein Telefon braucht kann man den Rechner auch direkt ans Modem hängen ...

Wie ist das hier?

nordicjan

Re: Anschlusstechnik bei SAGA/GWG für wt

Beitrag von nordicjan » 20. Feb 2009 03:04

Wie "Robust" sind den die IAD's ?

Sind die Reine Layer 1 Bridges oder greifen die auf irgend ne weise auch auf auf layer 2 und 3 ein?

Ich frage weil Layer 3 Geräte ja (wenn sie Billig sind) mal ganz gerne Instabil werden
wenn man Vieeele TCP Verbindungen Öffnet!

ich hab ganz gerne für einige Anwendungen zig verbindungen offen... (>5000)
könnte die WT hardware dann schlapp machen?

Darklord

Re: Anschlusstechnik bei SAGA/GWG für wt

Beitrag von Darklord » 20. Feb 2009 07:27

nordicjan hat geschrieben:Wie "Robust" sind den die IAD's ?

Sind die Reine Layer 1 Bridges oder greifen die auf irgend ne weise auch auf auf layer 2 und 3 ein?

Ich frage weil Layer 3 Geräte ja (wenn sie Billig sind) mal ganz gerne Instabil werden
wenn man Vieeele TCP Verbindungen Öffnet!

ich hab ganz gerne für einige Anwendungen zig verbindungen offen... (>5000)
könnte die WT hardware dann schlapp machen?
Torrent?

Ich glaube als Poweruser bist du ganz schnell raus bei WT

Gibt es Empfehlungen welche Router die 100Mbit schaffen?

dalig

Re: Anschlusstechnik bei SAGA/GWG für wt

Beitrag von dalig » 20. Feb 2009 10:35

Moin,

erstmal Danke für die schnellen Antworten auf meine ersten Fragen.

welche Tilgin Box wird den zurzeit ausgeliefert. Ich habe mal geschaut da gibt’s ja viele Modelle. Ist es die Tilgin HG1311i die hat ja 4 Lan Ports und Wlan oder eine andere.

Wenn es eine mit mehreren Lan Ports ist könnte ich doch einen direkt mit einem PC verbinden und meine FritzBox an einen zweiten Port klemmen oder ?

WLan könnte ich dann auch über die Tilgin laufen lassen :D

dalig

Re: Anschlusstechnik bei SAGA/GWG für wt

Beitrag von dalig » 20. Feb 2009 12:54

Warum wird das den abgeschaltet? Wenn bei den meisten routern ein Geschwindigkeitsverlust ist wie oben beschrieben. Der Kunde könnte sich doch einen zusätzlichen router sparen

mETz

Re: Anschlusstechnik bei SAGA/GWG für wt

Beitrag von mETz » 20. Feb 2009 13:18

Darklord hat geschrieben: Torrent?

Ich glaube als Poweruser bist du ganz schnell raus bei WT
Schön, dass du das "glaubst", bestätigen kann ich das allerdings keinesfalls. Außerdem benötigt man nicht wirklich 5000 Verbindungen allein für Torrents.
Gibt es Empfehlungen welche Router die 100Mbit schaffen?
Routerempfehlungen gibt es hier im Board, ich bin jetzt aber mal genauso faul wie du (Tipp: Der Thread ist sogar festgepinnt) ;)
dalig hat geschrieben:Warum wird das denN abgeschaltet? Wenn bei den meisten routern ein Geschwindigkeitsverlust ist wie oben beschrieben. Der Kunde könnte sich doch einen zusätzlichen router sparen
Es gibt genügend Gründe warum der Zugriff nicht möglich ist, angefangen von unfähigen Anwendern die die Kiste nicht konfigurieren können und dann bei der Hotline anrufen bis zu Spielkindern, die dann evtl. die von WT eingestellten Optionen verdrehen die sich sicherlich nicht einzeln auf "readonly" umschalten lassen. Die einzige Möglichkeit eine verlässliche Konfiguration im Tilgin zu haben ist für WT also die komplette Sperrung der Kiste. Evtl. ist für später sogar noch mehr geplant, das waren aber bisher auch nur Mutmaßungen hier auf dem Board, offiziell gibt es dazu keine Aussagen.
Btw, Ich persönlich würde mir diesen Hardwareberg nicht andrehen lassen, ich bin mit dem Kabelmodem zufrieden. Leider gibt es die KM-Technik in Hamburg kaum/garnicht (zumindest nicht von WT).

Darklord

Re: Anschlusstechnik bei SAGA/GWG für wt

Beitrag von Darklord » 20. Feb 2009 13:25

mETz hat geschrieben:
Darklord hat geschrieben: Torrent?

Ich glaube als Poweruser bist du ganz schnell raus bei WT
Schön, dass du das "glaubst", bestätigen kann ich das allerdings keinesfalls. Außerdem benötigt man nicht wirklich 5000 Verbindungen allein für Torrents.
Gibt es Empfehlungen welche Router die 100Mbit schaffen?
Routerempfehlungen gibt es hier im Board, ich bin jetzt aber mal genauso faul wie du (Tipp: Der Thread ist sogar festgepinnt) ;)
Glauben ist ja immer noch jedem selbst überlassen :idea:

Tja, den Thread habe ich gesehen, gelten die Empfehlungen auch für die bei den Saga/GWG Kunden benutzten Komponenten?

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder